Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Pc geht nach gewisser Zeit beim spielen aus.

Hy Leute,

nach gefühlten tausend gelesenen Forenbeiträgen bitte ich nu um Hilfe  :-\

Problem:
Wie im Titel beschrieben geht mein Rechner beim spielen aus. Der Spaß beginnt nach 10-30 Minuten. Schwarzer Bildschirm, Saft wech.
Erneutes einschalten lässt ihn meistens wieder leben, jedoch gab es auch scho Fälle, wo er sich nach 2-3 Sekunden im Bootscreen verabschiedet hat. Das passiert aber nur nachdem er kurz vorher ausgegangen ist!
Das Problem habe ich erst seit dem ich den Tower an andere komponenten (Bildschirm, Sound, Maus etc.) in meinem 2. Wohnsitz angeschlossen habe. (Einmal Transportiert, vorher war alles easy).

System:
Vorher Win XP -> Seit 3h Windows 7 -> keine Besserung
AMD Athlon 64 X2 Dual Core Processor 6000+
Gigabyte GA-MA790X-DS4
Arbeitsspeicher sagt mir Everest 3070..
Graka Radeon HD 4870

Was habe ich bereits versucht?
- Bis auf Monitor alle externen Komponenten ausgewechselt/weggelassen, ausser Monitor (Benutze einen Adapter damit der angeschlossen werden kann)
- Steckdosen gewechselt/Strom aus anderem Zimmer,  Kabel ausgetauscht.
- Betriebssystem neu aufgezogen/formatiert
- Windows 7 RAM Fehler-Diagnose
- Lüfter überprüft/grob gereinigt
- Aktuelle Grafiktreiber installiert
- Gehäuse ist derzeit durchgehend offen

Temperaturen:
Graka 80°C Fan Speed: 25% (davon habe ich leider gar keine Ahnung ob des normal ist oder nicht)

Im BIOS habe ich folgende Werte abgelesen:
Systemp: 42°C
CPUtemp: 54°C

Möglicherweise Spannungswerte  ;D? (Auch keinen Schimmer...)
Vcore: 1.424V
DDR2 1.8V : 1.888V
+3.3V : 3.312V
+12V : 11.920

Zuzüglich sollte ich noch erwähnen das ich damals beim Kauf der GraKa ein neues Netzteil kaufen musste, weil mein altes nicht genug geliestet hat. Mit dem neuen ging es lange Zeit gut.. bis es dann nach ca. 1-2 Jahren den Geist aufgegeben hat und ich mir ein neues zugelegt habe.
Das war vllt. vor ~ 6-10 Monaten
Ich Tippe auf des Netzteil, habe aber keine Möglichkeit mir eins zu leihen und wollte dieses mal vermeiden auf gut Glück einzukaufen^^..

Ich hoffe der Text und das Dasein als Gast schreckt keinen ab.

Bitte um Hilfe.


lg matthes


 



Antworten zu Pc geht nach gewisser Zeit beim spielen aus.:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Temperaturen:
Graka 80°C

Beim Spielen oder wenn du nichts machst?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hi.

was für ein netzteil hast denn gekauft?
poste mal bitte die bezeichnung. 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
CPUtemp: 54°C
Im Leerlauf oder bei Last?
Das währe ja für einen DualCore bei Leerlauf enorm viel!

 
Zitat

Temperaturen:
Graka 80°C
Zitat

Beim Spielen oder wenn du nichts machst?


Das ist bei Last ja schon fast unmöglich  :o
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

Ist der PC vllt. verstaubt? Die GraKa Temperetur ist nämlich nicht gerade Normal... Mach doch mal das Gehäuse auf und schaue, ob die Lüfter verstaubt sind.

Gruß,
Eragon

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten!

@Supertoy_Teddy: Läuft konstant zwischen 79-80°C bei leerlauf und Belastung... Belastung ist in dem Fall Left 4 Dead zum testen gewesen.Änderung eher unnormal. In einem Test meine ich gelesen zu haben das 77°C normal wären bei der Karte. (Ohne Gewähr.. :-X)

@Elephand: Den Wert habe ich nach dem Absturz abgelesen.
Wenn das wirklich enorm viel für einen Dual Core ist, könnte es das natürlich sein.. habe mal gefühlt, des Teil ist enorm heiss und die anliegenden RAM Blöcke scho fast genauso. (Ich reinige gleich mal ordentlich)

@ Eragon
Verstaubt, Joah. Etwas. Wie gesagt habe ich die Lüfter grob gereinigt. Werde gleich mein best mögliches tun um alles rauszubekommen =)

@ Dice: Mein Netzteil ist von "Power" LC6550GP2 V2.2. Meine Situation mit der neuen Grafikkarte habe ich damals in einem Fachhandel geschildert und mir wurde dieses NT in die Hand gedrückt..

