MSI CX 61 Laptop startet nicht mehr

Hi!
Ich habe einn MSI CX61 Laptop von einem Freund zur Reparatur bekommen. Er hat nicht mehr auf den Powerbutton reagiert. Also CMOS Batterie abgezogen und etwas später wieder angesteckt. Der PC fuhr einwandfrei hoch. Da er aber sein Win8 Anmeldekennwort vergessen hatte versuchte ich Win7 zu installieren. Ich kam auch bis zur Partitionsauswahl. Doch dann schaltete sich das System schlagartig ab und startete auch nicht mehr. Sprich keine Reaktion auf Powerbutton. Also wieder aufgeschraubt und CMOS Batterie gezogen. Hat an diesem Abend aber nichts mehr bewirkt. Nach 24h startete er wieder. Ich kam wieder ins Win7 Setup und dann ging er wieder plötzlich aus und startete auch nach 24h (jetzt) nicht mehr. Ich weiß nicht mehr weiter..

Gruß Bernhard


Antworten zu dieser Frage:

Hat dir diese Antwort geholfen?

1 Leser hat sich bedankt

Wenn sich nichts mehr tut und auch kein Lämpchen mehr leuchtet, dann könnte sich das Mainboard verabschiedet haben. Den Akku hast du mal aus dem Gerät entnommen und das Netzteil ggf. auf Spannung überprüft?

« Letzte Änderung: 12.07.17, 15:08:26 von Daniel_Düsentrieb »

Hallo,
Akku und Netzteil haben am Sonntag als er wieder zum Leben erweckt wurde funktioniert. Habe auch ohne Akku versucht zu starten. Nix..

Gibt es einen Grund, auf eine Hardware, die mit Windows-8 (oder Windows-8.1) betrieben wird, eine Vorläufervariante von Windows zu installieren?

Bei Microsoft kann doch die Installationssoftware zu WQindows-8 kostenfrei abgerufen werden.
https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows8

Ist die Festplatte des Notebook u.U. mit einem Partitionierungsstil (GPT ?) eingerichtet, den Windows-7 nicht verträgt?

Der Grund ist einfach, dass ich Win7 hier liegen habe und mein Kollege das sowieso lieber mag.

Da auf dem Laptop Win 8 vorinstalliert war, hat die Platte natürlich die für Win 8 typischen 4 Partitionen usw. Wusste ich nicht was es damit auf sich hat. Hab mit Win 8 noch nix zu tun gehabt. Hab dann einfach die größte Partition gelöscht und beim klicken auf löschen ist der PC abgeschmiert. Ok, könnte man meinen, die Platte ist futsch usw.. , aber das System sollte zumindest anlaufen und das Bios öffnen...

Für den Zugriff aufdas BIOS-Setup wird kein System benötigt.
Beschaffe dir das Handbuch zum Rechner und lies darin wie das BIOS-Setup aufzurufen ist.

Danke für die Links, aber mit System meinte ich den Rechner ansich. Der startet ja nichtmal wenn man den Powerbutton drückt..

Du hast das Gerät vor dir - da siehst du bestimmt ob die Power-Signalisation ok ist (Akku aufgeladen + Netzadapter angeschlossen ?).
Entriegele und entnimm den Akku (Ausschluß daß der Akku technisch "nicht in Ordnung" ist) - führe deine Bootversuche nur mit Netzadapter durch.

Wenn auch in dieser Variante "das Notebook keinen Mucks macht", ist vermutlich das Netzversorgungsgerät unbrauchbar -> neues Teil beschaffen.
(Vielleicht hat dieses Teil schon vorher den Notebookakku nicht ausreichend oder gar nicht laden können.)

Allgemeiner Hinweis:
Systeminstallationen sollten auf jeden Fall bei bestehender Stromversorgung über den Netzadapter erfolgen!

Danke für den Hinweis. Das Powersignal bleibt aus, "es macht keinen Muks"! Könnte wirklich sein, dass ich das Gerät die paar male wo es lief mit dem Restakku betrieben habe, der nun endgültig leer ist (gefördert durch das CD Laufwerk, welches beim Win-Setup ja läuft.
Werde mal ein neues Netzteil besorgen.

Neues Netzteil bringt leider auch nichts. Power LED bleibt aus..

Rätselraten aus der Ferne nützt dir aber gar nichts.
Wenn die Hardware defekt ist und du kannst nicht selbst austesten wo "der Wurm drin" ist, dann wirst du zum "befreundeten Techniker im Kiez" gehen müssen, daß der den Fehler findet.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Wie es aussieht, liegt das Problem hier in der internen Spannungsversorgung  Ob sich allerdings eine Reparatur oder ein Austausch des Boards lohnt, musst du selber entscheiden.

« Letzte Änderung: 16.07.17, 14:48:52 von Daniel_Düsentrieb »

Fehler gefunden! Das Bauteil wo man den Stecker vom Netzteil im Laptop einsteckt hatte einen defekt. Da waren Kabel aus der Lötstelle gerissen. Habs neu verlötet und jetzt läuft der auch wie es sein soll. Abgesehen von der Tastatur. Da ist JEDE Taste woanders. Bin ich noch am gucken was ich da machen kann. Danke für eure Hilfe!
Gruß Bernhard

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke für deine Rückmeldung. Was die Tastatur angeht, schließe mal ersatzweise eine über USB an oder teste mal mit der Bildschirmtastatur. Wenn damit alles ok ist, dann liegt es vermutlich an der Notebook-Tastatur. Auch mal den Anschluss vom Flachbandkabel für die Tastatur auf festen und korrekten Sitz prüfen.


« Mirco vom USB Headset kann nicht aufnehemenGames Laggen trotz "Akzeptabler" Hardware »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!