Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: Win XP: kann nicht mehr defragmentieren, auf KEINE Weise (Text)

Hi,
dreist auf die Gefahr hin, daß gleich wieder ein Hinweis auf die Suchenfunktion kommt (habe ich gemacht, aber nichts Passendes gefunden, sonst würde ich jetzt nicht schreiben), mein Problem habe ich hier nicht gefunden und ist mir auch völlig neu.
Seit neuestem kann ich mein System -  WinXP + SP2, nicht mehr defragmentieren. Weder mit O&O Defrag noch mit dem Windowseigenem Defragprog. Ich habs auch schon im abgesicherten Modus versucht, keine Chance.  Es kommt nur Defragmentierung kann nicht gestartet werden , fertig. Warum, keine Ahnung. Selbst mit chckdsk   oder scandisk komm ich nicht weiter, weil es nicht ausgeführt wird!? In der direkten Eingabe unter c:\ kommt nach der Eingabe folgende Meldung:
Volume kann für den direkten Zugriff nicht geöffnet werden   (Hääää???)
Ich habe eine Firewall und die habe ich auch schon ausgeschaltet und dann probiert -- keine Änderung. Mein Virenscanner ist avast  und immer auf dem neuesten Stand, letztens habe ich mit smitfraudfix mein System gesäubert (danach ging aber Defrag noch), jetzt nervt mich die ganze Zeit das Updateicon von Windows, daß er das SP3 runterziehen will  (passiert aber irgendwie nix) und ich habe vorhin ein Dokument mit Office 2007 verschlüsselt und mit einem Paßwort versehen. Mehr ist nicht passiert. Über Explorer seh ich alle Lw´s und kann sie auch öffnen, aber  bei O&O werden nichtmal die Lw´s angezeigt, geschweige denn analysiert oder defragmentiert. Selbst stundenlanges Suchen im Netz hat nichts gebracht  ???, habt ihr eine Idee oder einen Tip!? Ich nicht mehr.
Wäre klasse, wenn ein paar hilfreiche Antworten kämen, danke.
Gruß
Mjx
PS: habe gerade bemerkt, daß ich auch keine Systemwiederherstellung von einem früheren Zeitpunkt mehr machen kann.(Zur Zeit sind keine Wiederherstellungspunkte verfügbar!). Es sind aber einige von mir gemacht worden!! Das hatte ich schonmal, als ein Update fällig war, aber nochnicht ausgeführt worden ist! Kann es damit zusammenhängen?

« Letzte Änderung: 28.09.08, 12:44:52 von kawajunkie »


Antworten zu Win XP: Win XP: kann nicht mehr defragmentieren, auf KEINE Weise (Text):

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

führe das chkdsk /r /p in der Wiederherstellungskonsole aus.

Sorry  :-[  aber was habe ich unter Wiederherstellungskonsole zu verstehen? Meinst du unter "Programme\Start\Ausführen" oder die Eingabeaufforderung ?
Würdest du da bitte etwas deutlicher werden :), ich gehöre eher zu den Daus denn zu den Experten. Aber danke für die Antwort :-).
Gruß
Mjx

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wiederherstellungskonsole / Befehle
http://support.microsoft.com/kb/314058/DE/
http://support.microsoft.com/kb/216417/DE/
-------------------------------------------------------------
Boote  von der XP-CD und wähle bei der ersten Möglichkeit R.
Hier gelangst du in die Wiederherstellungskonsole.
Dort anmelden und dann:
Platte reparieren

chkdsk /? gibt Erklärung  

« Letzte Änderung: 28.09.08, 18:05:15 von HCK »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

genau, die Paramater in der Wiederherstellungskonsole lauten:

chkdsk Laufwerk /p /r 

/p : Führt eine umfassende Überprüfung des Laufwerks durch und behebt mögliche Fehler.
/r : Markiert beschädigte Sektoren und stellt lesbare Informationen wieder her.

Wenn Sie die Option /r angeben, ist die Option /p impliziert. Wenn Sie den Befehl chkdsk ohne eine der Optionen angeben, wird das aktuelle Laufwerk nur überprüft. 

