Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: Windows braucht ewig

Hallo,

Ich habe folgendes Problem:

Ich starte meinen Rechner ganz normal.
Es geht auch alles gut und nichts unnormales passiert.
Wenn ich beim Anmeldebildschirm bin, kann ich mich auch sofort anmelden.
Wenn dann aber einer der Benutzer angemeldet ist dauert es ca. 5Minuten bis ich was machen kann!
Die CPU Auslastung ist immer so bei 34+, aber wenn ich über die untere Leiste schweife zeigt die Maus eine Sanduhr.
Ich kann nichts anklicken und nur den Task Manager kann ich öffnen!

Das geht jetzt schon seit einiger Zeit so und es nervt echt total!

Ich habe herrausgefunden, wenn man den PC länger im Anmeldebildschirm lässt und sich dann anmeldet geht alles fast sofort normal!

Habe Windows Xp!

Würde mich über Ratschläge freuen.

MFG Max



Antworten zu Win XP: Windows braucht ewig:

Ja hi!
also erstmal sorry, dass ic hda nich helfen kann, aber ich wollt' nur sagen, dass ich das gleiche Problem habe... Kan e sein, dass man sein BS "tot-tuned"? Wobei ich da auch nicht soooooo viel gemacht hab'...
Wie schon mein Vorredner gesagt hat: Ich wär' über schnelle Hilfe dankbar.

MfG
Princeps

Hi,irgendwas neuinstalliert oder am PC verändert?

Kann es sei das du eine Netzwerkverbindung hast?????
Wenn ja dann baut sie sich wahrscheinlich ziemlich langsam auf und du soltest einen neue erstellen und die alte löschen. 

Also was ne uinstalliert und verändert hab' ich schon^^
wie gesagt, diverse Programme installiert und'n bissl "getuned" Aber die Defragmentierung sagt mir, dass ich überall noch über 75% freien Speicher hab' ...

'Ne Netzwerkverbindung hab' ich auch net...

Ich hab' die Tipps jetzt mal auf mich bezogen ;)

mfG
Princeps

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wenn man Programme installiert, registrieren sich die meisten in der sogenannten Registry.
Diese wird bei jedem Systemstart komplett eingelesen und je mehr Programme man installiert, desto länger dauert das natürlich. Oftmals hilft auch kein Deinstallieren der Programme, da diese im Normalfall leider nicht alle oder teilweise keine Einträge in der Registry wieder löschen.
Wenn ihr also viele Sachen installiert habt (unabhängig davon, ob die nachträglich wieder deinstalliert wurden), würde ich es mal mit einem Registry-Cleaner versuchen. Noch effektiver wäre natürlich, Windows komplett neu zu installieren, aber das ist natürlich etwas aufwendiger.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

msconfig    ausführen , dann unter Systemstart mal alles "abhaken" was nicht sofort starten muss ....

Hi,
danke. msconfig hab' ich ausgeführt (aber welche Programme sind denn überhaupt nnowendig? Erstmal hab ich ein paar "update" Programme (oder wie auch immer^^) abgeschaltet...) und'n Registrycleaner hab ich mir auch gedownloaded und lass' ihn gleich mal durchlaufen...

Ich meld mich wieder ob's geklappt hat
MfG
Princeps

Jo hi nochmal,
also ich hab' jetzt den Registrycleaner durhclaufen lassen, alles repariert, was der mir repariert hat und Windows geupdatet(Die andere Funktion, die man ausser "Neuinstallation" hat)...
Leider is' er immer noch sehr langsam...

Meine Befürchtung: Ich muss G: (Da, wo bei mir das BS und NUR das BS drauf ist formatieren und Windows neu installieren) Und jetzt die Frage: Angenommen ich mach' das: bleiben meine alten Daten auf den Laufwerken C:, D:, E: dann erhalten/ funktionstüchtig?
Wenn ja, dann wär' das ja kein Problem, wenn ich G. einfch formatiere und Win neu draufpacke oder nicht?!

MfG
Princeps

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wenn du bei der Neuinstallation drauf achtest, dass wirklich G: ausgewählt ist, passiert mit den anderen Partitionen auch nichts. Die Daten bleiben erhalten.
Allerdings wirst du dann (fast) alle Programme neu installieren müssen.
Aber vorsicht, wenn die Partition im laufenden Windows als G: angezeigt wird, heißt das leider nicht zwangsläufig, dass die auch bei der Installation als G: gekennzeichnet wird.
Und zur Sicherheit würde ich vorher die wichtigen Daten noch sichern.

Danke! Ich hab' jetzt erstmal die reparatur von Windows am laufen...
Danach, vorrausgesetzt, dass funzt net, werd' ich wohl oder Übel G: formatieren müssen...

NOch 'ne frage: Waru mdenn die Pogramme wieder neu installieren? Greifen die denn auf die Windowsordner zu?

mfG
Princeps

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich glaube nicht, dass die Reparatur hilft. Aber vielleicht hast du ja Glück ;)
Die Programme legen teilweise Dateien im Systemverzeichnis ab und laufen nicht mehr, wenn die fehlen.
Außerdem ist die komplette Registry wieder im Ursprungszustand. Darauf greifen auch einige Programme zu und lesen einige Schlüssel aus.
Manche werden weiterhin laufen, aber der größte Teil wird sich wohl weigern.

 

Zitat
Manche werden weiterhin laufen, aber der größte Teil wird sich wohl weigern.
'
Stimmt... xD

Also ich hab Windows jetzt neu installiert, vorher G: formatiert... Jetzt muss ich nur alle Daten/Programme meines Ordners C: wieder instalieren, damit die auch im Startmenü angezeigt werden...:( Aber das geht schon... Schenller ist er jetzt auch wieder... JEtzt werd' ich dem noch das SP2 reinkleben und dann wohl mal umsichtiger damit sein, was und vor allem wieviel ich installier'... ^^

MfG
Princeps

« Win XP: Nach Installieren neuer Schriftarten hängt sich mein PC auf!!!Win XP: W-Lan Stick wird nicht erkannt »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...

Benutzerkonto
Windows bietet die Möglichkeit Benutzerkonten, kurz Nutzerkonten, anzulegen. Auf diese Weise kann ein Rechner von mehreren Nutzern verwendet werden.   Bei jed...

Benutzerkontensteuerung
Im Windows Betriebssystem können Benutzerkonten anglegt werden. Mithilfe der Benutzerkontensteuerung bei Windows Vista und Windows 7 (User Account Control, kurz UAC)...