Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: 2 Bootloader installiert

Hallo alle zusammen,

1. Ich habe gerade ein paar Betriebssysteme auf meinem PC installiert. Nun habe ich ein Problem mit dem Windows bootloader.
Ich möchte Grub nutzen. Mir werden so wie ich es bearbeitet habe 4 Systeme angezeigt. 2*Linux 2*Windows. Linux booten funzt einwandfrei. sobald ich aber ein Windows auswähle meldet sich der Bootmanager von winows noch und bietet mir die 2 windowssysteme an. Wie kann ich das ausschalten?
Und was muss ich dann im Grub ändern das er auch wirklich beide startet?

2. Ich habe 3 Sata Platten. Also hab ich 3 MBR. wie finde ich heraus welches die erste Platte ist? Im Bios gibt es keine Möglichkeit das einzstellen. Und so wie ich es seh nimmt mein Ubuntu eine andere Platte als erste also sda wie fedora sdb. Es läuft alles mich würde nur interessieren wie man sowas ohne geschieß klar regeln kann.
Mit Jumper an der Festplatte auf Master zu setzten bringt nichts.

mfg
tiks



Antworten zu Win XP: 2 Bootloader installiert:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

wenn du 2*Windows installiert hast, dann will er halt auch willen welches Windows gestartet werden soll.

Oder kannst du das in Grub schon auswählen ?

Schau dir mal in den Windows-Partitionen die boot.ini an.

Hi
ja klar will er das wissen aber ich kann ja im Grub angeben von wo er starten soll, dann brauch ich den Windowsbootloader nicht mehr. Hier mal die boot.ini

[boot loader]
timeout=10
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(4)\WINDOWS
[operating systems]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Professional" /noexecute=optin /fastdetect /usepmtimer
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(4)\WINDOWS="Windows Server 2003, Enterprise" /fastdetect

ich befürchte nur das wenn ich dort etwas veränder das dann immer nur ein bestimmtes os geladen wird und nicht mehr beide.
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Boot.ini ist eine normale .txt-Datei die nur als .ini abgespeichert ist.

Also nun kopierst Du Dir den Inhalt in eine Andere Textdatei und wenn was schief läuft, kopierst Du den inhalt einfach zurück oder benennst die Textdatei um..

Kannst Du beide Windowsversionen von Grub aus starten und nur bei einer kommt das Bootmenü??

So wie deine Boot.ini aussieht ist Dein 2003 als zweites installiert worden und wird als Standardauswahl zuerst gestartet.
Dein XP ist auf der ersten Festplatte, Dein 2003 auf der gleichen Platte in der 4 Partition...

ACHTUNG
Dabei ist die Zählweise nicht gleich die Reihenfolge der Partitionen, da Windwos zuerst alle AKTIVEN und dann die LOGISCHEN Laufwerke(Partitionen) nummeriert und diese sind ja bekanntlich in einer Erweiterten Partition.

Der Wert rdisk gibt Dir an auf welcher Festplatte die Betriebssysteme liegen 0= 1.Platte
wenn Du das Bootmenü nicht brauchst, dann setze den Wert timeout auf 0 (timeout=0), denn das ist die Zeit die das Bootmenü angezeigt wird.   

« Letzte Änderung: 28.05.08, 11:15:46 von outfox »

hmm aber wenn ich den timeout auf 0 setzt, dann läd er doch immer das Betriebssystem das Standardmäßig ausgewählt ist. In dem Fall win 2003. Wie kann man da die Priorität im Windows Bootloader ändern?

"Kannst Du beide Windowsversionen von Grub aus starten und nur bei einer kommt das Bootmenü??"
Nein. Es kommt bei beiden immer der Bootloader von Windows. Deshalb ist timeout auf 0 setzen keine Lösung.

Ich hoff du(ihr) hast noch eine Idee.

Also ich hab jetzt nochmal ein bisschen rumgespielt. Und so wie es aussieht, hab ich nur eine boot.ini Datei für beide Windows Ich versteh zwar nicht wie das möglich ist, aber vielleicht kann ja einer von euch damit etwas anfangen.
Hat den keiner mehr eine Idee?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wenn Du mal posten könntest wie deine Konfiguration im Grub aussieht und dazu schreiben auf Welcher Platte, Du welches BS Installiert hast...
Dann könnte man Dir sagen, wie Deine Grub-Konfig aussehen müsste.

Notfalls auf dem MB nachschauen wo welche Platte drinsteckt und wie die SATA-Ports beschriftet sind.
Bei mir wird im BIOS angezeigt welche Platte an welchem Port hängt.

Wir wissen:
Auf der Ersten Platte hast Du beide Win-Versionen.
(und ausserdem, dass Deine erste Platte 4 Partitionen hat)
 

Ok also dann fang ich noch einmal von Vorne an.


