Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: XP zerschossen...

Hallo,
heute morgen hat es meiner Frau XP zerschossen. Stillstand, und dann Neustart. PC brauchte ewig, um wieder hochzufahren. Eingaben nur mit langer Verzögerung möglich. Wollte dann meine Daten sichern, kurzer Bluescreen. Im abgesicherten Modus starten>Bluescreen. Automatischen Neustart nach Systemfehler deaktiviert>Bluescreen (Garafikkartentreiber konnte nicht initialisiert werde).
XP Reparatur>Bluescreen und Neustart.
Jetzt meine Idee : noch ne leere Festplatte(IDE) dranhängen und XP darauf neu installieren. Vor dem nächsten Start die alte XP-Platte(SATA) abklemmen und Treiber usw auf der neuen XP-Platte installieren. Dann die alte XP-Platte während des Betriebs (geht das mit SATA) dranhängen und meine Daten sichern.
Wie ist die Idee ? Durchführbar oder Schrott ? :-\
Feedback...please...
XP Home
ASRock 4CoreTwins1600
E7200
HD3850
2xSata + 1 freie IDE
Danke schon mal...und macht mir bitte Mut  ???



Antworten zu Win XP: XP zerschossen...:

Deine Idee wird so nicht funktionieren. Es muß ja das XP laufen, in das Treiber installiert werden sollen. Wenn die Treiberfiles auf D: liegen reicht natürlich nicht.

Es gibt mehrere Lösungen.
Technisch Erfahrene würden per Notstart-CD die Daten sichern. Aber um die anzufertigen braucht man einen fitten Computer und einiges Knowhow.
Es ist fraglich, ob Dein Rechner mit einer IDE-Platte zurechtkommt, wenn er für SATA gebaut ist.

Eine sichere Lösung ist, die SATA als externe Platte mit einem billig käuflichen USB-Verbindungskabel an einen funktionierenden PC anzuschließen und so zu sichern.

 
Ein Optimist benötigt noch zusätzlich Zuspruch aus der Ferne?

Wenn immer wieder die Grafikkarte Fehler verursacht - hast Du eine zum Austausch?

Warum hast Du den vollständigen String der Fehlermeldung nicht mal hier eingestellt? - Es gibt mehrere "Depots", wo Links mit Lösungsvorschlägen zu Stopfehlern verankert wurden - z.B.:
>http://www.jasik.de/shutdown/stop_fehler.htm

In sehr vielen Situationen sind auf diesem Wege erst einmal wichtige Daten zu retten.

SATA - wird beschrieben als "Plug- und Play"-fähiger Datenbus - siehe :
>http://de.wikipedia.org/wiki/Serial_ATA
(Ein solcher Satz steht direkt als Abschluß des Absatzes "Serial ATA 1.5 Gbit/s" (unter " Versionen des Serial-ATA-Standards").

Wenn die gegenwärtige XP-Installation auf der SATA-Platte das Booten verhindert - warum soll sie im PC verbleiben während der Neuinstallation eines BS auf die erwähnte IDE-Platte? - Behindert m.E. sowieso jegliche Aktion.

Was Du vorhast, ist ähnlich zu sehen wie die in vielen Threads beschriebene Variante -> PC mit einer Notfall-CD booten, mit Dateimanager der Notfall-CD von der "streikenden" Festplatte retten, dann Plattenfehler beseitigen und Neuinatallation. - Nur läßt Du die Notfall-CD aus und nimmst die Zusatzfestplatte.

Theoretisch ebenso machbar. - Probier's aus.
Befaß Dich aber auch mal mit solcher Variante :
>http://www.cgsecurity.org/wiki/TestDisk_DE  (genau lesen )
 

 
Zum Daten sichern finde ich die Hood-Variante auch als die sicherste für den PC-Freak, der sich traut, die Platte auszubauen.
Adapter: 

   

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Also Leute...bisher schaut's klasse aus. IDE Platte angeschlossen, mit XP CD den Rechner gestartet, und XP auf installiert. Beim Hochfahren dann als Bootplatte die IDE Platte ausgewählt, und hat perfekt gestartet. Schnell die wichtigen Daten auf die IDE-Platte gesichert (keine Treiber installiert für MB, Graka, etc., wurden ja zum Kopieren nicht gebraucht) und PC wieder runtergefahren. IDE Platte abgeklemmt, PC wieder mit XP CD gestartet, und jetzt bin ich am formatieren der "alten" SATA XP Platte....Ich werde mich nachher nochmal melden, wie es dann bis zum Ende (hoffentlich gut) funktioniert hat... 8)
Man ist ja OPTIMIST !!! ;D
Ach ja : Mit der Notstart-CD (SystemRescue) funktionierte es auch nicht richtig (seeeeehr langsame Reaktion auf Eingaben, war nicht so der Brüller).

« Letzte Änderung: 10.10.08, 17:47:21 von lejono »

Die Lösung mit "XP auf D:" kennt man natürlich hier auch.
Aber es ist eben (wie schon gesagt) nicht die "sicherste Lösung". Man kennt ja nicht Deine Ausstattung und Dein Knowhow. Bezüglich Bios-Einstellung, Jumperung, Partitionierung, Formatierung kann man Fehler machen, Boot- und Partitionssektor von C: könnten beschädigt sein usw. Und gar nicht selbstverständlich ist, daß ein neuer PC gleichzeitig alte IDE-Platten und neue SATA fahren kann.
Aber wenn das alles bei Dir funktionierte kann man ja gratulieren  8)

Die Adapter wie von @ M.Kühn bebildert dargestellt gibt´s günstig bei Pearl: Klick  mit Beratungsvideo auf der Seite!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Na ja...also ganz Noobie bin ich nicht.
Formatierung von C: ("alte" XP-Platte) ist jetzt fertig, jetzt kommt die neue XP Installtion...freu !!! :D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@pittiplatsch
Ist wohl dann mal was für die Zukunft... ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,
bisher alles super geklappt.
Allerdings kann ich jetzt am Anfang zwei XP System zum Auswählen. In der Boot.ini sind auch zwei Einträge. Kann ich eine gefahrenlos löschen ?


« Win XP: WINXPP Setup - Festplatte wird nicht erkanntInternet Explorer lässt sich nicht öffnen, immer 'fehlerbericht'. Alice läuft »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Datenbank
Eine Datenbank (DBS), im englischen database, ist eine strukturierte Datensammlung und fungiert wie ein "digitales Archiv". Datenbanken dienen der effizienten Aufbewahrun...

Datenkompression
Siehe komprimieren. ...

Datenrate
Als Datenrate bezeichnet man die größtmögliche Datenmenge, die sich innerhalb einer Sekunde übertragen lässt. Diese wird in Bit pro Sekunde geme...