Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: samsung platte wird nicht über USB extern erkannt

hi habe nun meine samsung 501 samsung platte eingebaut und will die ausgetauschte platte extern über usb als datensicherungs platte anhängen.

es wird aber im gegensatz zur anderen externen platte nur als USB DEVICE angezeigt.
treiber
für die platte sind im windows32 verzeichnis :
disk.sys
partmgr.sys

brauche ich vielleicht noch welche ?
 



Antworten zu Win XP: samsung platte wird nicht über USB extern erkannt:

Wie reagiert denn Dein BS, wenn Du die Platte bei laufendem System ansteckst ?

Es sollte die Installation der Treiber für Massenspeicher innerhalb Windows organisiert werden. - Du wirst nur informiert, wenn der Prozeß fertig ist und die Platte verwendet werden kann. (Partitionen sind eingerichtet und formatiert sind die Partitionen?)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

also ich stecke die immer bei laufenden betrieb in usb port. dann passiert aber gar nix. über "hardware sicher entfernen" wird halt nur usb device angezeigt.

ich glaube so eine automatische treiberinstallation hat windows schon durchgeführt bei der platte die ich vorher (auch per usb) angeschlossen hab. nur die vorherige hat er erkannt.
die platten sind alle formatiert bzw voll einsatzbereit
 

Hast Du einen weiteren PC zum Test - wird die Platte dort erkannt? Oder ist sie evtl. beschädigt ?

Nächster Versuch: im Gerätemanager kontrollieren, unter USB: ob außer dem Cardreader (falls vorhanden) weitere Massenspeicher dort registriert sund

Außerdem soll das Laufwerk dort im Gerätemanager angezeigt werden unter: Laufwerke - ist das der Fall ? - Wenn nicht - einen Schritt weiter zurück, ob das LW im BIOS erkannt wird.

 

hi kaputt ist sie nicht
auf einem anderen pc wird das gerät dann automatisch installiert "... kann nun verwendet werden" steht dann unten. allerdings dann genau das gleiche spiel: nur USB DEVICE. nicht als festplatte erkannt.

checke morgen mal das bios 

also nochmal:

-auf anderen rechnern das genau gleiche problem (nur als usb device erkannt)
- im bios werden zumindest bei mir keine usb geräte aufgeführt
-andere platten werden auf die gleiche weise (usb schnittstelle) problemlos erkannt.
- im gerätemanager unter usb controller werden die massenspeichergeräte zwar aufgeführt aber nur wenn diese angeschlossen sind. ist nichts angeschlossen wird auch nichts aufgeführt. und die problemplatte ist ja auch hier aufgeführt sobald angestöpselt also von hier aus keine probleme.  unter laufwerke wird das gerät auch angezeigt ALLERDINGS auch wieder nur als USB DEVICE.
hm


btw
wenn ich eine platte oder die cardreader über "hardware sicher entfernen" entfernt habe kommt bei den usb massenspeicher einträgen im gerätemanager immer die fehlermeldung :
Dieses Hardwaregerät kann nicht verwendet werden, weil es für "Sicheres Entfernen" konfiguriert, aber noch nicht vom Computer getrennt wurde. (Code 47)
 



Fahr das System doch mal im abgesicherten Modus hoch und kontrolliere im Gerätemanager / Laufwerke ob dort noch Einträge stehen zu Geräten, die gar nicht mehr am System hängen - dort mal alle unnötigen Einträge -"deinstallieren" und Neustart.

Ansonsten scheint mir der USB-Bereich bei Dir anders zu reagieren als bei mir. ?

Den CardReader würde ich (wenn er fest installiert ist) - trotz Angebot "Hardware sicher entfernen" - nicht "entfernen" - das Wiedererkennen und Installieren der Treiber gestaltet sich nicht bei allen Systemen problemlos. (Der Reader hat auch - trotz Einordnung als Massenspeichergerät - nichts mit der Platte zu tun.)
 


Zitat
"... kann nun verwendet werden" steht dann unten. allerdings dann genau das gleiche spiel: nur USB DEVICE. nicht als festplatte erkannt.
Das heißt also: die Platte macht hier wie da Probleme...

