Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

SP3 installiert und nun katastrophe->nix geht mehr!bitte,bitte helft mir!

Hallo,
ich habe ein ganz großes Problem. Mein Vater hat auf seinem Laptop SP3 installiert und danach ging nichts mehr. Als er den PC wieder hochfahren wollte kam der schöne Ladebalken von XP Home und dann ein schwarzer Bildschrim, dann kam kurz der allseitsbeliebte blaue aber leider so kurz, dass man nicht mal den Fehlercode erahnen konnte.
Jetzt dachte ich, es liegt bestimmt an Systemdateien von Windows und hab dann mal die CD, die bei dem Medion Laptop dabei war, drauf spielen wollen, leider gab es da nur fehlermeldungen, also viele dateien konnten nicht kopiert werden. Da ich aber in einem Forum gelesen hatte, dass es trotzdem funktionieren kann und die meisten Dateien Sounddateien waren, hab ichs mal versucht. Vielleicht war das jetzt ein großer Fehler, denn jetzt sagt er mir beim Setup. "-Der Prozedureinsprungpunkt "AssocGetPerceivedType" wurde in der DLL "SHLWAPI.dll" nicht gefunden.-"
 :'(
Tja da bleibt nur Ok zu drücken... und dann startet das Setup und dann kommt ein schwerwiegender Fehler der die Fortsetzung der Installation verhindert, weil eine dafür benötigte Komponenten nicht installiert werden konnte...
Da bleibt wieder nur "OK"
Dannach bekomme ich einen Fehler angezeigt:
Fehler:SXS.DLL:Syntaxfehler in der Manifest-oder Richtliniendatein "H:\l386\asms\10100\MSFT\WINDOWS\GDIPLUS.MAN" in Zeile 4.

dann weiter unten:

Fehler:
Installation Failed: H:\l386\asms. Error Message: Die Daten sind unzulässig

ja und davon noch ein paar mehr meldungen... das macht mir angst, sollte es das? ???
Was kann ich tun? Ich bin wirklich seeeehr verzweifelt und bin für jede Hilfe dankbar!

Ich würde ja einfach gerne das System wieder zurück setzten, aber die Daten sollen auch nicht verloren gehen, falls sie das nicht schon sind!

Bitte helft mir! Vielen, vielen Dank! ::)

nochmal Danke!
der Kampfgnom (Susy)



Antworten zu SP3 installiert und nun katastrophe->nix geht mehr!bitte,bitte helft mir!:

Hm,erstmal dumm gelaufen.An einem system im produktiveinsatz ohne datensicherung oder gar ein image zu arbeiten ist grob fahrlässig.Vor weiteren schritten erstmal daten sichern,auf Externe festplatte oder Auf DVD.Hier wäre DVD-RAM besonders gut geeignet.

die sicherung kann mit Knoppix oder BartPE erfolgen,anleitungen sind hier zu finden oder im netz.
Ohne datensicherung würde ich am gerät nix mehr machen.Sind die daten weg,ist die freude darüber bestimmt riesig.

Sobald die sicherung erfolgt ist,kann man mit einer vollwertigen XP Cd eine reperatur versuchen.Die OEM CD von medion ist da eher ungeeignet.
Man kann daraus Mit Nlite eine vollwertige CD machen,indem man SP2 beschafft und nochmals intigriert.

http://www.windows-tweaks.info/html/msgina-a.html



Einleitend zur Beruhigung:
Daten werden auf der Festplatte nur geschrieben, wenn das System dazu in der Lage ist -> funzt nicht = es wird nichts geschrieben - auch keine Daten geändert.

Die Daten um die Du bangst sind hoffentlich auf einem anderen Laufwerk (in anderer Partition) als das Betriebssystem Windows installiert ist? - Dann kannst Du sogar bedenkenlos die unter XP übliche "Reparaturinstallation" durchführen ohne die Daten zu verändern - es sei denn Du formatierst die Platte und installierst neu - dann sind zumindest in dem formatierten LW die Daten weg.

