Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Notebook G73J zu warm?!

Hallo,
mein Notebook G73J (2 Monate alt) finde ich wird ein bisschen zu sehr warm und die Lüfter könnten mehr Leistung bringen!

Der Prozessor (i5) finde ich ist im grünen Bereich bei 45°C, Kerne unter 40°C.

Die Grafikkarte (ATI Mobility Radeon 5870) dagegen auch bei Windows oder im Internet, über 60-65°C.

PCH auch 60°C.


Und der Grafikkartenlüfter läuft immer auf 30%. Wenn der wenigstens 50% geben würde, könnten die Temp sicherlich um einiges gesenkt werden.


Aber irgendwie finde ich ist die Luftstromverteilung nicht gut durchdacht, ich weiß zwar nicht genau, auf welcher Seite die Luft von welchem Teil rauskommt. aber muss klar feststellen das bei der einen Seite kaum etwas zu merken ist, wobei die andere Seite manchmal förmlich glüht.

Wollte mal fragen ob das so normal ist? Und ob man selber irgendwas optimieren kann?

Danke!



Antworten zu Notebook G73J zu warm?!:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ist das unter Last oder im Idle? Mobilekomponenten halten viel aus, die meisten CPUs sind über 100°C spezifiziert, die Grafikkarten noch etwas mehr.

Idle

aber wundert mich halt das man das so konstruirt hat das 3 Geräte die viel Wärme erzeugen aus 1 Lüfter geleitet werden. Und die Lüfter recht wenig drehen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Kannst ja im BIOS und bei Windows schauen ob es Lüfterprofile wie "Silent, Optimal, Performance" gibt wie bei meinem ASUS Board.
Wie heiß werden die Teile bei Last?

Also: ich habe ein Asus G73J mit i7-720QM Prozessor...auf der rechten Seite ist die Grafikkarte, da diese heißer wird, läuft der Lüfter auf der rechten Seite immer etwas höher und es kommt einem fast so vor als würde sie unter Last brennen. Ich habe das Problem, dass wenn ich Battlefield BC2 spiele, die Grafikkarte über 105 Grad heiß wird und sich dann ausschaltet (unter Leerlauf bei 60). Der Prozessor ist dabei nur 75 Grad warm (sonst 40-45 Grad unter Leerlauf).
Asus schreibt: "Perfekte Kühlung & leiser Betrieb"...das mit dem Leise stimmt, doch die Grafikkarte überhitzt bei mir sehr schnell. Meiner Meinung nach ist das überhaupt nicht perfekt!
Kann ich irgendwas machen, ohne Leistungseinbuße zu haben, das Notebook kühler zu bekommen? Wie z.B. noch mehr Spannung an den Lüfter zu geben (also z.B. 110%)?

So wie ihr das beschrieben habt, habe ich das selbe problem. Grafikkartentemperatur im normalbetrieb 60-66°C aber wenn ich COD MW2 spiele steigert sich das auf über 100°C und irgendwann schaltet sich das Notebook einfach aus.

MfG

bitte um hilfe danke

Ab 104 Grad schaltet sich das Board ab.

Ich empfehle dir, das Gerät mal einzuschicken. ASUS schlägt vor, die GPU Thermal Assy auszutauschen. Das wird kostenlos erledigt,weil das bei ASUS ein bekanntes Problem ist.

Desweiteren ist es bei den 73ern von Nöten, auf die Bios-Version 2.11 upzugraden, da ab 2.11 die Lüftersteuerung überarbeitet worden ist.

Niemals das Bios unter Windows updaten. Dabei gehen diverse Bits verloren, die unter anderem die blaue Lichtleiste mit ansteuern.

Sonst noch Hilfe gefällig? Einfach melden

 :( :-[ja hat so 120° wenn ich minecraft spiele und im leerlauf 80-90 die lüfter drehen nur auf 30% einmal hatte ich das problem mit den bios gelöst und dann neues windows 7 neue treiber nue bios aba abschturz ab 124° inetwa


« Windows 7: 6 Gb (3.25 verwendbar)PC zusammenstellen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!