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

An deiner Stelle würde ich mal: Den Grafiklüfter auf Vollast laufen lassen, und dann nach 10min Leerlauf versuchen zu spielen.
Welchen CPU Kern hast du? Brisbane oder Windosr? Weil die Standardspannung ist sehr hoch.

Wenn das oben genannte nicht klappt, dann solltest du es zuerst mit einem neuen (qualitativen!!!) Netzteil versuchen.
Ausserdem kannst du noch die Lüfter putzen, und (umindest beid er CPU) die Wärmeleitpaste erneuern.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

so sehe ich das auch.

das netzteil ist wirklich nichts besonderes.
es ist gut möglich,daß dir dieses probleme bereitet.
wenn alles empfohlende nicht klappt,würde ich es auf jeden fall mit einem anderen netzteil versuchen.
aber nicht wieder eins für 40 euro.
kauf dir ein vernünftiges markennetzteil.
lass dich nicht von hohen wattzahlen blenden.
wenn du bezüglich eines neuen NTs fragen hast,wirst du hier mit sicherheit hilfe bekommen.
gruss dice
 

« Letzte Änderung: 06.02.10, 12:02:07 von Dice »

CPU Kern: Windsor
Lüfter sind jetzt richtig sauber - Crashtest folgt noch.

Wie kann ich den Lüfter auf Vollast laufen lassen :)?

Mit Wärmeleitpaste habe ich leider gar keine Erfahrungen, dabei Mist zu bauen geht wohl relativ schnell, hm?


Wenn es am Netzteil liegen sollte, komme ich wohl nicht daran vorbei mir ein neues zuzulegen. Ist eine lebzeit von 6-10 Monaten "normal" für Billignetzteile...?


Danke

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

wäremleitpaste auftragen etc. kannste selber mal googln.
gibts genügend anleitung im I-net.

aber ich finde die temp von der cpu eigendlich nicht sehr hoch.
das sollte nicht das problem sein.

hast du mal direkt nach einem rechnerabsturz die nase in das gehäuse gehalten.?
kling jetzt ersmal ein wenig seltsam,aber es kann schon sein das man etwas verkokeltes riecht.
ich hatte schon mal so einen fall.ich konnte den rechner auch danach immer wieder starten,aber das NT war einfach überfordert und kurz vorm platzen. 

« Letzte Änderung: 06.02.10, 13:44:24 von Dice »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Den Lüfter sollst du ständig auf Vollast laufen lassen, eben während dem Gamen, um zu sehen wie heiß die Karte dann wird.
Das macht dem Lüfter selbst nichts.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

muss net unbedingt das netzteil sein und obs jetzt soooo schlecht ist würde ich mal bezweifeln, hab auch nen 6000+ und dazu ne 3870x2 (aka stromfresser) und ich hab keine probs...
....die wärmeleitpaste musst du ganz dünn auftragen, am besten nen klecks auf die cpu "klecksen" und ganz dünn mit dem finger verteilen, gleichmäßig, ist eigentlichgarnicht so schwer...
mfg

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

mit sicherheit kann das keiner sagen.
und dein system kannst du auch nicht so einfach mit seinem vergleichen.
er hat nun genügend tipps bekommen.

aber nochmal zur wärmeleitpaste.
die trägt man nicht mit dem finger auf.
da fangen nämlich schon die ersten fehler an.
  

« Letzte Änderung: 06.02.10, 13:52:56 von Dice »

Hey.
Vielen Dank für die zahlreichen Tipps und Lösungsansätze. Hat mir sehr geholfen.
Ich werde nuh Schritt für Schritt alles durchgehen und auf besserung hoffen  8)

Melde mich dann die Tage ob es wieder läuft. Dauert ja alles seine Zeit :)

lg
meph

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
aber ich finde die temp von der cpu eigendlich nicht sehr hoch.
das sollte nicht das problem sein.
Bei meinem Quad-Core, welcher deutlich schneller warm wird als ein Dual-Core, ist mein Tollerranzbereich mit 50°C erreicht, wird es wärmer, schalte ich das System aus ;)

Sitzt den der Kühler überhaupt fest auf der CPU, und ist es ein Intel Box kühler, oder ein anderer, gekaufter Kühler? :)
 

« win-xp - Ich kann plötzlich keinen Sound mehr hören. Festplatte partitionieren bei Toshiba-A500-Laptop »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Schmutztitel
Als Schmutztitel - auch Schutztitel, Vortitel oder Vorsatztitel genannt - bezeichnet man die erste  gedruckte Seite eines Buches, auf der nur Autorenname und Titel s...

Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...

Bildschirmschoner
Der eigentliche Sinn des Bildschirmschoners ist, den Bildschirm vor dem Einbrennen des Monitorbildes zu schützen.Während das bei neueren Monitoren auch nach Stu...