Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Hilfe! Mein Sytem bekommt blackscreens beim Installieren von Windows (auch im abgesichterten Modus)

Mein System:
Betriebssystem: Windows 10 Pro
Prozessor: AMD Ryzen 5 3600 CPU, 6x 3.60GHz, boxed
Motherboard: MSI x570 gaming edge wifi
Grafikkarte: XFX Radeon RX 5700 XT Thicc II Ultra (aktuell), davor hatte
             ich eine ASUS AREZ STRIX RX VEGA 56 welche ich jedoch nachdem
             ich sie auf den Verdacht eines Defekts, erstattet bekam(Defekt
             unbekannt).
Arbeitsspeicher: Corsair Vengeance LPX 16GB Kit (2x8GB) DDR4-3000 CL15 DIMM
Netzteil: Thermaltake Berlin 630W
Festplatte: WD Blue 1TB WD10EZEX Western Digital Blue
Monitor: Samsung Syncmaster P2770HD

Problem:
Es fing vor ca. 6 Wochen damit an, dass ich während ich spielte plötzlich einige bunte Streifen (rot und grün) und einige ebenfalls bunte Pixel auf den Bildschirm bekam und dieser einfror. Daraufhin habe ich rebootet und der Rechner stürtzte jedesmal sobald ich ein Spiel öfnnen wollte ab oder fror ein. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch die Vega 56 verbaut und probierte den zweiten PCIe Slot aus doch auch dort bestand das Problem. Schließlich habe ich den Arbeitsspeicher ca. 2 Stunden MEMtest prüfen lassen ohne eine Fehlermeldung. Also habe ich mich schließlich dazu entschieden die Grafikkarte einzuschicken im Rahmen der Garantie.

Nun habe ich das Geld zurück erstattet bekommen (leider ohne einen Fehlerbericht) und mir die RX 5700 XT eingebaut. Und nun kommt das große Problem welches mich verwirrt.

Beim ersten Start des Systems fuhr der Rechner sehr langsam hoch und das Bild ist falsch skaliert. Es ist korrekt auf 1920x1080 eingestellt und trotzdem zu groß für meinen Bildschirm. Also dachte ich mir kein Problem, das liegt an den Treibern und ich versuchte die Treiber der RX 5700 XT zu installieren. Doch während der Installation bekam ich einen Blackscreen und das System rebootete. Dieses Problem widerholte sich nach mehreren Versuchen, woraufhin ich ins BIOS ging, wo ebenfalls das Problem mit der falschen Skalierung besteht. Das Bild ist zu groß für den Bildschirm was zur Folge hat dass ich einige dinge nicht sehen bzw anklicken kann.
Daraufhin habe ich ein BIOS update durchgeführt was aber keinerlei Änderung nach sich zog.

Nun entschied ich mich das gesamte System neu aufzusetzen, spricht die Festplatte zu formatieren und komplett bei null anzufangen um auch ein bisschen Treiberchaos zu vermeiden. Ich installierte Windows via USB Stick. Schon beim Installieren von Windows viel mir auf dass auch dort das Bild nach wie vor falsch skaliert ist. Nachdem die Installation abgeschlossen war. Ich installierte zuerst die Treiber des Motherboards und dann erst das Windows update. Am ende versuchte ich erneut die Grafiktreiber zu installieren und wieder bekomme ich Blackscreens.
Nachdem ich gelesen hatte dass man als allererstes das Windows updaten soll ging ich in den abgesicherten Modus und deinstallierte alle treiber wieder um sie dann mit upgedatetem Windows neu zu installieren. Selbes Problem, selbst im abgesicherten Modus bekomme ich den Blackscreen.

Aus Frust versuchte ich erneut Windows neu zu installieren doch nun bekomme ich bereits einen Blackscreen und reboot des Systems während ich Windows konfiguriere (Sprache, Tastatur Layout etc.) und nach dem reboot lande ich wieder am Anfang der Windows Installation.

Ich weiß nicht mehr weiter. Was könnte das Problem sein???

Vorher lief der alte Monitor immer über DVI nun über HDMI könnte es damit zu tun haben?

Kann es an der Festplatte liegen oder ist das Motherboard Fratze?

