Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows 7 Sicherung auf 4K Festplatte

Hallo liebe Computerhilfen-Gemeinde,

ich verwende Windows 7 Prof 64bit und würde gerne aufgrund der Einfachheit des Bordmittelns die eingebaute Windowssicherung verwenden um mein System vor Datenverlust zu sichern.

Das Ganze hat bisher auf einer alten externen Festplatte gut funktioniert. Jetzt habe ich aufgrund meines Speicherhungers eine neue Festplatte "Seagate GOFlex Desk 3TB" gekauft mit Sektorgröße 4K statt 512byte.

Leider kann ich seitdem keine Windowssicherung mehr ausführen und ich erhalte einen "E/A Gerätefehler" oder ähnliches.
Das Internet hat mich bisher leider nicht sehr viel weitergebracht und Hotfixes habe ich auch keine gefunden.

Könnt ihr mir helfen? Die Festplatte war teuer und ich bin auch zufrieden damit, aber meinen Computer MUSS ich einfach sichern!

Vielen Dank

PS: Ich hoffe es ist im Hardwareforum richtig und nicht im Windowsforum. Wenn nicht, bitte schieben!

 



Antworten zu Windows 7 Sicherung auf 4K Festplatte:

Hallo TO!
Wird diese Platte im Gerätemanager und in der Datentreägerverwaltung auch erkannt? Ist diese partitioniert und formatiert?

Externe HDD: http://www.seagate.com/www/de-de/products/external/external-hard-drive/desktop-hard-drive/
wird am gleichen USB-2.0-Port betrieben wie die zuvor eingesetzte externe HDD? USB-Sound beim Koppeln?
Anschlußkabel entspricht der Norm und ist zertifiziert?
USB-2.0: http://de.wikipedia.org/wiki/Universal_Serial_Bus (vgl. Bilder)

"Sektorgröße 4K statt 512byte" - hast du nur angegeben weil diese Daten aus der Dokumentation hervorgehen? - sollte keinen Einfluß auf das Speichern haben - wird nur Speicherplatz nicht voll ausgelastet, wenn Dateien wesentlich kleiner als 4kb sind.

Hi,

ja alles beim Alten!
Ich verwende das mitgelieferte USB 3.0 ! Kabel von Seagate am gleichen USB Port. Das ist es ja eben.

Ich sehe bis auf die Sektorgröße keinen Unterschied!

Die Festplatte funktioniert ansonsten einwandfrei, wird auch erkannt und läuft mit optimalen Übertragungsraten. 

« Letzte Änderung: 20.03.12, 13:35:26 von eierbaer »

Bei Partitionen größer 2Tera erfolgt eine Sektorvergösserung auf 4K, (hat was mit der Adressierung zu tuen) Standardmässig und aus historischen Gründen ist die Sektorgröße auf 512Byte festgelegt.

Es gibt im Prinzip zwei Möglichkeiten entweder die Partition max. 2Tera oder teste mal einen GUID-Datentäger.

Dateisystem ist NTFS?

 

Zitat
wird nur Speicherplatz nicht voll ausgelastet, wenn Dateien wesentlich kleiner als 4kb sind.
Hier geht es um Sektorgröße, nicht um Clustergröße!

Auch bei einem Standard 512-Byte Datenträger, kann durchaus die Clustergöße bei 4K liegen, dass passiert bei allen Partitionen die größer als 4GB sind, als theoretisch heute bei allen!  ;)

Also die Platte ist gekauft.
Eine "Abschaffung" nicht denkbar!

Was ist ein GUID Datenträger?
Ein neuer Datenträger oder ein Dateisystem?

Klar ist die Platte NTFS ;) eFat ist wohl nicht das Richtige.
Und auf Windows ist NFTS das einzig Wahre.

Heißt dass, ich werde NIE wieder die Systemsicherung von Windows 7 nutzen können nur weil ich statt meiner alten 1000GB (jetzt kaputt) jetzt eine neue 3TB Platte angeschafft habe?

Was ist das denn bitte für ein Mist? Und keiner wird drauf hingewiesen bzw. Windows macht es einfach nicht kompatibel?
Ist sicherlich kein Kaufargument für W8 

Gibt es noch andere Ideen? Sektorgröße hin oder her, bisher habe ich kein einfaches und schönes Backuptool gefunden, dass mir einen nathlosen Betrieb nach einen Absturz sicherstellt.

Nero und Acronis sind meines Erachtens nicht das richtige und Skripte auch nicht.

« Letzte Änderung: 20.03.12, 17:35:19 von eierbaer »

Hat doch keiner gesagt das du das Ding wegschmeissen sollst!

