Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

beschädigte/nicht lesbare Dateien löschen

Hallo!

Also hab folgendes Problem: Ich habe einem Freund meine externe Festplatte ausgeliehe, weil er Daten auf eine andere Platte rüberziehen wollte. Auf jeden Fall ist davon noch was auf meiner Platte geblieben. Diese Dateien haben ganz kryptische Namen und auch Dateiendungen, die es auch gar nicht gibt. Wenn ich die versuche zu löschen, zeigt windows mir an, dass die Dateien nicht gelöscht werden können, weil sie beschädigt oder nicht lesbar sind. Daher kann ich sie auch nicht umbenennen und den Schreibschutz kann ich auch nicht aufheben. Im abgesicherten Modus gings auch nicht. Ich hab jetzt schon son Tool ausprobiert delrp.exe von windows, aba da bin ich an meinen geringen dos-kenntnissen gescheitert.
Kann mir jemand helfen und mir sagen, wei ich diese blöden Sateien löschen kann? Ich wäre euch sehr dankbar!!

MfG Inga



Antworten zu beschädigte/nicht lesbare Dateien löschen:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
6 Leser haben sich bedankt

Einfache MEthode :D

1.) Mach den Arbeitsplatz auf und geh dahin wo die Dateien sind.
2.) geh links unten auf start -> ausführend und gib da cmd ein. da sollte ein kleines schwarzes fenster aufgehen.
3.) drück strg+alt+entf

soooo. beim taskmanager gehst du auf prozesse udn suchst nach explorer.exe. rechtsklick drauf und beenden :) nicht wudnern wenn dein "desktop" verschwindet. die fenster die du brauchst sidn noch da.

dann gehst du zum arbeitsplatz und löschst die dateien. sollte dann nämlich gehen. dann gehst du zu dem schwarzen fenster das du vorhin durch "cmd" geöffnet hast udn gibst da explorer.exe ein udn drückst enter :D

voila :D sollte klappen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
5 Leser haben sich bedankt

@ Titan, weiß das jetzt net, welche einfacher ist ;)

ich wollts nur mal allgemein erwähnt haben *fg* denn wenn man mal mitm laptop im zug sitzt und kein internet hat ist meine methode doch irgendwie besser :D

außerdem bin ich der der es lieber so versucht anstatt irgendwas neues rutnerzuladen und zu installieren :P

nichts für ungut ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Schon klar :)

Vielen Dank...ich habs auch geschafft!!!! Eure Tipps ham mir geholfen!!!

MfG  :D:D:D  Inga

Hallo Titan.
Ich habe auch das geschilderte Problem.

Bin genau nach Deiner Anleitung vorgegangen. Nur: Bei dem schließen des Explorer (durch den Taskmanager) verschwindet auch das wichtige Fenster des Explorer, in dem ich die Datei dann ja löschen soll. Der Desktop wird blank (klaro) und das dos-Fenster bleibt auch da. Jedoch schließt sich alles andere.
Liegt es daran, dass die Datei im Ordner "Recent" befindet? Welche Methode kann hier helfen?
Hast Du auch für mich einen Tip?
Viele Grüße
Fred

 ??? Seltsame Tipps hier...

CMD.EXE ist auch nur ein Windows-Programm und hat daher keine höhere Löschkraft als der Explorer.

Unlocker löst hier nichts, da es sich um defekte Dateien handelt und nicht um solche, auf die gerade ein Prozeß zugreift.

In solche Fällen hilft normalerweise nur, den Datenträger zu formatieren. Mit format/q geht das auch schnell.

Formatieren ist eine bekannte Lösung.
Nur möchte ich die verhindern, da es sich um eine sehr umfangreich mit Software ausgestattete System-Festplatte handelt. Also mit Betriebssystem und aller Software, die installiert ist.
Daher möchte ich es verhindern eine 5-stündige Neuinstallation durchzuführen, wegen 1 Datei, die im Recent-Ordner als Defekt gekennzeichnet ist.
Warum ich die Datei denn unbedingt loswerden will?
Beim Booten stoppt der Rechner und will "gewaltsam" Chckdsk ausführen. Das zu umgehen mag möglich sein, jedoch möchte ich die Ursache - also die defekte Datei im Recent Ordner - entfernen.
Es handelt sich dabei übrigens um eine Mini-Kleine .mp3 Datei, die eine Stimmprobe einer Synchronsprecherin enthielt.

Gibt es noch Hilfe oder ist eine 5-Stunden-Marathon-Tour unvermeidlich?`

Gruß´
Fred

Man kann noch mit einer Bart PE CD den Rechner von CD booten und dann zu löschen versuchen.
Oder es mit einer Knoppix-Rettungs-CD probieren, die es kostenlos fertig gibt.

Noch eine Möglichkeit ist die Reparaturkonsole auf der XP-CD. Wenn man alle Pfade erlaubt kann man das File wahrscheinlich mit dem del-Befehl löschen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@Titan

 

Zitat
Einfache MEthode 

1.) Mach den Arbeitsplatz auf und geh dahin wo die Dateien sind.
2.) geh links unten auf start -> ausführend und gib da cmd ein. da sollte ein kleines schwarzes fenster aufgehen.
3.) drück strg+alt+entf

 dann gehst du zu dem schwarzen fenster das du vorhin durch "cmd" geöffnet hast udn gibst da explorer.exe ein udn drückst enter

Noch einfacher:

Das geht auch ohne cmd.exe zu starten. :-\

Wenn du explorer.exe wieder starten möchtest, musst einfach mit Strg+Alt+Entf auf Task-Manger gehen und dann
einfach Neuer Task (Ausführen...).
Und dann explorer.exe eigeben.

Das bleibt doch alles Voodoo   :o

Wenn auf ein File der Schreibzugriff nicht möglich ist, dann geht das auch nicht durch Doppelaufruf des Explorers. So geht also ein File mit defekten FAT oder NTFS-Einträgen garantiert nicht weg.

Die möglichen Wege habe ich schon genannt.  :-\

« Letzte Änderung: 13.06.06, 15:05:51 von bernd-x »

An Titan,

wenn ich das mache verschwindet mein Arbeitsplatz ....


« Wie bekomme ich Win 7 Ultimate auf Win xp home?Windows 7: drucken mit Windows 7 über Printserver »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

Datenbank
Eine Datenbank (DBS), im englischen database, ist eine strukturierte Datensammlung und fungiert wie ein "digitales Archiv". Datenbanken dienen der effizienten Aufbewahrun...

Datenkompression
Siehe komprimieren. ...