Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Festplatte zeigt immer weniger freien Speicher an!

Hallo!
Mein Problem ist, dass meine Festplatte immer weniger freien Speicher anzeigt. Im Moment ist er allerdings konstant bei 138MB, also zu wenig, doch nun erst mal ein paar Infos zu meiner Festplatte:
Die Festplatte ist partitioniert 2* 5GB für Betriebssysteme und die restlichen 30GB für Spiele und Mediendateien. Die 5GB Windows-Partition und der große Teil der Festplatte haben das FAT32 Dateisystem.

Das C:\ Laufwerk, auf dem Windows drauf ist, ist komischerweise mit nur
4,01GB (incl. der versteckten Dateien) belegt, somit fehlen also noch ein paar hundert MB.->Könnte es evtl. mit dem Service Pack 2 zu tun haben, das ich vor kurzem erst draufgespielt habe (allerdings auf die große Partition!)...nur so ne Vermutung.

Also das soll für´s erste gewesen sein und ich hoffe das ihr mit den Infos etwas anfangen könnt. Falls Fragen aufkommen, fragt!
Ich wäre sehr dankbar wenn ihr mir bei diesem Problem helfen könntet.
Thomas



Antworten zu Festplatte zeigt immer weniger freien Speicher an!:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hi,

als erstes, du sagst du hast fat32 auch für die win partition?
wenn ich richtig liege hast du winxp, weil du ja was von sp2 schreibst.
die partition würd ich auf alle fälle immer auf ntfs formatieren. is sicherer und des dateisystem um ein vielfaches schneller.
und nun zu deinem problem,

ich nehme an auf dem c:\ laufwerk hast du den wenigen speicher und du weisst nicht warum. das kommt davon dass windows laufend eine auslagerungsdatei schreibt. und die variiert natürlich die ganze zeit. die kann je nach dem wie sie beschränkt ist, bis zur unendlichkeit groß werden. normal sind jedoch so ca 512mb...

kleiner tip noch am rande,
schau mal die temporary internet files und den temp ordner unter c:\windows\temp
an.
da kannst evtl n paar mb rausholen, wenns schon so knapp ist, weil wenn der speicher aufm c:\ laufwerk irgendwann zu wenig wird, dann spielt des system verrückt... abstürze oder flahs-screens sind dann an der tagesordung. und ansonsten, naja...

ne 160gig platte kostet mittlerweile auch nicht mehr die welt, im gegenteil, speicher ist billiger denn je... ansonsten, hoffe ich noch ich konnte dir weiterhelfen, wenn nicht, dann beantworte doch den thread und ich schau weiter. des finden wir schon...

mfg

colonel

wenn der freie speicher schwankt, kanns auch daran liegen, dass du die systemwiederherstelung aktiv hast und jedesmal wenn ein wiederherstellungspunkt erzeugt wird, geht wieder platz verloren.

leg einfach die auslagerungsdatei auf ein anderes laufwerk.
systemsteuerung, system, auf einem reiter kannsts dann machen ich glaub auf erweitert.

oder schalte die systemwiederherstellung ab.
systemsteuerung, system, systemwiederherstellung, auf allen laufwerken deaktivieren anhaken.

mfg

Hallöchen!
Erstmal vielen Dank für eure schnelle Hilfe! Ich habe die Systemwiederherstellung deaktiviert und prompt mehr Speicher gekriegt.
Hier gleich meine nächste Frage, und zwar ob das auf Dauer OK ist oder sollte ich sie dann und wann wieder aktiviert haben?
Nun gut, also danach habe ich die Auslagerungsdatei (sie war im Reiter erweiert(!)) auf die große Partition verlegt und nach dem Neustart den Rest der vermissten Bytes gekriegt.Super!
Nun noch folgendes, ColonelWastl:
Mein Bruder hat meinen PC eingerichtet und das FAT32 Dateisystem festgelegt. Warum? Keine Ahnung, eigentlich hat er mehr Ahnung von Computern, aber könnte es vielleicht daran liegen, dass er, weil er Linux auf die andere 5GB Partition draufgespielt hat, dieses Dateisystem gewählt hat, damit ich von Linux aus auf die Windows und die große Partition zugreifen kann (wieder nur ne Vermutung)?

Was die Festplatte betrifft, so hab ich erst seit kurzem eine 250GB Festplatte ;D, halte mich aber von irgendwelchen Partitionierungen fern, weil ich mich damit (noch) überhaupt nicht auskenne!

Also nochmal Dankeschön für die Hilfe und eure Geduld,
Thomas

Ich bin´s nochmal...
Also falls ich das Dateisystem wechseln sollte, heisst das automatisch, das ich ALLES nochmal neu drauspielen muss?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

nein, du kannst fat32 auf ntfs compilen. des geht wie folgt:

du öffnest ausführen.

also start -> ausführen - da gibst dann folgende zeile ein:  CONVERT Laufwerk: /FS:NTFS

wobei hier für laufwerk in deinem fall natürlich c:\ stehen muss, also-
-- convert c: /fs:ntfs --

danach musst du den pc neustarten. wenn er dann wieder hochfährt, dann schreibt er das dateisystem um.

ps: vergiss nicht wichtige backups zu machen bevor du das dateisystem convertierst.
emails ausrucken, evtl passwörter noch aufschreiben, etc...

aber eigentlich sollte es glatt gehen.

wenn du einen dongel am pc hast, oder irgendeinen schlüssel, solltest du den vorher wieder zurückspulen. (autocad, siemens simatic, etc..)

mfg

colonel

...und wieder was gelernt!
Danke!!!


« handbuch in D/E mainboard elitegroup P4S5A/DX+Netzteil KAUF welche ist das richtige für mich? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

Arbeitsspeicher
Siehe RAM. ...

Hauptspeicher
Siehe RAM. ...