Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

HP6830s - Seltsames Bildschirmflimmern

Hallo zusammen,

hab seit einiger Zeit ein seltsames Verhalten bei meinem Laptop (läuft auf Win10 64Bit mit 8GB RAM und Radeon Mobility HD 3430):
Nach dem Einschalten (Einschaltbildschirm des Laptops) und wenn der Bildschirm bei Nichtbenutzung ne Weile aus war (der Laptop aber weiter läuft) und dann wieder aktiviert wird, flimmert er leicht oder etwas stärker und schaltet sich dann ab (man kann nur noch ganz wenig Schemenhaftes erkennen).
Das Ganze kann ich dadurch verhindern, dass ich während des Flimmerns versuche, den Netzstecker vorsichtig und unter leichten Bewegungen einstecke (quasi n bisschen Verkanten und Wackeln). Wenn sich das Bild dann stabilisiert, dann bleibt es auch stabil. Wenn nicht, muss ich schnell den Stecker wieder raus ziehen und es nochmal probieren, bevor sich das Bild dunkel schaltet. (Auf Akku seh ich auch nicht mehr alles, muss erst wieder nen neuen bestellen).

Dachte erst an nen Wackelkontakt - dagegen spricht aber, dass wenn das Bild mal da ist, kann ich den Netzstecker ein- und ausstecken wie ich will, Bild kommt immer wieder normal zurück (wie gesagt, Akku ist zu schwach - seh da nur den halben Bildschirm, wenn ich auf Akkumodus bin). Auch gegen einen Wackelkontakt oder ne kalte Lötstelle spricht, dass wie erwähnt bei laufendem Laptop, wenn der Bildschirm mal ne Weile aus war (Laptop lief dabei weiter und kühlte daher nicht ab) und dann wieder aktiviert wird, das Ganze ebenfalls passiert. (Daher schließe ich auch ne leere OnBoard-Batterie aus.)

Da nach einem der letzten Win-Updates alle außer einem Energiesparplan weg waren und auch keine Helligkeitseinstellungen im Energiemenü mehr da waren, dachte ich es hat damit zu tun und habe verschiedene ältere/andere Treiber probiert. => Keine Änderung.
Dann habe ich das gleiche Verhalten auch beim Startbildschirm beobachtet und es dort mal ausprobiert (im Bootmenu) - gleiches Verhalten. Daher schließe ich auch ein Treiberproblem aus.

Habt ihr noch ne Idee, was das Problem sein könnte?

Dank euch schon mal!

Ciao

« Letzte Änderung: 17.05.19, 19:16:38 von Reth »


Antworten zu HP6830s - Seltsames Bildschirmflimmern:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Eventl. verabschiedet sich Dein Bildschirm.
Hast Du mal einen externen Monitor angeschlossen ?
Besteht da das gleiche Problem ?

Starte mal in den abgesicherten Modus, ob da das gleiche Verhalten ist.
Eventl. hat die Grafik auch einen Defekt, auch ein RAM-Fehler ist nicht auszuschließen.

« Letzte Änderung: 17.05.19, 19:08:46 von A K »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke! Externen Monitor hab ich noch nicht probiert - wird etwas schwieriger...

Aber abgesicherter Modus? Wenn es dort geht, wie erklärt sich dann die Problematik schon beim Einschaltbildschirm? Und wenn der Bildschirm langsam aufgibt - wieso dann "nur" beim Einschalten des Bildschirms? Fragen über Fragen...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Beim abgesicherten Modus wird nicht alles geladen, wie beim normalen Start, lies hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Abgesicherter_Modus

Wenn Du im abgesicherten Modus bist, dann wähle die als zuletzt funktionierende Konfiguration aus.

Eventl. hat die Grafik ja eine Macke, denn im abgesicherten Modus wird nur der VGA Treiber geladen. Hast Du den abgesicherten Modus mal ausprobiert ?

Wie schon gesagt, könnte auch ein RAM-Fehler vorliegen.
Du schreibst 8 GB RAM.... sind da 1 oder mehrere Rams verbaut ?
Traust Du Dir zu mal die Rams einzeln zu testen, nur da mußt Du wohl den Läppi auseinander bauen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke! Es sind 2 RAMs verbaut. Die können gut einzeln getestet werden.