« Letzte Änderung: 28.09.08, 13:24:37 von AchimL »

Aha, vielen Dank, jetzt habe ich wieder was gelernt. Allerdings gibt es da ein Problem, denn bei meinem Umzug sind zwei Kartons "verschwunden" und einer davon,enthielt meine Software und Hardware. Das ist schon ärgerlich genug, aber daß ich ausgerechnet jetzt auch noch die originale XP-Cd brauche, noch mehr. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht, nein?
Und daß das "Phänomen" mit den Updates, die noch nicht fertig sind, zusammenhängt, ist unwahrscheinlich? Denn (wie beschrieben) hatte ich dieses in ähnlicher Form schonmal, als ich eine Systemwiederherstellung machen wollte. Da hat es auch erst wieder gefunzt, als das Update installiert war.
Gruß
Mjx

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

wenn du das chkdsk in der Eingabeaufforderung aufrufst mit
chkdsk /f /r
dann ist momentan der Zugriff auf den Datenträger gesperrt, logisch und nix häääää ;), aber es wird dir auch angeboten dies beim nächsten Neustart ausführen zu lassen.

Ein Versuch ist es wert.

Ok, danke. Werde ich versuchen. Ich verseh´s zwar nicht, aber wenns klappt, muß ich auch nicht alles verstehen ;-). Aus meiner "DOS"zeit (win 3.11 und so) kenne ich solche Sachen nicht, da gabs nur "Befehl/Eingabe nicht bekannt" oder es passierte was eingegeben wurde. Nur leider habe ich eben meine Unterlagen von damals nicht mehr, sonst hätte ich da vielleicht nachlesen können.Vielen Dank für die Hilfe.
Gruß
Mjx

wenn du das chkdsk in der Eingabeaufforderung aufrufst mit
chkdsk /f /r dann ist momentan der Zugriff auf den Datenträger gesperrt, logisch und nix häääää ;), aber es wird dir auch angeboten dies beim nächsten Neustart ausführen zu lassen.
Ein Versuch ist es wert.

Ok, habs versucht, mit demselben Ergebnis: in der Eingabeaufforderung kommt wieder "Volume kann für den direkten Zugriff nicht geöffnet werden" und unter Start/Ausführen poppt ganz kurz ein Dosfenster auf, aber echt nur eine Millisekunde und es passiert nix weiter. Keine Fehlermeldung, kein Resultat, kein "Ausführen beim nächsten Start?". Einfach nix. -?-
Gruß
Mjx
Muß jetzt los, habe noch Termin und kann mich erst morgen wieder kümmern, also bis dann.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

anders versuchen:

Start/Ausführen und cmd eingeben

Im schwarzen Fenster dann

chkdsk /f /r

Dann siehst du auch die Meldungen.

anders versuchen:
Start/Ausführen und cmd eingeben
Im schwarzen Fenster dann
chkdsk /f /r
Dann siehst du auch die Meldungen.

HI, auch das habe ich versucht, keine Chance. Ich habe die Sicherungen von tuneup wiederherstellen lassen -nix- , ich habe im Netz gelesen daß eine "sr.inf" (im Win/sys32) wiederhergestellt/installiert werden soll, -nix- , ich habe eine dfrg-Datei im gleichen Verzeichnis wiederhergestellt/Installiert -nix- , dann ein Restorationsprogramm geladen, das sagt mir:"Die max. Anzahl der Kennwörter, die in einem System gespeichert werden können, wurde überschritten!"
Was soll das denn??? Meine etwa 20 Kennwörter, werden das System wohl nicht überfordern, oder!? Ich weiß nicht mehr, was ich noch versuchen soll, oder woran es liegt. Komisch ist, daß ich weder defragmentieren kann, noch die Systemwiederherstellung geht (wie schon beschrieben).
Gruß
Mjx