Wer seine Verzeichnisse zu "Eigene..(usw)....." nicht auf ein anderes LW als C: umgelegt hat - der hat auch Pech (weil bei einer Formatierung des SYStemlaufwerkes auch diese Verzeichnisse überformatiert werden).
----------------------------------------------------------
Das Laufwerk H: ist das CD-/DVD-Laufwerk oder ?
----------------------------------------------------------
Bist Du sicher daß die zu Beginn der Routine gelesenen Daten von der CD kommen (oder aus der vom Hersteller versteckt angelegten "Recovery-Partition" - die wird in keinem Dateimanager angezeigt).

(Pardon - zur Zeit parallel getippt - mal sehen was zusammenpaßt.)
 

ok also schon mal vielen dank,
ich bin mir nicht sicher ob mein vater so intelligent war win auf ne andere partition zu hauen... wenns  mein laptop wäre, wüsste ich das ich alles auf anderen partiontionen habe auch die eigenen dateien, aber mein vater ist 60 jahre alt und da bezweifle ich, dass er sich so gut auskennt.
Ich hab leider den letzten teil des zweiten beitrags nicht verstanden. aber ich kann doch jetzt gar nichts tun. wenn der fehlerprotokoll weg ist startet er neu und geht sofort wieder ins setup, ob da ne cd drin ist oder nicht.
Es reicht auch nciht wenn ich jetzt n anderes windows was nicht OME ist drüber haue? weil formatiert hab ich nichts und normalerweise kann man doch windows als "update" installieren also einfach drüber hauen...
Ich hab ja nur angst um die daten, uns wie ich die sichern kann hab ich leider auch nicht so ganz verstanden. *binleiderblond&weiblich*

Mein Vater vertraut auf mich und das setzt mich etwas unter druck, bei mir würde ich einfach rum probieren, aber so...!?

Viellicht hat ja einer noch nen Weg für blonde für mich, weil ich weiß ja leider gar nicht wie ich aus dem setup-kram wieder raus komme um i-was anderes zu versuchen oder gar die daten zu sichern!

Vielen Dank für eure Hilfe schonmal!



Der nächste Textschwall kommt. wenn mir "ein Licht aufgegangen ist" - wie Du das Notebooklaufwerk wieder "ansprechbar" machst.

Selbst würde ich die Festplatte ausbauen, per USB-Adapter an einem anderen PC testen, um festzustellen was an der Platte verändert ist, daß sie sich gegen eine ordentliche "Reparaturinstallation" sträubt.

Hardware zum Testen wirst Du kaum zur Verfügung haben (speziell genanntenAdapter) - siehe:

@M.Kühn
Eine datensicherung zum jetztigen zeitpunkt kann keinenfalls schaden.Sollte noch mehr passieren,sind u.U. die daten weg.Da der TO etwas unerfahren ist,wäre zuerst eine datensicherung zu machen,weitere schritte würde ich dann erörtern.Erst eine reperatur versuchen ohne datensicherung ist IMHO nicht anzuraten.Erfahrene nutzer könnte dies versuchen,besonders leute,die ein hohes risiko lieben.
OEM CD und DVD sind oft Kastrirt in ihrem funktionsumfang.

@kampfgnom
Im Bios die Bootreihenfolge auf CD/DVd abändern,dann eine Cd mit BartPE oder knoppix einlegen und davon starten.Sollte dies nicht gehen,muß man beim booten aufpassen,moderne rechner zeigen meist an,welche F -Taste zu drücken ist,um ind boot meue zu kommen.Das ist aber bei jedem gerät verschieden.

Beim Anfertigen einer BartPE cd kann ich helfen,Bei knoppix bis zu einen gewissen grad auch.



Zitat
...Bootreihenfolge auf CD/DVd abändern...
... dabei bin ich davon ausgegangen das ist bereits erfolgt - sonst hätte dieser mißglückte Versuch der Reparaturinstallation gar nicht stattfinden können -
... aus dem Grund auch der "gedankliche Tritt in's Kreuz" - ob die Daten wirklich von CD gelesen wurden...(bei dem Manöver, das zur Ausgangslage führte)

Deshalb gehen meine Überlegungen vorrangig in die Richtung - wie kann die Platte wieder gelesen werden - dann ist auch das Anlegen einer Datenkopie "Klackssache".