Aber wie gesagt: Mir ist der Zusammenhang zwischen abgesichertem Modus und der Situation vor, wo genau dasselbe Problem direkt nach dem Einschalten des Laptops also im Einschaltbildschirm auftritt? Da ist ja von Windows noch gar nix geladen - man kann ins Bootmenu, BIOS-Einstellungen usw. wechseln.
Und auch bei diesem Einschaltbildschirm tritt genau dasselbe Problem auf.

Das Thema RAM würde ich auch nicht verstehen, da das Fehlerbild immer bei denselben Aktivitäten auftritt: Einschalten des Bildschirms, entweder beim Anschalten des Rechners oder nachdem der Bildschirm eine Weile dunkel geschalten war (während der Laptop weiter läuft) - wenn der Bildschirm nur kurz abschaltet während der Laptop weiter läuft und ich ihn wieder aktiviere flimmert er nicht.

Hab mir mal Videos für die Zerlegung eines HP6830s angeschaut, um an die Buchse für den Stromstecker zu kommen. Das ist nix für mich.

Denke, dann gebe ich ihn mal zur Reparatur und sehe, was die sagen (war schon mal dort, da kam der Verdacht mit den Treibern auf und der Nicht-Mehr-Unterstützung in Windows10).

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Eventl. liegt ein Fehler im Strom-Eingangskreis vor.

Eventl. muß auch eine Treiberaktualisierung der Grafik durchgeführt werden.

Hast Du nicht einen Kumpel ( Elektriker oder so ), der da mal nachschauen könnte. Das würde erst mal Nichts kosten.

Treiber ist ja wohl Unfug, wenn schon beim Starten kein vernünftiges Bild da ist.

Zitat
Auf Akku seh ich auch nicht mehr alles, muss erst wieder nen neuen bestellen
Merkwürdige Aussage. Ein leerer Akku macht kein halbes Bild. Ich frag mich, wenn Du schreibst, dass Du wieder einen neuen Akku bestellen musst, der wievielte ist den das? Wie alt ist der Laptop? Typische Anzeichen für ein paar kalte Lötstellen am Grafikchip. Die Kiste ist doch bestimmt 10 Jahre alt. Habe gerade einen Test von 2008 gelesen. Die Reparatur würde ich mir schenken.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Treiber ist ja wohl Unfug, wenn schon beim Starten kein vernünftiges Bild da ist. 
Unfug ? wieso ?
Es kann sein, daß ein fehlerhaftes Bild erscheint, wenn der Grafiktreiber
nicht mehr richtig funktioniert. Und warum nicht sogar beim Starten von Windows.
Aber wenn er den Netzstecker bewegt, ist ja alles o.k., dann flimmert es nicht, also könnte auch die Stromversorgung/Eingangstecker fehlerhaft sein.
« Letzte Änderung: 30.05.19, 16:43:06 von A K »

Es war nicht vom Windowsstart die Rede, sondern vom Rechnerstart. Ich denke mal auch nicht, das da irgendein Grafiktreiber eine Rolle spielt. Außerdem sollte man doch mal davon abkommen, zu glauben, das sich Treiber zwischenzeitlich immer mal wieder selbst reparieren. Für ein Temperatur spricht, das ja der Grafikchip sich Im Energiesparmodus (ausgeschalteter Bildschirm) abkühlt. Eine Lötstelle kann natürlich im kalten oder im warmen Zustand des Chip´s Kontakt geben oder umgekehrt eben nicht. Kalte Lötstelle besagt ja nicht, das sie nicht im kalten Zustand schlechter als im warmen sein kann. Und das Steckergewackel bewirkt ja auch nur ein leichtes verspannen des Mainboards, wenn es auch noch so gering ist. Reicht aber auch, um Lötstellen zu beanspruchen. Deshalb zerlegen mach mutige Leute ihren Laptop und backen die Hauptplatine im Backofen mal so richtig durch. Soll ja bei manch einem ein paar Pins wieder für eine gewisse Zeit nachgelötet haben.


« Problem mit dem Papiereinzug bei einem Konica Minolta 2400WFestplattenadapter Xystec - Laufwerk wird nicht erkannt »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!