Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Fehler bei kopieren von ext. Festplatte

Hallo Forum,

unter einem vor ca. 2 Monaten frisch installierten Windows XP Home (SP3, aktuelle Updates) bekommen ich,
wenn ich Dateien von einer externen Festplatte (CnMemory core (Samsung HD103SI 1TB verbaut), 2 Monate alt) auf eine interne Platte kopieren möchte den Fehler

"* kann nicht kopiert werden: Die Anforderung konnte wegen eines E/A-Gerätefehlers nicht ausgeführt werden."
oder
"* kann nicht kopiert werden: Die angegebene Datei wurde nicht gefunden."

Danach hängt sich die Platte selber aus oder es ist kein Zugriff auf die Platte mehr möglich und der Rechner
reagiert träge / garnicht, bis die Platte abgeschaltet bzw. USB rausgezogen wurde. Zugriff und Navigation ist vor der Fehlermeldung auf der Festplatte recht flüssig möglich. Der Abbruch tritt besonders gut reproduzierbar bei Dateien > 700 MB auf. Bei der Verwendung von USB-Sticks gibt es keine solchen Probleme. Mit zwei anderen Rechnern geht das kopieren auf und von der Platte ohne Probleme und stabil.

Das Motherboard ist das MSI MS-6701 / MD5000 (SiS648-Chipset)

3x Frontpanel-USB vorne (je einer mit Tastaur/Maus belegt)
2x hinten (einer mit WLAN-Stick belegt.)

Problem tritt bei allen Buchsen auf, auch wenn die Platte alleine entweder vorne/hinten angeschlossen ist.
Es wird mir im Geräte-Manager 3x SiS 7001 PCI-zu-USB Open Host-Controller, einmal SiS PCI-zu-USB erweiterter Hostcontroller und 4x USB-Root-Hub und 2x  USB-Verbundgerät angezeigt. Treiber sind die mitgelieferten nach bestem Wissen installiert.
Speicher ist mit Memtest überprüft worden.

Das gleiche Fehlerbild ergibt sich bei der Verwendung einer Ubuntu 9.04-Live-CD. Hier kommt der Fehler

"Fehler beim Lesen aus Datei: input/output error"

Daher wollte ich mal fragen, ob es eine andere Möglichkeit gibt, als eine neue USB-Karte einzubauen,
da die Anzahl der PCI-Steckplätze langsam eng wird (GraKa mit Passivkühlung und AirStar2-DVB-Karte).
Ansonsten läuft der Rechner/System stabil.

Danke schonmal im Vorraus,

Karl



Antworten zu Fehler bei kopieren von ext. Festplatte:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo

Das riecht mir nach schwerem Festplattenfehler (Schreib / Lesefehler) auf der externen Platte.

Start-> Ausführen: Eingabe >  cmd  <

Im neuen Fenster direkt eingeben: >   chkdsk x: /r /f   <, wobei "x" für den Laufwerksbuchstaben deiner externen Festplatte steht, also entsprechend anpassen!

Beachte die Leerzeichen:  chkdsk_x:_r/_/f

  

« Letzte Änderung: 29.06.11, 13:42:10 von Nostradamus »

wird getestet...sind zwei partitionen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wie viele Partitionen es sind, ist egal.

Allerdings dauert der Vorgang etwas....... ;D

sooo, Ergebnis erste Partition (500GB):
 

Zitat
C:\Dokumente und Einstellungen\XAdmin>chkdsk H: /r /f
Der Typ des Dateisystems ist NTFS.
Die Volumebezeichnung lautet ExternePlatte.

CHKDSK überprüft Dateien (Phase 1 von 5)...
Dateiüberprüfung beendet.
CHKDSK überprüft Indizes (Phase 2 von 5)...
Fehler im Index $I30 der Datei 57320 werden berichtigt.
Fehler im Index $I30 der Datei 57320 werden berichtigt.
Index $I30 in Datei 57320 wird sortiert.
Fehler im Index $I30 der Datei 129367 werden berichtigt.
Fehler im Index $I30 der Datei 129367 werden berichtigt.
Index $I30 in Datei 129367 wird sortiert.
Indexüberprüfung beendet.
CHKDSK stellt verlorene Dateien wieder her.
Verwaiste Datei 2011-05-25_22_02_05.txt (57335) wird in Verz
eichnisdatei 57320 wiederhergestellt.
Verwaiste Datei 2011-05-25_22_02_05.txt (57336) wird in Verzeich
nisdatei 57320 wiederhergestellt.

-- 33 weitere in der art --

CHKDSK überprüft Sicherheitsbeschreibungen (Phase 3 von 5)...
Überprüfung der Sicherheitsbeschreibungen beendet.
CHKDSK überprüft USN-Journal...
Die Überprüfung von USN-Journal ist abgeschlossen.
CHKDSK überprüft Dateidaten (Phase 4 von 5)...
Der Datenträger hat nicht genügend Platz, um fehlerhafte Cluster zu ersetzen,
die in der Datei 600 mit Namen  gefunden wurden.

Der Datenträger hat nicht genügend Platz, um fehlerhafte Cluster zu ersetzen,
die in der Datei 601 mit Namen  gefunden wurden.

Der Datenträger hat nicht genügend Platz, um fehlerhafte Cluster zu ersetzen,
die in der Datei 603 mit Namen  gefunden wurden.

Ein nicht genauer spezifizierter Fehler ist aufgetreten.
 