Ich will mal ganz verquer fragen: "was für eine Datei oder *.exe muß wo stehen, damit das Windows Defrag funzt? Wo bekomme ich die her und wie lautet dazu der Reg-eintrag und wo muß der stehen? Ich weiß, ne Menge verzwickte Fragen, aber einige Kräcks (ich weiß, falsch geschrieben, aber das andere Wort wollte er nicht!?) unter euch, werden mir da wohl antworten können  ;). Es muß doch möglich sein, das verdammte Ding wieder zum laufen zu bekommen, denn die Antwort vom Window-Defrag : "Defragmentierung konnte nicht gestartet werden" (ohne daß ich eine Fehlerbeschreibung bekomme), muß doch einen Grund haben.
Mjx 

« Letzte Änderung: 29.09.08, 09:41:19 von kawajunkie »

Moin!
Ich weiß nicht, ob es wirklich etwas bringt, aber: ist der Taskplaner evtl. deaktiviert? Öffne mal via Systemsteuerung/Verwaltung die Dienste und schau nach, ob der Dienst gestartet ist. Wenn nicht, den mal auf "Automatisch" setzen bzw. manuell einmal starten und dann die Defrag. starten...*kopfkratz*
kasi

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Kann das sein das du mit TuneUp mal deine Registry zerballert hast?

Kann das sein das du mit TuneUp mal deine Registry zerballert hast?
Nein glaub ich nicht, denn bisher funzt ja alles -soweit-.
Aber ich hab was rausgefunden, vielleicht hilft das ja auf die Sprünge!?
Also, ich habe vorhin meine Externe angeschlossen um Daten zu sichern -für alle Fälle- (was ich NICHT hoffe) und kam auf den Gedanken, doch mal die Externe zu defragmentieren. Was soll ich sagen... BESTENS .... sogar mein O&O zeigt die Externe als Laufwerk M an - aber nur die Externe, die anderen Lw´s nicht.  ??? Boah! Und was nun? Defrag geht also, nur nicht beim PC! Hat mich da irgendwas ausgesperrt oder so? Ein Berechtigungskonflikt? Obwohl ich mir nicht bewußt bin, etwas verändert zu haben.
Zumal er mir ja auch immer wieder sagt, wenn ich über die Eingabeaufforderung gehe:"Volume kann für den direkten Zugriff nicht geöffnet werden!"
Jetzt habe ich unter Eigenschaften der Lw´s das Datenträgerkontingentsystem aktiviert, in der Hoffnung, das ändert was. Nix! Mit der Freigabe bin ich sehr vorsichtig, da kenn ich mich nicht gut aus, sonst hätte ich die Lw´s auch freigegeben. Aber ändert das was? Ich hoffe, einer von euch kann sich aus dem Roman wenigstens was passendes reimen, ich nicht mehr.
Gruß
Mjx
Ich nochmal: Hab grad gelesen, daß einige Verschlüsselungstools Space blockieren, so daß man nicht mehr an die Lw´s rankommt. Kann das echt sein? Ich habe vorgestern ein Word-doc (Office 2007) mit einem Paßwort versehen und auch verschlüsselt, dabei kam eine komische Meldung (irgendwas mit XML-Verschlüsselung aktivieren oder so -hab ich mir leider nicht gemerkt). War es das? Und wenn ja, wie rückgängig machen? Voll peinlich sowas, aber mehr fällt mir dazu nicht ein.
« Letzte Änderung: 29.09.08, 14:42:54 von kawajunkie »

« Vista: z.B Navigationsleiste ist schwarzWindows XP: PC lädt Xp aber startet dann neu »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Betriebssystem
Das Betriebssystem ist das Steuerungsprogramm des Computers, das als eines der ersten Programme beim Hochfahren des Rechners geladen wird. Arbeitsspeicher, Festplatten, E...

Binärsystem
Unter dem Begriff Binärsystem versteht man einen aus einem Zeichenvorrat von zwei Zeichen aufgebauten Code. Computer verwenden intern dieses System, das auf Basis de...

Bus System
Ein Bus ist ein System zur Datenübertragung. Durch einen Bus können mehrere Teilnehmer über eine Leitung miteinander verbunden werden, ohne dabei an der Da...