Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Hitzeproblem Geforce8800GTX

Hitzeproblem mit Geforce 8800GTX-die Karte läuft im Stand konstant bei 75° 1638RPM 60%
Neue Silberleitpaste wurde verwendet,keine Besserung.
Der Lüfter wurde auf 100% hochgedreht,das ergab grade mal 2° weniger.(40% =85° 100% =abfallend so gut wie nichts)

Ein Accelero Twin Turbo und Ersatzkühler steht noch zur Verfügung,zum Test.

kann die Ursache überhaupt sein das ein kompletter Kühler defekt ist,der Lüfter ist zudem extrem leise?? ???



Antworten zu Hitzeproblem Geforce8800GTX:

Neuer Kühler drauf->Null Erfolg 84° im Leerlauf Betrieb nach 5Min.Flash die Karte mal,denke ist die Steuerung.

By

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Der Accelero Twin Turbo verlangt sehr gute Gehäuseblüftung, da er die von der Grafikkarte erhitzte Luft nicht aus dem gehäuse befördert.

Für den Standardkühler sind die Temps doch super. ~70°C hatte ich auch bei meiner 9800GTX+, wobei an manchen Sommertagen der Lüfter ganz schön aufdrehte. Dass es ab bestimmten Drehzahlen bei einer Steigerung nichtmehr zu niedrigeren Temperaturen führt, lässt sich ganz leicht erklären. Luft braucht eine gewisse Zeit, bis sie die Wärme der Aluminiumlamellen im Kühler optimal aufnehmen kann. ab ~70% Drehzahl wird die Luft bereits so schnell hinausgeschleudert, dass es gar nichtmehr reicht, sie optimal zu erwärmen. Diese Drezahlen sind erst erforderlich, wenn die Temperaturdifferenz zwischen Kühler und Luft enorm hoch ist, sprich wenn die Grafikakrte nahe am Hitzetod arbeitet (>100°C).
Je höher die Diskrepanz zwischen Luft und Kühler, desto schneller wird versucht, dies auszugleichen--->desto schneller kann der Lüfter arbeiten.  

Hast recht,habs gesehen beim Flashen 110° critical 80° Standard ,die Karte ist von DELL bei den anderen GTXs hatte ich diese Temps nicht 60-65° seltsamerweise,kühlten auch wesentlich schneller herunter.Läuft aber absolut stabil..geht nicht über 110° bei Vollast ist dann auch ok,denke ich mal.

Danke
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich würde vielleicht doch noch für eine bessere Luftzirkulation sorgen, wenn ich schon 110 Grad lese XD ....... :P
Auch wenn das ein Maximalwert ist sollte dieser Niemals erreicht werden!


80-90 Grad sollte sie dann schon max. haben :-)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Generell hat alles, was Wasser zum Kochen bringt, nichts im PC verloren  ;D

Die ist tatsächlich so eingestellt Werk 80°,hab ein Profil von einem anderen User bekommen,also unabhängig gleiche.Kann sie natürlich runtersetzen aber wofür.
Ab 120° ist auch erst Danger angesagt und die Karte macht ja keinerlei Probleme zudem ist der Lüfter dann auch schön leise.(case Open gemessen)

by
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Du kannst dir in etwa vorstellen, um das wie-Vielfache sich die Lebenszeit deiner Karte bei 110 Grad verkürzt?

Da ist es vollkommen egal ob die Karte bei 110 Grad läuft, oder ob bei 120 Grad die Bauteile dahinschmelzen.

Zitat
zudem ist der Lüfter dann auch schön leise

Klar, warum wird die Karte wohl so heiß? *Kopfschüttel*

« Acer Aspire 1312 Lüfter läuft ständigWindows XP: Lüfter leüft Aber kein Bild »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Ethernetkarte
Die Ethernetkarte, auch als Netzwerkkarte bezeichnet, wird benötigt, um mehrere Rechner zu vernetzen (z.B. um einen Drucker mit mehreren Computern zu benutzen, oder ...

Grafikkarte
Mit der Grafikkarte werden die Bildsignale an den Monitor weitergegeben, das heißt er steuert bei einem Personal Computer die Bildschirmanzeige. Bei der Ausfüh...

Netzwerkkarte
Die Ethernetkarte, auch Netzwerkkarte, wird benötigt, um mehrere Rechner zu vernetzen (zum Beispiel, um einen Drucker mit mehreren Computern zu benutzen, oder schnel...