Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

neuer drucker druckt kein schwarz!

hey leute,
ich habe heute meinen neuen canon pixma mg5250 in betrieb genommen.
allerdings funktioniert es nicht reines schwarz zu drucken.

ich habe keine orginalpatronen benutzt, aber bei den anderen farben funktioniert alles super. die schwarze patrone wird erkannt und als voll angezeigt, aber es kommt keine farbe raus.
dieses "kissen" wo man die öffnung der patrone draufdrückt ist noch komplett weiß :(

was kann ich tun?



Antworten zu neuer drucker druckt kein schwarz!:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Es ist anzunehmen, das der Klebestreifen auf der Patrone, der das winzige Luftloch verdeckt, nicht entfernt wurde.

Jürgen

Wenn Du im Farbmodus schwarz drucken möchtest, wird das auch gern durch das Mischen der anderen Farben versucht. Das wird dann meistens ein dunkeles Braun.
Also probiere auch mal den schwarz-weiß-Modus aus.

... ich habe heute meinen neuen canon pixma mg5250 in betrieb genommen.

ich habe keine orginalpatronen benutzt, aber bei den anderen farben funktioniert alles super. die schwarze patrone wird erkannt und als voll angezeigt, aber es kommt keine farbe raus.

Wie schafft man das? Neuen Drucker in Betrieb nehmen / keine Originalpatronen... - waren keine dabei oder hast du Patrronen verwendet, die bereits in einem anderen Drucker eingesetzt waren?
Zitat
canon Hinweise zu Tintenpatronen
  • Wenn Sie eine Tintenpatrone entnehmen, sollten Sie sie sofort durch einen neuen ersetzen. Stellen Sie sicher, dass im Gerät stets Tintenpatronen eingesetzt sind.
  • Verwenden Sie zum Austauschen neue Tintenpatronen. Wenn Sie eine gebrauchte Tintenpatrone einsetzen, können die Düsen verstopfen. Außerdem kann das Gerät bei Verwendung bereits benutzter Tintenpatronen nicht ermitteln, wann der richtige Zeitpunkt zum Austauschen der Tintenpatronen gekommen ist.
  • Nach dem Einsetzen einer Tintenpatrone darf diese nicht aus dem Gerät entfernt und offen liegen gelassen werden. Dadurch kann die Tintenpatrone austrocknen und beim Wiedereinsetzen dazu führen, dass das Gerät nicht ordnungsgemäß funktioniert. Um für optimale Druckqualität zu sorgen, sollten die Tintenpatronen innerhalb von sechs Monaten nach erstmaliger Verwendung verbraucht werden.

Wenn die Tintenpatrone schwarz "neu" eingesetzt wurde - Frage: wurde der Sicherungsstreifen (s. jüki - Klebestreifen) über dem Lufteintritt in die Patrone entfernt. daß die Tinte überhaupt fließen kann?

FAQ: Austauschen von Tintenpatronen


FAQ: Drucken des Düsentestmusters

klebefolie hab ich natürlich weg gemacht,
habs jetzt dannach mal doch mit der originalpatrone versucht und da hat es funktioniert.
dannach dann nochmal mit einer von den billigen, da gings wieder nicht.. jetzt hab ich 3 offene patronen.. toll :/
die nicht-originalen (ink swiss) hab ich bei druckerzubehoer.de bestellt.
 da steht auch auf der verpackung, dass die für meinen drucker gehen müssen und die vom gleichen herstelle mit farbe funktionieren ja auch.. nur die schwarzen halt nicht
kann man da noch irgendwas machen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

lass die Billigpatronen weg, ich habe mir mit denen von Druckerzubehoer.de meinen Canon kaputt gemacht. Druckerkopf verklebt schnell, Garantie entfällt etc.

lieber den Aufpreis akzeptieren, das Sparen an den Druckerpatronen legt man später wieder doppelt drauf...trotz Stiftung Warentest sehr gut- gut ...

habs jetzt doch irgendwie hinbekommen!
bei der 2. war der chip leicht verutscht oder sowas.. hab ihn mal n bisschen verschoben und dann gings. warums aber bei der ersten nicht ging (da sah der chip recht gerade aus) und warum immer alle patronen erkannt wurden weis ich auch ned :D aber haupsache es geht!
vielen dank jedenfalls mal für eure hilfe! :)
kann man die offenen patronen noch aufheben, wenn ich die folie wieder mit tesa oder so über die öffnung kleb?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt
lass die Billigpatronen weg, ich habe mir mit denen von Druckerzubehoer.de meinen Canon kaputt gemacht. Druckerkopf verklebt schnell
Ich verwende seit Jahren sowohl in meinen eigenen Druckern, als auch in einer Reihe von Firmendruckern ausschließlich Ersatzpatronen.
Nicht die allerbilligsten, sondern die genannten von InkSwiss.
Verwendete Drucker allesamt Canon Pixma IP4000, IP4200, IP4600.
Bei noch nicht einem einzigen wurde der Druckkopf dadurch beschädigt - allesamt laufen die noch mit dem ersten Druckkopf.

Garantie entfällt etc.
 
Ein unzutreffendes Händler- Märchen.
Das ist genau so wenig wahr, wie das die Garantie auf einen PC entfällt, wenn man das Seitenteil öffnet.

Jürgen

« Neuer PC für 400-500€HP Flachbettscanner 4370 findet keinen Drucker »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!