Zitat
...denn jetzt sagt er mir beim Setup...
woher ist bekannt, daß es sich um ein "Setup" handelt ?

Der automatische Ablauf einer Routine wird dem Anwender (mir jedenfalls nicht bekannt) nicht so angekündigt. - Nur bei Aufruf eines "Setup" über eine Konsole oder in einem Dateimanager wird das deutlich.

Während das Notebook versuchte von CD zu booten - kam dieser Begriff "setup" an irgend einer Stelle zur Anzeige ?
 

Meine überlegungen gehen auch in richtung datenzugriff.Nur sollte man den hinweis auf die herkunft der XP cd beachten.Mein link wurde auch gesichtet? auf die schnelle fand ich nicht mehr zum problem.
Eine knoppix cd stört sich an vorhandenen festplatten nicht und macht die platte zugänglich,sofern das dateisystem konsistent ist.Das ausbauen der festplatte ist IMHO für einen Laien mit geringen Kentnissen nicht so einfach.

Nur mal so nebenbei... das Adapter hab ich...also wie ich die FP ausbaue weiß ich auch und auch wie ich ins bootmenü komme! bin zwar kein Profi aber auch kein Vollhonk^^

Ich hab mir mal das Bart PE geholt, tja dabei steht das es theotetisch auch vom USB-Stick ginge, das wäre super, aber ich glaub ohne Windows am laufen zu haben gehts dann nicht.

Vielen Dank! nochmal!
Ich hoffe es klappt, aber über Alternativen freue ich mich auch, nur falls das nicht klappt.
Also vielen lieben Dank!
Glg
Kampfgnom

Ach übrigens:
Ich habe definitiv von der CD gebootet, weil:
 "drücken sie beliebige taste um von CD zu starten..."



Pardon - jetzt habe ich "vor mich hin gegrinst" - das Ausbauen einer Festplatte nicht so einfach ?

Ich sehe die vielen User vor mir, die schon mit einer suberen - industriell gefertigten Knoppix-CD vor ihrer Maschine saßen und vor der Scheibe mehr "Sch.iß" hatten, als einen Speicherriegel zu wechseln. ;D

Wer öfter mal mit Linux hantiert, dem sind viele notwendige Schritte und die Befehle dazu geläufig...
(Ich nutze Knoppix nur im allerletzten Notfall - da haben sogar DOS-Boot-CD mit Tools bei mir einen größeren Stein im Brett - es sei denn es ist mit DOS nichts mehr auszurichten...)


@ kampfgnom :
Wenn Du schon solchen Adapter besitzt - hast Du nun auch noch eine Version von "Acronis DiscDirektorSuite" ? - Dann würde ich nämlich am funzenden PC diese Suite starten bei angestecktem Adapter mit der Platte.

Sollte Acronis Fehler im Bootbereich der angehängten Platte erkennen - fordert es sofort zur Reparatur des Sektors auf.

Falls Du Acronis nicht hast - die Freeware "Testdisk" macht viele Reparaturen wie die Profisoftware.

http://www.cgsecurity.org/wiki/TestDisk_DE

(Umfangreiche deutschsprachige Beschreibung und Beispiele auf der Seite - sowie der Downloadlink.
(Menüführung allerdings auf englisch).
 

« Win XP: Ich komme nicht mehr auf ebayVista: Ich kann keine GIF-Dateien anschauen?!? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Laptop
Veralteter Begriff für einen mobilen Computer. Siehe auch Notebook...

Dateiendungen
Die Dateiendung, auch Dateierweiterung oder einfach "Endung" genannt, besteht aus meistens drei oder vier Buchstaben und wird mit einem Punkt an den Dateinamen angehä...

Dateiendung
Die Dateiendung ist ein Teil des Dateinamen und zeigt das Dateiformat an.Siehe auch: Dateiendungenen...