Oder hat das Netzteil den Geist aufgegeben und deshalb ständig Blackscreens?  Ich weiß nicht mehr weiter und im Netz findet man keine nützlichen Infos. Vielleicht hat hier ja jemand ähnliches bereits erlebt?

Ich bin leider ein ziemlicher Anfänger was das alles betrifft und bitte um Vergebung falls dieser Beitrag nicht alle erforderlichen Infos beinhaltet.

Danke !



Antworten zu Hilfe! Mein Sytem bekommt blackscreens beim Installieren von Windows (auch im abgesichterten Modus):

Du gehst bei der Problemlösung zu sehr mit Vermutungen ran.
Das verhindert, die Ursache zu den Blackscreens "einzugrenzen und auszuschalten".

Wenn du (wie du es selbst schreibst) die Festplatte total von Partitionen befreit hast / die Festplatte ist sozusagen "ladenneu"
und alle Komponenten der Hardware des Rechner sind fehlerfrei eingebaut - dann muß dir ja der Zugriff in's BIOS (EFI) möglich sein und eine Anzeige der Menüs in vorgesehener Art erfolgen - es sind ja noch keine Daten von der Festplatte lesbar, die zu Anzeigeneinstellungen geführt haben könnten.

Selbst von dir bei vorhergehenden Manipulationen im EFI sind nicht mehr wirksam, wenn du den Jumper neben der "BIOS-Batterie" (CMOS-Batterie) benutzt hast, um die Standardeinstellungen in diesem Bereich zu erzwingen.

Sollte dein Rechner dann noch immer Blackscreens ausgeben / den Aufruf des EFI-Menüs verweigern - dann wird wohl das Testen aller Komponenten ein nächster Schritt sein, denn bis zu dem Punkt ist ja noch gar kein Betriebssystem wirksam.

Besitzt du ein bootfähiges Notfallsystem (irgend eine Linux-Distribution), die zu Testzwecken (von USB-Stick oder von CD) gestartet werden kann? - Das würde die Tests verkürzen - ohne jedesmal die Windows-Installationsroutine durchlaufen zu lassen.


Das ist dein MoBo ?
https://de.msi.com/Motherboard/MPG-X570-GAMING-EDGE-WIFI

Mehrsprachiges Handbuch zum MoBo:
https://download.msi.com/archive/mnu_exe/mb/M7C37v1.1-EURO.pdf
« Letzte Änderung: 24.09.20, 13:34:34 von archer »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Ich würde in so einem Fall erstmal mein Image einspielen.
Selbe Fehler,Festplatte prüfen, Ramm prüfen,Netzteil naja kann man auch prüfen,wenn alles nichts fruchtet Neuinstallation,auch nichts gebracht, bleib das Motherboard ja nur noch über,die Grafikkarte ist ja neu.
Entweder würde ich jetzt den PC in eine Fachwerkstatt bringen oder ihn verschrotten.
Aber Versuchs erst mal auf die humane Art.

Mehudine

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt
Ich würde in so einem Fall erstmal mein Image einspielen.

Das mit dem Image kann man sich nun wirklich sparen, das bringt garnichts. Der Fehler ist ja schon im Windows-Setup vorhanden. Außerdem müsste dafür auch ein intaktes und halbwegs aktuelles Image ja in der Vergangenheit vor dem Fehler erstellt worden sein.

Vorher lief der alte Monitor immer über DVI nun über HDMI könnte es damit zu tun haben?

Wieso der "alte" Monitor? Du hattest einen anderen vorher dran? Und DVI statt HDMI nochmal zu testen geht nicht weil?

--
Olli

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke schonmal für die schnellen Antworten  :)

Kleines update der Situation:

Ich habe mir ein anderes HDMI Kabel besorgt und siehe da, ich konnte nun Windows problemlos installieren. Habe alle Treiber raufgepackt und es gab keinen Blackscreen mehr.

Allerdings stimmt die Skalierung nach wie vor nicht. Wenn ich auf 1900x1200 stelle ist zumindest das Bild nicht abgeschnitten sondern nur verzerrt, passt aber perfekt auf den Bildschirm.

Früher mit der alten Grafikkarte konnte ich den inzwischen wirklich Urur-alten Bildschirm über DVI laufen lassen, was immer problemlos funktionierte.