Also hat er ein paar Fehler gefunden und Dateien wiederhergestellt, aber dann nicht genügend Platz gefunden (260 GB frei) und ein nicht genauer spezifizierter Fehler ist aufgetreten. Heißt das jetzt, das Cluster phys. defekt sind aber kein Platz zum Ausgleich dieser Cluster vorhanden ist?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

2. Partition

Zitat
Der Typ des Dateisystems ist NTFS.
Die Volumebezeichnung lautet ExternePlatte2.

CHKDSK überprüft Dateien (Phase 1 von 5)...
Dateiüberprüfung beendet.
CHKDSK überprüft Indizes (Phase 2 von 5)...
Indexeintrag ipevlpid.dll in Index $I30 der Datei 191230 wird gelöscht.
Indexeintrag ipselpid.dll in Index $I30 der Datei 191230 wird gelöscht.

-- 40 weitere, größtenteils DLLs --

Indexüberprüfung beendet.
CHKDSK stellt verlorene Dateien wieder her.
Verwaiste Datei A0004686.inf (194620) wird in Verzeichnisdatei 194900 wiederherg
estellt.
Verwaiste Datei A0004685.inf (194621) wird in Verzeichnisdatei 194900 wiederherg
estellt.

-- 40 weitere --

CHKDSK überprüft Sicherheitsbeschreibungen (Phase 3 von 5)...
Überprüfung der Sicherheitsbeschreibungen beendet.
CHKDSK überprüft USN-Journal...
Die Überprüfung von USN-Journal ist abgeschlossen.
CHKDSK überprüft Dateidaten (Phase 4 von 5)...
Der Datenträger hat nicht genügend Platz, um fehlerhafte Cluster zu ersetzen,
die in der Datei 1035 mit Namen  gefunden wurden.

Ein nicht genauer spezifizierter Fehler ist aufgetreten.

also ziemlich das gleich Bild wie bei Partition 1.

Ich werde mir mal die Programme anschauen. Die Daten auf die ich zugreifen möchte, werden im Explorer vor dem Kopieren noch alle korrekt angezeigt und wurden nicht gelöscht. Ebenso wurden die Partitionen nicht gelöscht.

Wie kann es aber sein, dass ich mit einem anderen Rechner die Daten ohne größere Probleme kopieren kann?

Gruß,
Karl

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Wie kann es aber sein, dass ich mit einem anderen Rechner die Daten ohne größere Probleme kopieren kann?

Kann mir das nur so erklären, dass die USB-Ports am betroffenen Rechner zu wenig Strom bekommen, was wiederum an einem zu schwachen Netzteil liegen dürfte. 

Das Netzteil im Rechner ist so ein Standard-250 W OEM-NT. Könnte denn dann das Problem durch eine USB-PCI-Karte gelöst werden? Oder eher durch einen externen HUB mit eigenem Netzteil?

Bei der ext. Platte handelt sich um eine 3,5"-Platte mit externem Netzteil.

So,

ich habe nochmal ein wenig herumexperimentiert mit verschiedenen Konfigurationen des betroffenen Rechners. Ich habe nun eine Konfiguration gefunden, in der ich die externe Platte, Maus und Tastatur angeschlossen betreiben kann. Damit läuft das Kopieren von Dateien ohne Probleme (bei ca. 20 MB/s). Stecke ich jetzt aber noch den WLAN-Stick ein, zeigt Windows mir beim kopieren der gleichen Dateien eine große benötigte Zeit an bzw. es tritt der oben beschriebene Fehler auf (wird der Stick wieder abgezogen, geht das Kopieren wieder gut).

Wenn ich jetzt verschiedene Stromverbraucher ausbaue/abklemme (TV-Karte, DVD-LW + Brenner, Diskettenlaufwerk) ändert das nichts. Angenommen, diese Komponenten verbrauchen wenn sie gerade nicht (aktiv) genutzt werden Strom im Umfang, wie ihn ein USB-Gerät braucht, vermute ich jetzt, dass nicht das NT zu wenig Leistung bereitstellt, sondern der USB-Chipsatz zu wenig Strom an die Ports weitergibt.

Lässt sich das durch den Einsatz eines USB-Hubs mit eigenem NT beheben? Würde dann in diesem Fall ein geringer Strom vom Rechner-USB zum Hub fließen und der Hub dann quasi als Verstärker der externen Platte einen größeren Strom liefern, sodass das ganze stabiler funktioniert? ???

Oder könnte es sein, dass der USB-Controller auf dem MB die Datenströme von den USB-Geräten nicht mehr unter Kontrolle bekommt? Sollten ja eigentlich etliche Geräte pro Controller bedient werden können.

verwirrte Grüße,
Karl

Lies den Abschnitt "Stromversorgung" gründlich:
. http://de.wikipedia.org/wiki/Universal_Serial_Bus
Wenn Du zu der Aktion Datenaustausch mit externer Festplatte (USB-Kopplung) noch einen USB-Stick verbindest, dann muß für diesen ja auch noch die Stromversorgung weiter aufgeteilt werden.

Zitat
Oder eher durch einen externen HUB mit eigenem Netzteil?
Ja - denn jede Entlastung des PC-Netzteiles bei der Stromabnahme auf der USB-Schiene wirkt sich zwangsläufig aus.
 

« Fehlermeldung Gerät antwortet nichtWindows 7: Pc fährt nicht mehr hoch »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!