Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows XP: Recovery-XP-Home-SP1-CD umwandeln

Ich suche für Leien eine einfache leichtverständliche, sichere und gut erklärte Anleitung für das Umwandeln meiner Recovery-XP-Home Edition-Service Pack1-CD in XP-SetUp-CD mit integriertem Service Pack 3.

Ich habe eine Recovery-XP-Home Edition-Servic Pack 1-CD und durch Microsoft-Updates mittlerweile XP Service Pack 3 sowie weitere Microsoft-Updates auf meiner Festplatte bzw. auf meinem Notebook.

Ebenso habe ich mit Hilfe von Driver Max die neuesten Treiber, die ich auch auf einem Ordner exportieren kann. Somit ist mein Notebook auf dem neuesten Stand.

Auf meiner Festplatte habe ich mehrere i386-Ordner.

Wie kann ich meine Recovery-XP-CD SP1 umwandeln in einer XP-SetUp-CD als Vollversion sodaß die ganzen Updates inklusive Service Pack 3 von meiner Festplatte und ebenso alle meine neuen Treiber integriert sind und ich nicht nochmals alles von neuem herunterladen muß?

Hierfür möchte ich sehr gerne eine einfache und leicht verständliche Anleitung mit deren Hilfe ich dies problemlos erstellen kann. Die ganzen Anleitungen, die ich bisher angeschaut hatte sind einfach zu kompliziert geschrieben, sodaß ich mir es nicht zutraue.

Mich verwirrt, daß ich auf meinem Notebook bzw. auf meiner Festplatte etliche i386-Ordner habe und ich nicht weiß ob für die Umwandlung alle i386-Ordner ganz kopiert werden müssen oder ob nur ganz bestimmte i386-Ordner oder nur ganz bestimmte Dateien aus bestimmten i386-Ordnern.

Das Umwandeln mit XP-ISO-Builder von Winfuture hatte bei mir nicht geklappt.

Mit den Programmen von cŽt habe ich es noch nicht versucht, da ich ja noch immer nicht weiß wie ich ganz korrekt vorgehen muß, schon allein wegen den i386-Ordnern.


Wenn ich endlich weiß wie ich bezüglich der Umwandlung vorgehen soll und ich dann auch eine umgewandelte XP-CD mit ISO und Image mit ImageBurn gebrannt/erstellt habe, werde ich diese mit Hilfe von 'nLite' 'abspecken', also eine XP-CD erstellen ohne 'MSN Explorer', 'Windows Media Player', 'Outlook Express', 'Messenger', 'Movie Maker', 'Windows Tour' u.s.w..

Dieses 'nLite' zeigt an welche Programme ohne Probleme weggelassen werden können und zeigt auch an welche man auf gar keinen Fall weglassen soll.


Mein Computer-System:
   
Mein PC ist etwa älter als 6 Jahre alt.


Letze Aenderungen bevor der Fehler auftrat:

Ich habe neue Hardware installiert: IDE LaufwerkIch habe auch neue Software installiert:  ???



Antworten zu Windows XP: Recovery-XP-Home-SP1-CD umwandeln:

 
Wenn das Problem so groß ist, dann hol doch einen Vertrauten zu Hilfe.

Solche Artikel beim Hersteller des BS - Microsoft solltest Du auch lesen (und hoffentlich den Inhalt verstehen - auch wenn dort erst einmal die Erklärungen zu SP-2 stehen - kannst Du in Gedanken ein "SP-3" draus machen).