Die neue Grafikkarte hat allerdings gar keinen DVI Ausgang mehr und deshalb musste ich auf HDMI switchen. Habe meinen Laptop mit dem ursprünglichen Kabel versucht an den Monitor anzuschließen und es waren nur bunte Pixel zu sehen. Schließe ich den Laptop mit dem funktionierenden HDMI-Kabel an ist die selbe falsche Skalierung zu sehen.

Ich gehe aktuell davon aus, dass der alte Monitor die Skalierung über HDMI nicht hinbekommt oder die Buchse defekt ist oder ähnliches. Denn das würde auch erklären weshalb auch das BIOS falsch skaliert wird.

Ich habe mir daher grade mal einfach aus Interesse ein HDMI auf DVI Kabel bestellt und werde es dann mal damit versuchen. Wenn das dann echt funktioniert bin ich ja nochmal günstig davon gekommen. Es wundert mich trotzdem dass der ganze Rechner deshalb rebootet istund derartige Probleme bereitet hat.

Ich melde mich mal wenn ich es mit dem HDMI auf DVI probiert habe !

« Letzte Änderung: 24.09.20, 19:14:47 von Kingarthur11000 »

Hast du solchen Adapter bestellt (für 2,86 € bei eBay) -
Adapter Vergoldete Steckkontakte DVI-D Stecker auf HDMI Weibl ?



Die DVI-Varianten hast du berücksichtigt?
https://de.wikipedia.org/wiki/Digital_Visual_Interface
(Vergleiche da die Bilder)

Zum Test am Notebook per HDMI gekoppelt war auch das "alte Display"?
Hat dieses Display irgendwelche Dipschalter mit denen man die Anzeigemodi justieren kann?

Beispiel zu einem Samsung-Display mit 6 Dipschaltern zur Nutzung derEinstellmenüs

(Die schlechte Aufnahmequalität des Handy-Foto hast du umsonst.)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Ich habe mir ein anderes HDMI Kabel besorgt und siehe da, ich konnte nun Windows problemlos installieren. Habe alle Treiber raufgepackt und es gab keinen Blackscreen mehr.

Und deine Schlussfolgerung lautet also nun, dass die Windows-Updates per HMDI übertragen werden?  :o;D

--
Olli

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Hast du solchen Adapter bestellt (für 2,86 € bei eBay) -
Adapter Vergoldete Steckkontakte DVI-D Stecker auf HDMI Weibl ?

Nein, habe mir direkt ein passendes Kabel mit den entsprechenden Anschlüssen bestellt.

Und deine Schlussfolgerung lautet also nun, dass die Windows-Updates per HMDI übertragen werden?  :o;D

--
Olli

Nein, aber ich habe den Verdacht, dass die Blackscreens durch das defekte HDMI Kabel ausgelöst wurden. Nachdem ich das Kabel ausgetauscht habe gab es keine Blackscreens mehr.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Nein, aber ich habe den Verdacht, dass die Blackscreens durch das defekte HDMI Kabel ausgelöst wurden. Nachdem ich das Kabel ausgetauscht habe gab es keine Blackscreens mehr.

Gut, die Windows-Updates aber nicht. Denn die laufen als Hintergrunddienst mit priviligierten Rechten. Also vergessen wir das mal ganz schnell.

Was ist denn jetzt mit DVI?

--
Olli

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

So langsam ist es doch gut. 

Zitat
Gut, die Windows-Updates aber nicht. Denn die laufen als Hintergrunddienst mit priviligierten Rechten. Also vergessen wir das mal ganz schnell.
Niemand außer Dir hat die nicht funktionierenden Updates jemals mit dem defekten HDMI-Kabel in Zusammenhang gebracht. Zur Erinnerung: Die Installation von Treibern und/oder Updates scheiterte daran, das der Rechner sich mit Blackscreens verabschiedete. Und was die Windows-Updates angeht, die laufen bei mir, wann ich es will, Rechte hin oder her.

Was den Monitor angeht, muss ja zwischen Desktopauflösung und aktiver Signalauflösung unterschieden werden. Da kann man nichts zaubern. Eine Desktopauflösung von 1900x1200 ist eben 16:10 . Wenn der Monitor ein 16:9 oder gar 4:3 Format hat, kann das ohne Verzerrung oder abschneiden oder Rand nicht passen. In den Erweiterten Anzeigeeinstellungen siehst Du die jeweiligen Werte.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Gut, die Windows-Updates aber nicht. Denn die laufen als Hintergrunddienst mit priviligierten Rechten. Also vergessen wir das mal ganz schnell.

