Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ja ich bin auch ratlos, ich glaube gar nicht mehr dass es an irgendwelchen Treibern liegt, aber das hilft natürlich nicht weiter - vielleicht habe ich ja etwas falsch verkabelt, wäre das evtl theoretisch möglich, dass das dann zum Absturz führt, falls das hilft, der Balken bei "Geräteinstallation" ist genau in der Mitte wenns kracht.

Festplatte müsste auch i.O sein, da ich die gleiche schon einmal mit der CD problemlos bespielt habe.

Danke für deinee Hilfe auf jeden Fall mal, ich weiß wie frustrierend es sein kann, Leuten etwas erklären zu wollen denen das Verständnis fehlt. ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Festplatte müsste auch i.O sein, da ich die gleiche schon einmal mit der CD problemlos bespielt habe.

Bedeutet so gut wie nichts, da es keine Garantie auf Lebenszeit dafür gibt ;)
Zitat
vielleicht habe ich ja etwas falsch verkabelt, wäre das evtl theoretisch möglich,

Ganz theoretisch schon, aber unwahrscheinlich. Aller-höchstens ein Kabelbruch vielleicht ???

In den letzten Links wurde u. A. auch geraten, das ganze "Projekt" mit nLite völlig neu zu erstellen. Vielleicht ist da dein Fehler?

Auch das Net.Framework mit mindestens 2.0 sollte integriert sein sowie natürlich das SP3 ;)
« Letzte Änderung: 17.08.11, 17:45:56 von Nostradamus »

Motherboard von Gigabyte
Handbuch dazu wurde genau gelesen?
Wegen der Beschreibung wie SATA-Platten im BIOS angezeigt werden müssen.
Wenn die Platte unter Boot-HDD nicht mit automatisch erkanntem Typ erscheint, fehlt eine Einstellung.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Wenn die Platte unter Boot-HDD nicht mit automatisch erkanntem Typ erscheint, fehlt eine Einstellung.

Ja, und? Welche wäre das genau?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Habe nochmal das BIOS durchgegangen, sogar mit Anleitung in der Hand, aber keine Besserung.

Auf die Sache mit dem Usb-Stick als Floppy verkleiden war ich auch schon gestoßen, aber um ehrlich zu sein habe ich das vfd-Tool nicht begriffen wie das funktionieren soll. :(

Jetzt geb ichs für heute auf, morgen werd ich nochmal das mit den Treibern per nlite integrieren versuchen, auch wenn ich nicht weiß warum.

Sollte ich dann vllt die Festplatte zum arlt bringen und durchchecken lassen oder geht die definitiv noch wenn ich sie langsam ohne Hänger formatieren konnte?

Die 50 Euro für ne IDE-Platte täten mir jetzt auch nicht weh wenn ich wüsste dass dann das Ding auch wirklich läuft, aber wie ich mich kenn, gehts dann immer noch nicht - naja, bis morgen mal.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ARLT ist zwar gut und kompetent, aber auch teuer ;)

Den Test, den DIE machen, kannst du auch selber durchführen:

Hänge die Platte an einen bestehenden, funktionierenden Rechner (Betriebssystem ist egal, außer XP natürlich).
Vergib einen Laufwerksbuchstaben dafür (in Datenträgerverwaltung).

Nun nur noch:

Start-> Alle Programme-> Zubehör-> Eingabeaufforderung”. und diesen Befehl: >  chkdsk x: /f /r  < eingeben, Entertaste drücken.

WICHTIG:
Da du das unter Vista / Win7 machst, musst du mit Rechtsklick auf die Eingabeaufforderung-> "Als Administrator ausführen" wählen!!

Beachte: das "x" steht für den Laufwerksbuchstaben der Platte, also entsprechend ändern / anpassen!

Ebenfalls auf die Leerzeichen Acht geben, hier dargestellt: chkdsk_c:_/f_/r 

« Letzte Änderung: 17.08.11, 22:38:42 von Nostradamus »

Zum Vergleich der Konfigurationshandlungen im BIOS-Setup hast Du die englischsprachige Anleitung (100 Seiten) mit Abbildungen und Erklärungen der BIOS-Menüs? - oder die 26-Seiten deutschsprachig?
GA-MA770T-UD3  -  User's Manual  Rev. 1501  (100 Seiten)
. http://download.gigabyte.us/FileList/Manual/mb_manual_ga-ma770t-ud(s)3_v.1.5_e.pdf

In diesem Thread in Antwort #6:
. http://www.computerhilfen.de/hilfen-5-376212-0.html#msg1973309
hat der TO Bilder von BIOS-Menüs zu einem Gigabyte-Board eingestellt (zwar anderes Modell - aber auch SATA-Festplatte).
Diese Bilder mal den BIOS-Setup-Menüs am eigenen PC gegenüberstellen - schafft evtl. weitere Erkenntnisse?