Ist Samsung 501 die komplette Bezeichnung der Platte ? (Wegen Einsicht beim Hersteller - ?)

Wenn die Platte in einem extra Gehäuse steckt, wird Dir nichts anderes bleiben, als diese mal auszubauen und ohne Gehäuse zu testen ob sie als Festplatte erkannt wird (dazu ist notwendig zu wissen wie sie evtl. anders angeschlossen werden kann - vielleicht im PC?)


oder Du verfügst über solchen Adapter:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ja also ich hab das so gemacht: das SIND ALLES interne SATA platten wo ich einfach ein gehäuse mit sata->usb anschluss für gekauft habe. ich hatte die samsung 501 (500gb) da immer drin aber nun will ich diese fest einbauen und die problemplatte dann ins gehäuse. habe auch noch meine 2 anderen platten testweise extern so angeschlossen und diese werden alle erkannt. nur diese eine halt nicht.

das gehäuse war ein ziemlich billiges und dementsprechend musste ich es auch 2 x umtauschen bis ich ein funktionierendes erwischt habe- auch muss ich jetzt immer noch manchmal an stromstecker und datenkabel wackeln wenn sie gerade "offen" aktiv ist.

dennoch glaub ich eher das es an der platte liegt da ja alle anderen gehen. vielleicht ein treiber problem? wobei ja treiber bei HDs nicht SO eine grosse rolle spielen !?

muss mich korrigieren die problemplatte ist kein samsung sondern
MAXTOR diamandmax plus 9 160gb

 



Maxtor - gehört zu Seagate - hat eine excellente deutschsprachige Unterstützung bei Problemen:

Problembehandlung für externe Festplatten

http://www.seagate.com/www/de-de/support/troubleshooting_assistance/external_drives/

Es ist doch sicher diese Platte - ?:
http://www.seagate.com/ww/v/index.jsp?vgnextoid=9bd8ec70fce8f010VgnVCM100000dd04090aRCRD&locale=en-US
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

danke für die links hoffe mal das ist eine guter support

die platte scheints tatsächlich zu sein

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

allerdings ist da auch ein hilfelink für eSATA
wäre eSATA vielleicht der usb -> sata verbindung vorzuziehen bzw nimmt es steckplätze von internen platten weg?



Klar - ein Anschluß nach außen führen = steht für interne Nutzung nicht mehr zur Verfügung
(SATA - immer nur 1 Laufwerk pro Connector - muß vom BIOS auch so verwaltet werden).
Ich kenne Dein Board nicht - weiß nicht wieviel SATA-Connectoren darauf verbaut sind -> aber:

wenn es zu wenige sind, läßt sich die Anzahl durch Controllerkarten erweitern:

(nur als Beispiel was es alles gibt)
http://www.kmelektronik.de/main_site/prod_overview/prod_overview.php?MID=4&GID=24&cart=yes

Muß nur sortiert werden für welchen Steckplatz (PCI oder PCIe) und ob die neuen connectoren SATA-I oder SATA-II bedienen sollen. (Es gibt ja auch Kombi-Controllerkarten - noch mit einem IDE-Port - wers braucht und bisher keinen IDE-Port hat ...)
 


Für den Fall, daß durch den Link Mißverständnisse ausgelöst wurden:

bei PCI verweist das zusätzliche "e" - auf "express" (PCIe)
Bei SATA ist das zusaätzliche    "e" - bezogen auf "extern" (eSATA)

Eine Aussage um wieviel % die Datenübertragung an Geschwindigkeit gewinnt? - kann ich nicht machen. Etwas schneller wird's schon gehen, denn "in Wirklichkeit ist eSATA nur eine außen deponierte Platte / Laufwerk (auch für opt.LW so nutzbar).
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

naja die leute bei seagate konnten mir auch nicht helfen. kam nur ein verweis auf den treiber der beim externen gehäuse dabei war. bin mir aber 99% sicher das der nur win98 treiber !

 


« Win XP: Win XP: Windows XP: computer bleibt bei Ausführung von Programmen stehendefragmentieren -einige fragen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!