--
Olli

Du, ich behaupte doch auch garnichts anderes. Ich kenne mich damit nicht aus und beschreibe daher lediglich was passiert ist. Mit dem funktionierenden HDMI Kabel gab es keine reboots und blackscreens mehr und die Windowsinstallation funktionierte reibungslos. Vorher nicht.
Und es geht auch garnicht um die Updates sondern um die Grundsätzliche Installation von Windows, ganz oben im Anfangspost zu lesen. Allerdings hat sich dieses Problem ja inszischen längst gelöst  :)



Was ist denn jetzt mit DVI?


Habe wiegesagt ein entsprechendes Kabel bestellt und warte nun darauf dass es ankommt. Da ich aktuell mit Gipsbein flach liege musste ich es mir bestellen anstatt einfach direkt eins im Einzelhandel zu kaufen.

Grüße Stephan

« Letzte Änderung: 25.09.20, 09:33:19 von Kingarthur11000 »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button


Wenn du (wie du es selbst schreibst) die Festplatte total von Partitionen befreit hast / die Festplatte ist sozusagen "ladenneu"
und alle Komponenten der Hardware des Rechner sind fehlerfrei eingebaut - dann muß dir ja der Zugriff in's BIOS (EFI) möglich sein und eine Anzeige der Menüs in vorgesehener Art erfolgen - es sind ja noch keine Daten von der Festplatte lesbar, die zu Anzeigeneinstellungen geführt haben könnten.



das und die Tatsache dass wenn ich meinen Laptop an den Monitor anschließe ebensfalls die selbe falsche skalierung vorhanden ist, und sich nicht über den Monitor ändern lässt, grenzt das Problem doch ziemlich klar auf den Monitor ein wenn ich mich nicht irre.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hat der Monitor noch irgendwelche Einstallungsmenues? (Direkt am Monitor) Formatanpassungen gehen aber wie gesagt nicht ohne Verzerrungen oder Ränder einzustellen, wenn Deine Desktopeinstellungen nicht zum Monitorformat passen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Hat der Monitor noch irgendwelche Einstallungsmenues? (Direkt am Monitor) Formatanpassungen gehen aber wie gesagt nicht ohne Verzerrungen oder Ränder einzustellen, wenn Deine Desktopeinstellungen nicht zum Monitorformat passen.

Nein, das ist ein ganz alter Monitor und habe da schon alles versucht. Könnte mir aber auch vorstellen dass vielleicht die HDMI-Buchse defekt ist oder ähnliches da es ja mit DVI nie ein Problem war.

Du solltest uns trotzdem der "Monitor" alt ist mal die Bezeichnung des Gerätes verraten wie es vom Hersteller auf den Markt gebracht wurde.

Mir ist noch in Erinnerung, daß ich zu meinem ersten Bildschirm eine Software-CD mit kaufte, die in das Betriebssystem zu installieren war, um von da aus die Anzeige zu beeinflussen.
(Man könnte ja mal beim Hersteller - oder dessen Nachfolger - im Downloadbereich suchen.

Ob es "an der HDMI-Buchse liegt" - das wirst du nach Eintreffen des bestellten HDMI - DVI - Kabel vergleichen können.
(Du warst ja leider wieder auf dem Pfad der Vermutungen...   ;D )


« ASUS X5 DAF fährt nicht mehr hoch, ging plötzlich aus.HP Photosmart »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Betriebssystem
Das Betriebssystem ist das Steuerungsprogramm des Computers, das als eines der ersten Programme beim Hochfahren des Rechners geladen wird. Arbeitsspeicher, Festplatten, E...

Binärsystem
Unter dem Begriff Binärsystem versteht man einen aus einem Zeichenvorrat von zwei Zeichen aufgebauten Code. Computer verwenden intern dieses System, das auf Basis de...

Bus System
Ein Bus ist ein System zur Datenübertragung. Durch einen Bus können mehrere Teilnehmer über eine Leitung miteinander verbunden werden, ohne dabei an der Da...