Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

[closed] PC fährt nicht hoch / Mainboard reagiert nicht

Heho,

ich hab ein kleines Problem beim Hochfahren meines PCs. Und zwar fährt er seit einigen Tagen immer schlechter hoch.
Es äußert sich so, dass der Bildschirm schwarz bleibt und ich kein Feedback vom Mainboard bekomme (Zahlen im Bildschrimrand o.ä.).
An der Konfiguration habe ich nicht verändert. Nach meinen Recherchen habe ich zunächst die Ram getauscht, bzw. alle einzeln durchprobiert. Das Problem besteht jedoch weiterhin. Dann habe ich noch das Laufwerk abgenommen und die Crossfire Graka ausgebaut. Sprich es ist noch eine externe Graka verbaut.
Ich vermute, dass es nicht an den Ram liegt. Es könnte noch die Grafikkarte sein, dabei ist das Problem, dass ich diese nicht abnehmen kann, da ich den HDMI Eingang benötigte, da der Bildschirm nur noch mit HDMI läuft. Sonst könnte ich auch auf eine interne Graka zurückgreifen.
Hierbei besteht zunächst die Frage, bootet der PC ganz normal bei einem Grafikkartenfehler und zeigt nur nichts an? Denn dann könnte ich versuchen über Remotedesktop auf den PC zuzugreifen. Jedoch auch bisher ohne Erfolg. Demnach kann ich nicht sagen ob es die Graka ist.
Ein Buzzer ist leider nicht auf dem Mainboard, dieser ist aber bestellt. Könnte man damit einen Graka und oder Netzteilfehler ausschließen?
Das aus meiner Sicht mysteriöse ist, dass es manchmal funktioniert und manchmal nicht. Wenn es funktioniert war der Bildschrim aber erstmal 2 Min schwarz und hat dann erst gebootet. In der Systemverwaltung wird dann auch dementsprechend ein kritischer Fehler mit "Kernel Power" angezeigt. Sprich der PC fährt erst nicht hoch, wirft den Fehler, macht einen Neustart und funktioniert.
Die Bioseinstellungen kann ich aktuell nicht beurteilen, da ich selten ins Bios komme, sonst hätte ich gedacht es liegt an der Mainboardbatterie, da der PC schon an die 4 Jahre alt ist. Jedoch wird bei einer schwachen Batterie nur das Bios zurückgesetzt, was meines wissens nach nicht dazu führt, dass es erst garnicht startet.

Demzufolge bin ich jetzt etwas ratlos. Ich kann noch die Graka ausbauen und den Remotedesktop versuchen. Gibts es Wege das Netzteil, das Mainboard, Batterie und Graka gegeneinander auszuschließen? Oder kann der Fehler noch an einer anderen Stelle liegen.

Vielen Dank schonmal
Gruß

MB: MSI Z77A-G43
GK: Asus Radeon HD 7870-DC2TG-V2
HD: 2x SSD Kingston 256 Gb
RAM: 4x Corsair Vengeance 4 GB 1600 MHz
CPU:Intel i5-3570K

« Letzte Änderung: 29.04.16, 01:23:42 von spammy »


Antworten zu [closed] PC fährt nicht hoch / Mainboard reagiert nicht:

Falls es dir gelingt, deine Hardware (den PC) genau vorzustellen, wird sich vielleicht ein Leser darauf einlassen, Ratschläge zu deinen Problemen zu formulieren.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Dein Problem liegt vermutlich im Grafikbereich. Du solltest zu allererst einen anderen Monitor über VGA versuchen. Kann dein HDMI Gerät, der HDMI Anschluß wie auch am Kabel liegen.
Wenn du dies mit einem anderen Monitor versucht hast melde dich wieder.
Edit: Wenn es dieses Mainboard ist
http://at.msi.com/product/mb/Z77AG43.html#hero-specification
was hindert dich daran deie on Board Grafik ohne die PCIe zu verwenden. Lt. Spezifikation hat dieses Bord Ausgänge für HDMI, DVI und VGA. Sollte daher auch mit der ON BOARD dein HDMI Gerät versorgt werden.

« Letzte Änderung: 21.04.16, 13:34:37 von Hannibal624 »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hey,
ich sollte vielleicht noch dazu sagen, dass es sich beim HDMI Gerät um einen Fernseher handelt.
Ja das Mainboard hat einen HDMI Ausgang, hab das nur etwas unglücklich formuliert, da ich nicht ins Bios gekommen bin, um auf intern umzustellen.
Nach mehrmaligem Starten konnte ich jetzt auf intern umstellen und versuche jetzt den Fehler zu reproduzieren.

