Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Grafikproblem

Hi, ich komme gleich mal zur Sache:

Jedesmal wenn ich meinen PC starte, sehe ich schon im Bios komische Streifen auf meinem Bildschirm, die dann auch dableiben wenn er bootet.
Wenn er aber Windows normal booten will und das Bootlogo hinter sich hat, kommt ein Bluescreen und er startet neu.
Ich kann Windows nur noch im sicheren Modus starten und auch dort habe ich diese Streifen auf meinem Bildschirm.

Wie es dazu kam: Kann ich leider nicht genau sagen, da ich zu dem Zeitpunkt als es geschah für 5 Minuten aus meinem Zimmer gegangen bin, vorher hatte ich FarCry gespielt und dann auch beendet wie ich rausgegangen bin. Als ich wieder in mein Zimmer kam, hörte ich gerade wie er neu startete und ich sah schon die Streifen...

Meine Vermutung: Er hatte einen Bluescreen und hat sich neu gestartet, allerdings ist es mir ein Rätsel wie es dazu kam, schließlich arbeite (und spiele :D) ich schon lange (fast) ohne Probleme mit meinem PC.

Denkt ihr man kann dieses Problem beheben ohne neue Hardware zu kaufen?
Ich hoffe nur, dass nicht die Grafikkarte hin ist, das würde für mich nämlich bedeuten gleich ein komplett neues System zu kaufen...

Achja, mein System:
CPU: Intel 6300 2x1,8 GHz
Grafikkarte: Nvidia GeForce 8800GTS 320MB
RAM: 2x1GB 800MHz
Netzteil: 450W Corsair
Betriebssystem: Windows 7 RC 

« Letzte Änderung: 28.08.09, 13:56:15 von Triver »


Antworten zu Grafikproblem:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hatte genau die selbe Grafikkarte, hab sie aber immer schön kühl gehalten, was meinst du, ist es in deinen Gehäuse im Allgemeinen heiß?
Ich würde auf defekte Grafikkarte tippen.

 

Zitat
Ich hoffe nur, dass nicht die Grafikkarte hin ist, das würde für mich nämlich bedeuten gleich ein komplett neues System zu kaufen...


Wieso neues System?.  

Steck eventuell mal die Grafikkarte aus dem Pc und säuber sie mal.

Und schau ob der lüfter noch geht an der grafikkarte.
« Letzte Änderung: 27.08.09, 22:48:00 von patrickcool »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Denke eher das wenn sie fehlerhaft ist, dann ist sie ganz hinüber, weil so schnell kann sich nichtmal ne 4890 erhitzen das schon beim BIOS Probleme auftreten ;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ja, leider ist es in meinem Gehäuse nicht gerade kühl, ich schätz mal so ca 60° - 70° waren bei meiner Grafikkarte unter Normalbetrieb.
Allerdings kann ich mir nicht erklären wieso es unter diesen Umständen passierte, schließlich habe ich meine Grafikkarte schon viel mehr belastet (und auch länger) als in dieser Situation.

Ich hab mal die Karte rausgenommen und gesäubert, hat aber leider nichts gebracht, Lüfter dreht sich auch wie immmer.

Ein neues System deshalb, weil es wie schon gesagt nicht gerade kühl ist und ich nicht 100€ oder so für die gleiche Karte nochmal ausgeben möchte. Wenn ich eine bessere kaufen würde, müsste ich mir auch ein anderes Gehäuse anschaffen, schließlich will ich ja nicht dass es wieder so endet wie jetzt. Außerdem wurde das Netzteil auch ziemlich warm, sowie die CPU (auch wenn ich sie nicht hochgetaktet hatte). Fazit: Entweder ein neues System oder eine schlechtere Grafikkarte kaufen (wenn man wirklich eine neue besorgen müsste)

Achja: Mainboard ist Asus P5B und den ganzen PC hab ich jetzt ca 1einhalb Jahre, also dürfte es nicht an Altersschwäche oder sowas liegen oder? :)

edit: ok, lol ich hab mal so aus Verzweiflung (weil Windows es mir vorgeschlagen hat) das "Windows Memory Diagnostics Tool" laufen lassen und mitten im Test waren die Streifen plötzlich weg und Windows lässt sich ganz normal starten! Ich weiß zwar nicht ob das Tool irgendwas "repariert" hat (Meldungen hats keine gegeben) oder ob ich ihn einfach nur durchlaufen lassen musste, jedenfalls läuft er wieder normal.
Was meint ihr, soll ich mich nicht zu früh freuen oder eventuelle Vorsichtsmaßnahmen treffen? Ich hab so gutes geht versucht ihn zu kühlen, ich glaub ich lasse einfach das Gehäuse offen, scheint die beste Kühlung zu sein die ich erreichen kann...
Und was denkt ihr was das Problem war?

« Letzte Änderung: 28.08.09, 12:21:30 von Triver »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Naja das Windows Memory Diagnostics Tool ist dafür gedacht die Speicher zu testen ob hier eben ein defekt vorliegt. Kann sein das deine Speicher Probleme machen und eben aus Zufall nach dem Test alles wieder ging, den die Software hat keine reparierende funktion.