Windows XP und Service Pack 2 für Neuinstallationen zusammenstellen

http://support.microsoft.com/kb/894947?spid=1173&sid=312

Es sind 4 Teile - mußt Dich durchlinken. Und auch diese Seite ist gut anzuwenden :

Wie Sie Slipstream-Updates erstellen können, die vorhandene Treiberdateien ersetzen

http://support.microsoft.com/kb/814847/de


 

 
Vielleicht ist aber diese Anleitung mit Bildern für Dich noch besser :

http://www.computerhilfen.de/jueki/Slipstreaming.pdf

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Frage 1 <-> Frage 2 ≠ Antwort zu Frage 1   ;D  ():-) Er wird wissen was er vorhat...  ::)

Lieber M.Kühn, vielen Dank für die PDF-Anleitung "Slipstreaming mit nLite"; jedoch laut German-nLite kann nLite nicht eine Recovery-CD umwandeln. Es gibt mehrere Programme mit denen man Recovery-CDs umwandeln kann, doch bei denen blicke ich nicht ganz durch. Mit xp-ISO-Builder von Winfuture, welches erwähnt, daß mit diesem Programm es nicht mit allen Recovery-CDs klappt, hatte auch ich keinen Erfolg. Bevor ich nLite verwende und damit durch Weglassen einiger problemlos entfernbaren und nicht mit rotem Kreuz versehenen Programmen wie Movie Maker, MSN Explorer u.s.w. eine "persönlich abgespeckte" XP-CD anfertige, möchte ich meine Recovery-CD XP Home Edition SP1 in eine Vollversion umwandeln.
Auf meiner Festplatte bzw. auf meinem Notebook habe ich aber schon XP Home SP3 mit allen aktuellen Updates.
Die ganzen Dateien und Systemordnern habe ich schon seit einer Weile alles so nach Empfehlungen eingerichtet, sodaß alles und auch nicht versteckt angezeigt wird. Sogar diese ganzen "hide"-s habe ich entfernt.
Wie man nLite mit einer Vollversion verwendet ist mir auch mittlerweile schon ganz klar.
Doch Bauchschmerzen macht mir dieses Umwandeln, denn ich habe zahlreiche i386-Ordner und ich weiß nicht ob ich dafür alle i386-Ordner oder nur ganz bestimmte i386-Ordner oder nur einzelne Dateien daraus benötige, was in den vielen und kompliziert beschriebenen Anleitungen zwecks Umwandlung nicht klar hervorgeht.
Auch wollte ich schon einmal alle i386-Ordner per Windows-Explorer kopieren in einer Datei, doch das mit dem Explorer klappte so nicht und es meldete ob ich diese i386-Ordner durch i386-Ordner ersetzen will.
Ich weiß nicht wie ich da vorgehen soll.
Ist es denn nicht sinnvoll diese  ganzen Dateien von meiner Festplatte zu verwenden anstatt meine Recovery-XP-Home SP1-CD, da auf meinem Computer ich doch schon SP3 und alle aktuellen Updates habe?
Gut ich weiß, daß die ganzen Updates nach SP3 da sie schon installiert sind, ich nicht so übernehmen kann; aber dafür gibt es ja dieses Patch, welches Du ja genannt hast. Das SP3 selbst kann außer mit dem anderen Update-Patch auch mit der exe-Datei integriert werden.
Beide von Dir genannten Update-Patchs können nicht zusammen für die Integration verwendet werden, wie mir geschrieben wurde, sondern man muß sich für eines von beiden entscheiden.
Ich will schon aus dem Grund meine Recovery-XP Home Edition SP1 umwandeln in einer Vollversion-XP-Home-CD bevor ich weitermache mit nLite, da ich, wenn ich eine mit nLite persönlich zugeschnittene XP Home Service Pack3-CD angefertigt habe, diese problemlos mit jedem PC oder Notebook für Neuinstallation verwenden können möchte. Recovery-CDs funktionieren eben nicht mit jedem Computer.
Lieben Gruß von Achim
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

gestehe, habe jetzt nicht alles gelesen, aber auf deiner Recovery-CD solltest du nur einen Ordner mit dem Namen: i386 haben.

Lege auf der Festplatte c: einen Ordner mit dem Namen Temp an. Dort hinein kopierst du den i386-Ordner von der CD.

Mal sehen ob das klappt, dann können wir weiter machen. Mit SP3 runterladen usw.