Als nächstes versuch ich jetzt den Fehler mit eingebauter Externer und ohne Externer zu reproduzieren.
Ein Buzzer hab ich auch bis heute nachmittag, dann kann ich vielleicht noch einen Fehlercode liefern.

Sonst gibt es eine Möglichkeit die GRafikkarte eindeutig als Fehlerquelle zu identifizieren?

Vielen Dank und beste Grüße

EDIT:

Mit verbauter Graka besteht das Problem weiterhin. Auch ohne Graka, sprich mit interner besteht das Problem! Den Fernseher oder das Kabel schließe ich als Fehlerquelle aus, da ich sonst per Remotedesktop auf den PC zugreifen könnte. Dies ist aber nicht der Fall.
Ohne externe Graka geht er meiner Empfindung sogar noch schlechter an.

EDIT EDIT:

Anderer Bildschirm, DVI Ausgang, ohne externe Graka, gleiches Problem.
Ca 20 mal hochfahren und hardreset, bis man mal auf den PC zugreifen kann.

Eigentlich bleibt jetzt nur noch Netzteil und Mainboard, wie kann ich die gegeneinander ausschließen?

« Letzte Änderung: 21.04.16, 12:01:46 von spammy »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Versuche folgendes.
Alle Hardware abklemmen.
Nur die ON Board Grafik und ein RAM im PC belassen. UNd nun einen Monitor mit VGA nicht DVI oder HDMI anschließen. Was tut  sich?
Wenn alles OK, schließe die Festplatte an und starte das unbekannte System.
Was tut sich nun? Noch immer OK, dann tausche die Kabel auf HDMI. Was passiert nun?
Tritt jedoch der Fehler auch mit der minimal bestückung auf, solltest du eine Fachwerkstätte aufsuchen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Versuche folgendes.
Alle Hardware abklemmen.
Nur die ON Board Grafik und ein RAM im PC belassen. UNd nun einen Monitor mit VGA nicht DVI oder HDMI anschließen. Was tut  sich?

Leider hab ich garkeine Möglichkeit auf VGA zu kommen, nur HDMI oder DVI. Dennoch ist sämtliche HArdware ab. Nur noch MB, Netzteil, Prozessor, Prozessorlüfter und ein RAM (vorher getestet, ist in Ordnung)

Edit: Mittlerweile habe ich einen funktionierenden Speaker. Dabei ist mir aufgefallen, dass wenn ich ohne RAM starte eine ganz normale Fehlermeldung (3 beeps) bekommen. Starte ich jedoch mit einem Ram und versuche das System hochzufahren erfolgt keinerlei Beep. Für mich spricht das jetzt dafür, dass eventuell doch etwas am Netzteil sein könnte, da das Mainboard keinerlei weitere Fehler beim hochfahren annimmt. Dementsprechend gebe ich Netzteil und Mainboard zum Test weg und werde weiter berichten.
« Letzte Änderung: 22.04.16, 13:37:22 von spammy »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

So einmal zusammenfassend. Durch ein zweites Netzteil konnte ich nun das Mainboard als Fehlerquelle identifizieren.

Abschließend sei gesagt, man sollte immer von Minimalbesetzung des Mainboard beginnend die Hardware überprüfen. Ein Speaker kann von Vorteil sein, um Beepcodes abzufangen, aber auch nicht immer wie in meinem Fall. Ein zweites Netzteil ist auch nie schlecht, um dieses als Fehlerquelle auszuschließen.

Vielen Dank noch an Hannibal624, der ebenfalls viele gute Ratschläge zur Überprüfung beigetragen hat.


« Windows Vista: Samsung R55 - Bios Update meldet 'Fehler biem Laden des Treibers'6-pin-chip Beschriftung "20+, 1002, 317 B2" mit 2 abgehenden Drähten für KontaktHerstellung »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Bildschirmschoner
Der eigentliche Sinn des Bildschirmschoners ist, den Bildschirm vor dem Einbrennen des Monitorbildes zu schützen.Während das bei neueren Monitoren auch nach Stu...

Bildschirm
Der Bildschirm, Monitor oder das Display ist das Gerät, auf dem die grafische Ausgabe des Computere zu sehen ist. Bei den aktuellen Flachbildschirmen gibt es die &au...

Mainboard
Das Mainboard oder Motherboard ist die Hauptplatine des Computers. Auf ihr sind der Prozessor, der Arbeitsspeicher und die Controller mit den Anschlüssen für Fe...