Ich würde die Ram mal mit "Memtest" testen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Und vielleicht auch mal Gehäuselüfter einbauen, sind schon wichtig.
Du hast doch bei deiner Grafikkarte den Referenzkühler der die heiße Luft gleich aus dem Gehäuse befördert, hol dir mal das Programm Riva Tuner und dreh dann den Lüfter höher.
Ausserdem stimme ich 50-Power zu, Ram macht häufiger Probleme als man denkt, also Memtest laden.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Memtest bracht keine Errors, scheint also alles normal mit dem Speicher zu sein, Gehäuselüfter sind problematisch, da ich ein kleines Gehäuse habe und ich weiß nicht ob das was bringt, wenn die lüfter im Millimeterabstand nebeneinander (oder im falle des CPU kühlers übereinander) einbaue...außerdem kommt es mir so vor, als ob unter der Grafikkarte die größte Hitze herrscht und alle Slots sind im oberen Teil des Gehäuses...

Und zu Riva Tuner: Wie hoch soll ich denn den Lüfter drehen? Oder macht er das automatisch? Ich will nämlich nicht, dass der Lüfter hin wird weil er zu stark aufgedreht ist...

edit: und wo dreh ich da den Lüfter höher?^^

« Letzte Änderung: 28.08.09, 13:55:40 von Triver »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Also, du gehst auf das Kästchen neben Driver Settings, dort klickst du auf den ersten Button von links, dann müsste ein Fenster erscheinen wo du übertakten kannst, oben siehst du mehrere Tabs, da gehst du auf Fan dann machst du auf Direct Control und stellst ein, kannst ja hinten am Gehäuse fühlen was raus kommt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ok, allerdings kommt nicht grad viel raus, auch wenn ich voll aufdrehe (man merkt schon einen unterschied, aber eher minimal). ist das normal bei grafikkartenlüftern oder sollte das schon ordentlich was rauskommen?

und könnte es sein, dass der lüfter hin wird, wenn ich ihn immer auf fast höchstleistung laufen lasse?

achja, kann ich da auch irgendwo die temperatur ablesen in dem programm?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ist hinten das Gehäuse überhaupt offen wo die Luft rauskommen soll?
Die Temp kannst du am zuverlässigsten mit Everest Ultimate auslesen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wie meinst du offen? Die Lüftungsschlitze der Grafikkarte schauen hinten raus (oder liegen offen) wenn du das meinst.

Ich spüre da auch einen zarten Lufthauch wenn ich fühle, aber könnte es auch vielleicht sein, dass der Lüfter ansaugt?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Nein, eigentlich nicht, aber ich weis der Referenzkühler der GTS ist schwach, dann entweder neues Gehäuse oder damit leben.
Was sagt Everest?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hi, bin leider nicht dazu gekommen die temperatur der karte zu messen, da leider mein bruder wieder das problem mit den streifen hervorgerufen hat durch spielen von far cry... (könnte es sein, dass das spiel die karte überhitzt oder so? aber ich habe ja auch schon mal crysis auf "hoch" einen ganzen tag lang gespielt, kann ich mir also irgendwie nicht vorstellen, dass far cry belastender ist...)

wenigstens konnte er mir beschreiben wie das problem "entstand": nach ca einer viertelstunde spielen (die grafik war auf höchsteinstellungen), erschienen plötzlich wenige kleine punkte auf dem bildschirm und das spiel lief nur noch mit ca 1 fps. kurz darauf wurden die punkte zu den streifen und der pc stürzt ab (man konnte das spiel weder beenden noch auf den desktop wechseln).

ich habe schon versucht das "windows memory diagnostics tool" drüberlaufen zu lassen (ohne viel hoffnung :)) und habe auch schon die karte rausgenommen und gesäubert, diesmal blieb das problem aber...hätte einer von euch eine idee was man noch machen könnte? ich werde demnächst mal versuchen einen screenshot von den streifen und dem bluescreen zu machen und posten...

hoffe ihr könnt mir helfen :-\

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ha, da hab ich noch was, aus meinen alten Tagen mit meiner defekten X850XT
 


« Windows XP: Wie bekomme ich meine CPU Q 9650 auf 4 GHZVista: Downgrade zu XP - welche Treiber brauche ich? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
BIOS
Das BIOS (Basic Input Output System) ist ein Programm in jedem PC, auf einem EPROM eingebrannt auf dem Mainboard. Dadurch bleibt es auch nach dem Ausschalten des Rec...

Bildschirmschoner
Der eigentliche Sinn des Bildschirmschoners ist, den Bildschirm vor dem Einbrennen des Monitorbildes zu schützen.Während das bei neueren Monitoren auch nach Stu...

Bildschirm
Der Bildschirm, Monitor oder das Display ist das Gerät, auf dem die grafische Ausgabe des Computere zu sehen ist. Bei den aktuellen Flachbildschirmen gibt es die &au...