 

Zitat
... ich habe zahlreiche i386-Ordner und ich weiß nicht ob ich dafür alle i386-Ordner oder nur ganz bestimmte i386-Ordner oder nur einzelne Dateien daraus benötige ...
Das verwundert mich schon sehr - schon als ich die Ausgangslage las.
Ich vermute - Du hast falsche Vorstellungen von den Inhalten der i386-Ordner. - Wenn Du sie (meinetwegen durch ein Tool, das Verzeichnisse und Dateien vergleichen kann - vergleichen läßt -> dann sollte in allen Verzeichnissen der gleiche Inhalt sein wenn es gleiche Installationsvarianten sind. - Sind es Verzeichniosse mit schon integrierten SP (1 / 2 / 3) - dann hast Du doch sicher die Verzeichnisse zusätzlich markiert ?

Ansonsten - mach den Platz frei (unbekannte Inhalte der i386-Verzeichnisse nutzen Dir sowieso nichts). Entscheide Dich für eine saubere Sache und setz diese neu auf - fang an meinetwegen mit dem Verzeichnis i386 von Deiner Install-CD mit SP-1 - integrierst Du SP-3, werden alle aktuellen Patches und Updates integriert. MS hat in dieses Paket alles gepackt was von Anfang an zu XP herausgebracht wurde.

"Helfer" aus der Ferne können Dir nur mit Worten Unterstützung geben - nun mußt Du schon in verständlichen Worten ausdrücken was bei Dir schief läuft. - Einfach probieren - auch wenn mal ein CD-Rohling "verbrannt" wird.  :o   ;D
 

 

Zitat
... da auf meinem Computer ich doch schon SP3 und alle aktuellen Updates habe ...
das vergaß ich : meinst Du damit das "fertige Servicepack SP-3" liegt "als Pack" in einem Verzeichnis - dann kannst Du das nutzen zur Integration.

Wenn Du die in Dein aktives BS integrierten Bestandteile meinst - die kannst Du nicht wieder "herausfummeln", um sie in eine Installations-CD zu bauen.

Du kannst parallel zu Deinem Vorhaben Install-CD mit SP-3 ein "Image" von Deinem LW C: erstellen - das ist aber ein völlig anderes Thema und sollte hier nicht gedanklich vermischt werden!!
 

Lieber M.Kühn, vielen Dank für Deine Antwort!
Für das nLite soll ja keine Recovery-CD verwendet werden und ich will daß ich zum Schluß eine XP-CD SP3 habe die auf jedem Rechner läuft für eine Neuinstallation und für Anwendungen wie sfc scannow falls die XP Home SP3, die ich noch nicht als CD, sondern nur auf mienem Computer habe, verlangt wird.
Deshalb muß ich irgendwie und mit irgendeinem Programm wie zum Beispiel c`t Slipstream oder einem noch besserem Programm meine Recocery XP Home SP1 zu allererst umwandeln und das entstandene ISO mit einem Programm wie imgBurn auf DVD brennen,
Das Umwandeln hatte bei mir mit Winfuture xp-Iso-Builder nicht geklappt.

Für eine spätere SP3-Integration hatte ich im Voraus das SP3-Patch per Microsoft-Update extra nochmal heruntergeladen und in einem Ordner gespeichert.

Für die spätere Integration der danachfolgenden Updates verwende ich das entsprechende Update-Patch das Du wie auch andere nette Leute mir empfohlen hattest.

Auf meinem Computer, nicht aber auf meiner Recovery-CD, habe ich i386-Ordner wie folgt:

ImOrdner                                                                                       Typ              Geändert am                                 
C:\WINDOWS\DriverCache                                                        Dateiordner  11.07.2008
C:\WINDOWS\ServicePackFiles                                                 Dateiordner  13.07.2008
C:\WINDOWS\ServicePackFiles\ServicePackCache                  Dateiordner  18.07.2008
C:\WINDOWS\system32\spool\XPSEP                                       Dateiordner  12.07.2008
C:\WINDOWS\system32\ReinstallBackups\0000\DriverFiles    Dateiordner  29.07.2008
C:\WINDOWS\system32\ReinstallBackups\0002\DriverFiles    Dateiordner  11.07.2008
C:\WINDOWS\system32\ReinstallBackups\0003\DriverFiles    Dateiordner  29.07.2008
C:\WINDOWS\system32\ReinstallBackups\0005\DriverFiles    Dateiordner  12.07.2008
C:\WINDOWS\system32\ReinstallBackups\0006\DriverFiles    Dateiordner  17.07.2008
C:\WINDOWS\system32\ReinstallBackups\0008\DriverFiles    Dateiordner  18.07.2008
C:\WINDOWS\system32\ReinstallBackups\0009\DriverFiles    Dateiordner  29.07.2008
C:\WINDOWS\system32\ReinstallBackups\0011\DriverFiles    Dateiordner  29.07.2008
C:\WINDOWS\system32\ReinstallBackups\0013\DriverFiles    Dateiordner  29.07.2008
C:\WINDOWS\system32\ReinstallBackups\0015\DriverFiles    Dateiordner  29.07.2008
C:\WINDOWS\system32\ReinstallBackups\0016\DriverFiles    Dateiordner  29.07.2008
C:\WINDOWS\system32\ReinstallBackups\0030\DriverFiles    Dateiordner  29.07.2008
C:\WINDOWS\system32\ReinstallBackups\0031\DriverFiles    Dateiordner  29.07.2008
C:\WINDOWS\system32\ReinstallBackups\0032\DriverFiles    Dateiordner  17.07.2008
C:\WINDOWS\system32\ReinstallBackups\0033\DriverFiles    Dateiordner  17.07.2008
C:\WINDOWS\system32\ReinstallBackups\0034\DriverFiles    Dateiordner  17.07.2008
C:\WINDOWS\system32\ReinstallBackups\0035\DriverFiles    Dateiordner  17.07.2008
C:\WINDOWS\system32\ReinstallBackups\0036\DriverFiles    Dateiordner  17.07.2008
C:\WINDOWS\system32\ReinstallBackups\0037\DriverFiles    Dateiordner  17.07.2008
C:\WINDOWS\system32\ReinstallBackups\0039\DriverFiles    Dateiordner  27.07.2008
C:\WINDOWS\system32\ReinstallBackups\0040\DriverFiles    Dateiordner  29.07.2008
C:\WINDOWS\system32\spool\XPSEP\i386                              Dateiordner  12.07.2008

Ich hoffe man versteht mich nun besser!
Ich kann mich halt als noch halbwegs Leie nicht ganz so perfekt ausdrücken. Ich bitte um Verzeihung!

Ich muß halt ganz einfach für meine ganzen Vorhaben zu allererst mal wissen, wie ich am Sichersten und am Besten meine Recovery-XP-Home-Edition-SP1 umwandeln kann in einer vollwertigen XP-Home-SP3 und mit welchem empfohlenen Programm außer xp-Iso-Builder. Wie erwähnt habe ich das SP3-Patch in einem Ordner schon hruntergeladen und gespeichert. Die Treiber werde ich per DriverMax in einem anderen Ordner exportieren für die spätere Treiberintegtration mit nLite.

Für nLite möchte die durch die Umwandlung meiner Recovery-CD entstandene XP-Home-Vollversion-CD verwenden.

Die Umwandlung meiner Recovery-XP-Home-CD in einer Vollversion aber gelingt mir aber wegen Unkenntnis nur mit  Hilfe Anderer!

Mit nLite erstelle ich dann aus dieser in einer Vollversion umgewandelten XP-Home-CD/-DVD eine persönlich zugeschnittene wetere XP-CD/-DVD mit dem SP3-Patch von meinem Ordner, dem anderen Update-Patch gemäß Deiner Empfehlung und den Treibern, die ich in einem Ordner zuvor exportieren werde und dies ohne Windows Media Player, Movie Maker, MSN Explorer und Outlook Express.

Also wie ich mit der in einer Vollversion nach der Umwandlung entstandenen XP Home-CD eine weitere XP-Home -CD mit weiteren Änderungen mit nLite anfertigen kann scheint mir ja klar zu sein.