Bin auch schon an "Kompatibilitätsmodus-Einstellungen" zur Nutzung von SATA-Festplatten in einem BIOS-Setup eines Gigabyte-Boards erfolglos gewesen.
Mit PC unter'm Arm zur nächstgelegenen Fachwerkstatt - der Techniker wußte sofort was wie umzustellen war. Bildschirm, Tastatur und Strom -> gebootet -> BIOS eingestellt (keine 5 Minuten)
Neustart und der PC konnte mit der Festplatte umgehen. - (Der Techniker wollte sogar 5 € "Rettungshonorar" nicht annehmen. - Das ist doch auf jeden Fall weniger als der Kaufpreis einer IDE-Platte!)
Solche Variante ist vielleicht mit mehr Erfolg verbunden als ein Gang zum Verkäufer, der u.U. die völlige Funktionstüchstigkeit der SATA-Platte feststellt. - Ob die Platte einen Fehler hat - das würde auch der Techniker in der Fachwerkstatt feststellen.
(Und vielleicht ist der Techniker in Deiner Nähe auch so kulant?)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo nochmal,

ja ich habe das 100-Seiten Manual gelesen, da stand auch hinten drin wie man mit Sata umzugehen hat aber hat leider nicht geholfen.

Danke für die Links zu den anderen Threads, genau das Bios hab ich auch, nur leider erscheint wenn ich die Einstellungen so halte wie auf den Bildern ein anderer Bluescreen direkt nach dem Windows XP-Logo, also nichtmal während der Installation sondern vorher.

Ich kann die Festplatte übrigens wenn ich von der Installations-CD boote, also wenn praktisch die Windows-Setup Dateien erstellt werden ganz "normal" - also als ob es ginge - partitionieren und dergleichen, daher bin ich noch mehr verunsichert, was denn nun tatsächlich das Problem sein könnte.

Wenn ich die selbstgemachten Installations-CDs boote kommt immer nur "ahcix64.sys beschädigt", ich komme also nicht einmal zu der Stelle wo ich partitionieren könnte. ?

/Gerade noch einmal versucht, mit der AHCI -> IDE Einstellung im Bios mit der Original-CD die Setup-Dateien zu laden, daraufhin erscheint die Meldung, dass keine Festplatten gefunden wurden.

« Letzte Änderung: 18.08.11, 14:27:21 von AlexLeinen »
ahcix64.sys - hast Du denn vor, ein 64-Bit-XP zu installieren?

Lies mal solchen Forenbeitrag:
. http://www.win-lite.de/wbb/board202-windows-xp/board34-xp-treiber/board76-xp-sata-raid/1471-treiberfehler-bei-angepasster-boot-cd/

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Da hilft evtl. nur noch, von irgendwo her ein altes Floppy-Laufwerk anzuschließen und dann mit der klassischen Taste-F6-Methode den Treiber einzubinden.

Nach Abschluss der Installation kann man das Ding ja auch wieder entfernen ;)

PS: schau mal auf deinem örtlichen Recyclinghof nach so einem Laufwerk ;)

@al-fredi:
Das hatten wir schon, anschließend wurde beim Setup bemängelt, dass die Datei ahcix64.sys fehlt ;)

Einfach alle Beiträge lesen, auch wenn es schwer fällt mittlerweile ;)  

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Floppy-Laufwerk hab ich sogar noch r dem Rechner hier von wo ich schreibe is keins mehr drin und den darf ich nicht aufschrauben sonst wird mir hier der Hals umgedreht, weil ich den bestimmt auch nur kaputtmachen würde.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
weil ich den bestimmt auch nur kaputtmachen würde. 

Na ja, die paar Schrauben lösen und das Kabel abziehen, was kann da schon kaputt gehen?  ;):D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ok, da ich nicht weiter nerven möchte und ich auch ganz ehrlich keine wirkliche Hoffnung mehr habe das Ganze selber noch irgendwie hinzubekommen möchte ich mich nochmals bei Allen bedanken, die mir hier immer und immer wieder neue Ratschläge gegeben haben, auch wenn ich nicht in der Lage war sie effektiv umzusetzen.

Bevor ich mich verabschiede habe ich aber dann doch nochmal eine letzte Verständnisfrage;
Ich habe die Festplatte als Native Ide im BIOS und nicht als Raid oder AHCI, sie wird vom BIOS erkannt und ich kann sie beim Setup nach Belieben partitionieren und formatieren - kann es also wirklich sein, dass es an fehlenden Treibern für die Sata liegt?

Sprich, kann es sein dass XP bei der Installation der Festplatte diese Treiber zum ersten Mal benötigt - oder müsste es auch ohne die Treiber möglich sein, denn dann läge das Problem ja bei irgendetwas anderem, Graka oder Ram z.B.?

Nochmals Dankeschön für eure Zeit und Mühe, liebe Grüße Alex.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Dann versuch es doch mal mit dieser Einstellung-> Native IDE und installiere die SATA-Treiber nachträglich.
 

Zitat
kann es sein dass XP bei der Installation der Festplatte diese Treiber zum ersten Mal benötigt
Eigentlich schon, und genau das macht man ja (konventionell) mit F6 und Floppy.

« Windows XP: Ton geht nicht mehr brauche Hilfe !Pc verkaufen aber wo? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

Motherboard
Siehe Mainboard. ...

Gigabyte
Ein Gigabyte ist eine Speichereinheit aus dem Computerbereich: In Gigabyte (abgekürzt: GB) wird die Größe von Festplatten, Speicherkarten, USB-Sticks oder...