Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Arbeitsspeicher funktioniert nicht

Hallo,
ich hab ein problem mit meinem neu gekauften Arbeitsspeicher.

Hab einen
amd athlon 2600+
microstar mainboard (ms-6777)

und bisher zwei DDR-RAM Bausteine von samsung drin. 1mal 256mb und 1mal 128mb (PC2100)

Habe mir jetzt zur Erweiterung bzw. um den 128mb Baustein zu ersetzen einen 512mb DDR RAM Baustein bei ebay ersteigert (auch PC2100, noname bzw. steht LQ drauf) eBay Artikel Nummer: 6835745086
Habe nur 2 slots.

Das Problem ist, das der neue nicht wirklich funktioniert. Wenn ich ihn einbaue   geht der PC zwar an, fährt aber nicht hoch bzw. bleibt der Bildschirm aus (no signal).
Hab den neuen RAM mit beiden alten Bausteinen kompiniert und das auch auf beiden slots. Also alle Möglichkeiten. Auch alleine hab ich den neuen Baustein eingebaut. Aber immer dasselbe Ergebnis.

Ist der Baustein einfach kaputt, verträgt er sich nicht mit meinem mainboard oder kann ich den irgendwie anders zum laufen bringen??

Danke für eure Hilfe!!! =)



Antworten zu Arbeitsspeicher funktioniert nicht:

Also wenn er alleine nicht geht, dann ist er wohl kaputt!

Greetz

Also laut handbuch vom mainboard sollte es eigentlich funktionieren.

"The mainboard provides:
-2 DDR SDRAM DIMMs to support Dual Channel DDR266/333,
 max. 2GB (nForce2 IGP only)
-2 DDR SDRAM DIMMs to support Single Channel DDR266/333/
 400, max. 2GB (nForce2 400 only)
You can install DDR400 (nForce2 400 only)/333/266/200 modules on
the DDR DIMM slots (DIMM 1~2)."

Ein BIOS-Update zur Erkennung des RAMs könnte helfen oder schau mal nach, ob das Board Double-side-Module erkennt.

Bei unterschiedlichen RAM-Modulen kann der PC durcheinander kommen, da das BIOS ein SPD-ROM ausliest und die Einstellungen für alle RAM-Module übernimmt.

Es kann vorkommen, dass das BIOS das SPD-ROM vom schnelleren RAM ausliest und der langsamere RAM kommt damit nicht klar und bringt das ganze System zum absturz.

In diesem Fall manuell die Zugriffszeiten vom langsameren RAM einstellen, da RAMs problemlos langsamer laufen können, aber nicht unbedingt schneller.

Stecke nur den alten RAM ins Board.

Stelle im BIOS die Timings von SPD auf manuell, gib den Takt deines RAMs an (266MHz damit beide RAMs stebil laufen) und stelle die Zugriffszeiten manuell ein.

Die Bänke gibst Du an (für beidseitig bestückte RAM-Module = 2 Bänke; einseitig eine Bank(z. B. 2 Double-sided-Module haben vier Bänke; 2 Singel-sided-Module haben 2 Bänke))und stellst die "CAS-Latenz" auf 3.0, die "RAS to CAS delay" und "RAS precharge Time" ("Precharge to Active(Trp)" und "Active to CMD(Trcd)" auf 3 oder 4 und die "RAS Active Time" auf 6 oder 8.

Anschließend stecke den 2. RAM dazu, wenn er jetzt immer noch nicht läuft ist der RAM wohl defekt.

Vielleicht hift das.

Viel Erfolg!

sicher dass deine bisherigen rams auch ddr waren und nicht sdram?

hi

es gibt ram bausteine die nur mit VIA chipsätzen kompatibel sind und es gibt welche die nur mit SIS chipsätzen kombatibel sind
also wird dein neuer ram wahrscheinlich deinen board chipsatz nicht unterstützen

Habe auch das prob habe 2 256Mb DDR SDRAM 2700(166MHZ) im rechner und laut chipset steht:


Unterstützte Speichertypen   DDR-266 SDRAM, DDR-333 SDRAM

Habe mir einen 1024 MB ddrsdram speicher von infeneon geholt aber der rechner fährt nach einbau des neuen speichers nicht hoch und er piept auch nicht

bios reseten

jumper setzen
oder batterie für eine kurze zeit rausnehmen (stromabschluss muss abgezogen werden)


ansonst, mit alten rams ein biosupdate machen,
Verträgt dein board überhaupt 1gb ram module?

oder einfach das modul zurückschicken


« Externe Festplatte wird "nicht" erkannt!!Motherboard-Wechsel und ATX-Netzteil »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Arbeitsspeicher
Siehe RAM. ...

Dateierweiterung
Siehe Dateiendung....

D-RAM
Die Abkürzung steht für D-RAM. Dies ist der Dynamic Random Access Memory - der dynamische Arbeitsspeicher oder dynamisches RAM. RAM gehört zum Hauptspeiche...