Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows XP: Ist es möglich, dass ein Netzteil deswegen kaputt geht?



Mein Computer-System: Athlon Dual-Core 4000 mit Windows XP
Eingebaut war ein ENERMAX EG465P-VE Netzteil
Mein PC ist etwa 4-5 Jahre alt.

Anfangs stürzte der Rechner beim Abspielen von Filmen ab.
Erst dachte ich, es läge an der Grafikkarte, aber beim Hochfahren kam kein Gepiepe oder Fehlermeldungen.
Dann fing das Netzteil an zu stinken (Nach Kabelschmor)
und ich hab von einem Bekannten ein Natzteil aus einem laufenden System einbauen lassen, welches bei Inbetriebnahme anfing zu stinken und zu funken (laut Aussage des Bekannten)
Dessen Meinung war, es läge am Motherboard.
Ist das möglich?


Antworten zu Windows XP: Ist es möglich, dass ein Netzteil deswegen kaputt geht?:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Eigentlich sollte es nicht am Board liegen, so hohe Spannungen kann das gar nicht fordern (im Idle), dass das Netzteil dadurch durchbrennt, insbesondere wenn dieses über Schutzschaltungen verfügt.
Schau dir sämtliche Kabel an (auch von Steckdose zu NT), vielleicht ist irgendwo ein Kurzschluss entstanden.

Wasfür ein Netztel war das neu eingebaute?
Und wasfür Hardware steckt sonst in deinem PC?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Leider weiß ich das im Moment nicht so genau. Der Rechner gehört meiner Tochter und ich weiss nur, dass eine mittelprächtige ATI-Radeon-Karte und ein DVD-Brenner von LG eingebaut ist. Ansonsten nur ne Webcam. Z.Zt. hat sie noch nicht mal Internet.
Das Netzteil, das zuletzt eingebaut wurde, stammte aus einem Rechner, der aus einer Firmenaufgabe stammte, und der bis dahin auch ohne Probleme lief.


Mein Bekannter meinte allerdings, dass es möglich wäre, dass auf dem Bord selbst ein Kurzschluss ist, der dafür verantwortlich ist.

« Letzte Änderung: 06.05.11, 13:27:09 von k4rm4m00n »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

natürlich kann es sein, dass das Motherboard einen Eingangskurzschluss fabriziert hat.
Nochmal genau die Netzteilanschlüsse betrachten, ob da eventl. Schmorstellen zu beobachten sind.
Sonst kann ein Bekannter ( Elektroniker oder Elektriker )
auch den Netzeingang des Motherboards durchmessen, ob es sich da um einen Kurzschluss handelt. Ein weiteres Netzteil würde ich erstmal nicht anschliessen.
Zwei defekte NT`s reichen.

Gruss A K

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi AK,

ich dank Dir, Ich werd auf jeden Fall so wie empfohlen vorgehen.
Mir haben Deine Antworten auf jeden Fall weiter geholfen..

LG, K4rm4m00n

PS.: Ich werd mich melden, sobald sich was tut.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Keine Ursache, gerne wieder. :)
Viel Erfolg bei der weiteren Überprüfung vom "Fachmann".

Gruss A K


« Erster Eigenbau PC, passen meine Komponenten?maus/tastatur hakt »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Athlon
Athlon ist die eingetragende Bezeichnung für einen Prozessor der Firma AMD (Advanced Micro Devices, Inc.), einem US-amerikanischen Chip-Hersteller, der den Produktna...

Dual-Core
Diese Prozessortypen haben zwei Prozessoren in einem Gehäuse. Dadurch, dass diese parallel laufen, können mehrere Programme gleichzeitig laufen ohne eine Verlan...

Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...