Doch das Umwandeln meiner Recover-XP-Home-CD selbst ganz und gar nicht, wie ich oben schon ausführlich beschrieben hatte.

Lieben Gruß von Achim



 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Auf meinem Computer, nicht aber auf meiner Recovery-CD, habe ich i386-Ordner wie folgt:
die interessieren alle nicht bzw. sind alle nicht relevant.

relevant sind/ist der Ordner auf der Recovery-CD die Du komplett auf Deinen Rechner kopieren musst - in ein sep. Verzeichnis. Und aus dem Inhalt dieses Verzeichnisses + SP3 wird die neue XP CD erstellt. 

Leg Deine Recovery-CD mal in ein PC-Laufwerk und starte den Explorer.
Welche Verzeichnisse sind auf der CD zu sehen?

Wenn nur eine einzige Datei in gepackter Form da drauf zu sehen ist läßt die sich mit einem Packprogramm einsehen und dann sind weitere Verzeichnisse drin?

Wenn es nur eine Recovery.exe ist in die man nicht einsehen kann dann mußt Du das Umwandeln davon vergessen.
Aber von einem installierten System bekommst Du keine Install hin wie ich das hier so lese.

Borg Dir von jemand eine saubere XP-Home-CD und nutz diese als Grundstock für Deine neue CD. Deinen Installationskey kannst Du bei gleicher Variante auch bei einer hergestellten CD aus anderer Hand wieder verwenden.
 

Lieber nordmann, vielen Dank für Deinen Tip!

Mit dem Explorer habe ich meine Recovery-CD XP Home Edition geöffnet gemäß Deinem Rat. Folgende Ordner sind da zu sehen:

DOCS, DOTNETFX, I386, SUPPORT, VALUEADD, AUTORUN.INF, BOOTFONT.BIN, README.HTM, SETUP.EXE, SPNOTES.HTM, WIN51,
WIN51IC, WIN51IC.SP1

Lieben Gruß
von

Achim

     Dann ist es bis zur fertigen XP-HOME-SP3-Install-CD nicht mehr weit! - Glückwunsch!

Ja lieber nordmann,

mit Winfuture xp-Iso-Builder hatte mein Versuch meine Recovery-CD umzuwandeln nicht geklappt.

Allerdings hatte ich da überhaupt keine Ahnung mit dem Umwandeln, sondern hatte einfach nur meine Recovery-CD ganz kopieren wollen, wo auch die Fehlermeldung erschien, die Datei sei zu lang.

Den c´t Slipstreamer habe ich schon heruntergeladen. Gibt es da ein noch besseres Programm fürs Umwandeln?

Mit nLite kann man eine Vollversion "abspecken", aber keine Recovery-XP-CD in eine Vollversion umwandeln.

Für nLite muß ich unbedingt eine Vollversion haben und muß deshalb zuvor meine Recovery-CD in eine Vollversion umwandeln mit einem geeigneten Programm, das entstandene ISO/Image zum Beispiel mit imgBurn brennen auf einer DVD und diese DVD kann ich dann fürs Weiterbearbeiten mit nLite verwenden.

Wie genau wandel ich meine Recovery-XP-Home-Edtion-SP1-CD nun in einer Vollversion um?
Wie soll ich vorgehen?

Lieben Gruß
von

Achim



 


« Windows XP: ich komm in meinen PC nicht reinWin XP: taskmanager wurde deaktiviert von administrator »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Grundstrich
Der Begriff des Grundstrichs im Bereich der Typografie, bezeichnet den senkrechten Strich der Buchstaben. Bei Schriftarten mit variabler Strichstärke, wie zum Beispi...

Haarstrich
Der Begriff Haarstrich stammt aus dem Bereich der Typographie. Bei Schriften, wie zum Beispiel der Antiquaschrift mit unterschiedlichen Strichstärken, wird zwischen ...

Service Pack
Service Packs ist das englische Wort für Wartungspaket und sind Sammlungen von Aktualisierungen für eine bestimmte Software. Daneben enthalten sie auch Patches ...