So also hier mal mein Grub menu.lst:

#boot=/dev/sda
default=2
timeout=5
splashimage=(hd0,1)/boot/grub/splash.xpm.gz
# hiddenmenu
title Fedora (2.6.24.7-92.fc8)
root (hd0,1)
kernel /boot/vmlinuz-2.6.24.7-92.fc8 ro root=LABEL=/ rhgb quiet
initrd /boot/initrd-2.6.24.7-92.fc8.img

title Windows XP
rootnoverify (hd0,0)
chainloader +1

title Windows 2003 Server
rootnoverify (hd0,4)
chainloader +1

titleUbuntu 8.04, kernel 2.6.24-16-generic
root(hd0,5)
kernel/boot/vmlinuz-2.6.24-16-generic root=UUID=eb6ee54c-9f0c-4e76-bb86-17c0a8d4374b ro quiet splash
initrd/boot/initrd.img-2.6.24-16-generic


So also ich habe 3 Platten drin.
2 mal ausschließlich Daten und ein Platte mit den 4 OS.
Die Platte mit den OS ist im SATA 1 Port, trotzdem wird die Platte z.B. bei der Windows installation nur als 2te angezeigt.

So und nun noch die Reihenfolge der Betriebssysteme:
Ich habe 3 primäre Partitionen.
1. Windows XP
2. Fedora 8
3. SWAP
so und dann noch 2 logishce Partitionen
(4. ist suzusagen dann die Erweiterte)
5. Win 2003 Server
6. Ubuntu

Und nun noch kurz das Problem.
Ich kann auf alles OS zugreifen nur kommt für meine 2 Windows zusätzlich noch der Bootloader von Windows der ja überflüssig ist.
Das liegt daran das Win 2003 die boot.ini von Windows XP mit nützt, deshalb wird mir auch wenn ich im win 2003 Server bin mein windows XP als Laufwerk c mit angezeigt. Das will ich allerdings auch nicht so.

Also ich will den Windows Bootloader nicht mehr haben und im Windows 2003 Server soll es mir meine Windows XP Partition nicht mehr anzeigen.

Ich hoff ich hab diesmal mein Problem besser beschrieben.

Bin für jede Hilfe dankbar.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich gehe mal davon aus, das das mit dem Laufwerksbuchstaben schon vorher so war... Also bevor Du Linux installiert hast. Dann dürfte das ein Wininstall-Problem sein.
Dennoch kannst Du mal das versuchen:

1. Kopiere mal Deine Boot.ini in Deine Win2k3 server Partition.

2. Dann ändere Deine Boot.ini in der Win2k3-part. so:
[boot loader]
timeout=10
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
[operating systems]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Windows Server 2003, Enterprise" /noexecute=optin /fastdetect


3. Und Dein Grub änderst Du mal so:

#boot=/dev/sda
default=2
timeout=5
splashimage=(hd0,1)/boot/grub/splash.xpm.gz
# hiddenmenu
title Fedora (2.6.24.7-92.fc8)
root (hd0,1)
kernel /boot/vmlinuz-2.6.24.7-92.fc8 ro root=LABEL=/ rhgb quiet
initrd /boot/initrd-2.6.24.7-92.fc8.img

title Windows XP
rootnoverify (hd0,0)
chainloader +1

title Windows 2003 Server
map (hd0,4) (hd0,0)
map (hd0,0) (hd0,4)
rootnoverify (hd0,0)
chainloader +1

titleUbuntu 8.04, kernel 2.6.24-16-generic
root(hd0,5)
kernel/boot/vmlinuz-2.6.24-16-generic root=UUID=eb6ee54c-9f0c-4e76-bb86-17c0a8d4374b ro quiet splash
initrd/boot/initrd.img-2.6.24-16-generic

Fertig...
Du könntest, vorausgesetzt es funktioniert, jetzt noch mit hide deine 2 Windows-Partition verstecken...

Achtung keine Garantie, nur ein Versuch, da ich nicht weiß ob man auch Partitionen so mappen kann.
Aber sollte es nicht gehen einfach alte Einstellungen im Grub wiederherstellen, dann funktioniert es auf alle Fälle wieder.
Bei Misserfolg mit Fehlerausgabe, diese bitte Posten. 


« wie und wo kann ich internet explorer reparierenWin XP: PC Fährt nicht mehr hoch... »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Linux
Linux bezeichnet ein kostenloses Betriebssystem, das als Open Source verfügbar ist. Die erste Version entstand 1991 und wurde von dem Finnen Linus Torvalds aus dem S...

Bootmanager
Als Bootmanager bezeichnet man ein Programm, das man verwendet, wenn mehrere Betriebssysteme auf einem Computer installiert sind, z.B. Windows ME und Windows xp. Mit eine...

eSATA
eSATA ist die externe Version der SATA Schnittstelle: An die eSATA Ports an den PC- oder Laptop Gehäusen lassen sich spezielle Festplatten anschließen. Die Dat...