Nochmal ein gibt 2 Möglichkeiten
1. max Partitionsgröße 2Tera wie bisher und alles ist gut!
2. GUID-Dtenträger erstellen und testen ob's damit funktioniert!

GUID-Datenträger sind für Partitionen größer 2Tera geeignet(gedacht)!
Aber Achtung dann nicht mehr mir MBR-basierenden Tools an diesen Platten rumwirtschaften!

Unter Windows 7 / w2k8 erst mal als Datenplatten gedacht

hier mal was zum Lesen
http://de.wikipedia.org/wiki/GUID_Partition_Table

noch etwas zu Partitionen über 2 TB unter Windows mit GUID Partitionstabelle GPT: http://www.thomas-krenn.com/de/wiki/Partitionen_über_2_TB_unter_Windows_mit_GUID_Partitionstabelle_GPT

Besten Dank Knut!

Ich denke nicht, dass ich mich an eine GUID "rantraue",da ich im Moment keine Zeit für Experimente habe.
Werde einfach eine weitere Partition für Systemsicherungen anlegen.
Melde mich gerne zurück wenn es klappt bzw. wenn nicht.

Bisher schoneinmal DANKE! :)

vllt. funktioniert es auch mit dynamischen Datenträger und größer 2Tera und als MBR-Datenträger, wäre auch einen Test wert

Wurde ja schon vorgeschlagen. Warum wird nicht versucht, eine Partition mit 2 TB und eine mit 1 TB zu erzeugen.
Ausserdem wenn du in der Datenträgerverwltung die Platte anklickst und neu Partitionieren willst wirst du in der Regel gefragt ob du MBR Partition willst, sage nein und dann wird diese eben anders behandelt. Vielleicht klappt es dann.
Wenn es nicht klappt kannst es immer noch ändern.

PS. Noch etwas, wurde der Sicherungsdienst auch wieder neu eingerichtet? Name der Festplatte, Partition usw.

« Letzte Änderung: 20.03.12, 18:58:18 von Habakuk »

Nochmals, besten DANK!

Ich werde es die Tage testen.
Leider zeigen mir gerade plötzlich zich Programme an, dass meine Festplatte eine unbekannte Formatierung hat.
Nunja, ich kopiere zur Zeit die Daten runter und formatiere die Platte danach GTP.

Wenn das klappt, PRIMA. Ansonsten NTFS MBR und 2TB Partitionen :(

Nur für diejenigen, die es interessiert... nichts hat geholfen :(.
Ich habe die Platte als GTP betrieben und es ging nicht.
Als MBR hatte ich die gleichen Probleme.

Komischerweise lässt mich kein Formatierungstool MBR mit Partitionen über 2TB anlegen (was nicht verwunderlich ist) WIndows hingegen macht es einfach.

Selbst wenn ich bei der Platte aber z.b. 2x 1,5TB mache, kann ich keine Windowssicherung ausführen.
Es liegt also scheinbar DOCH an den 4K sektoren -.-
 

dynamischen Datenträger probiert?

Nochmals die gleiche Frage. Hat sich der Laufweksbuchstabe geändert? Wenn ja, wurde dies der Backupsoftware mitgeteilt? Lösche mal alle Einstellungen und erstelle den Auftrag neu.
Könnte aber auch bei Segeate Platten das gleiche Problem vorhanden sein.
http://wdc-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/8363/~/fehler%3A-0x8078002a-tritt-auf,-wenn-ich-mit-windows-7-in-%22sichern-und
Bei W7 SP1 und alle Updates installiert?
PS: Eben gefunden gleiche Beschreibung
http://forums.seagate.com/t5/GoFlex-GoFlex-Desk-GoFlex-Pro/GoFlex-Desk-does-not-backup-MS-Windows-7-hard-disc/td-p/145969
Leider nur englisch 

« Letzte Änderung: 23.03.12, 07:45:49 von Habakuk »

« Prozzesor piept und Pc geht Standbynetzteil »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Betriebssystem
Das Betriebssystem ist das Steuerungsprogramm des Computers, das als eines der ersten Programme beim Hochfahren des Rechners geladen wird. Arbeitsspeicher, Festplatten, E...

Binärsystem
Unter dem Begriff Binärsystem versteht man einen aus einem Zeichenvorrat von zwei Zeichen aufgebauten Code. Computer verwenden intern dieses System, das auf Basis de...

Bus System
Ein Bus ist ein System zur Datenübertragung. Durch einen Bus können mehrere Teilnehmer über eine Leitung miteinander verbunden werden, ohne dabei an der Da...