Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Zu wenig Systemressourcen und Systemwiederherstellung geht nicht

Hi
Ich habe zu wenig Systenressourcen und kein programm geht deswegen.
Ich habe eine Systemwiederherstellung probiert, aber ich kann nichtmal an den wiederherstellungspunkten die seiten blättern, sondern habe nur die seite vom juni und hab keinen wiederherstellungspunkt.
Windows XP Home 1GB Ram und Auslagerungsdatei: 1535 MB
Würde mich über antworten freuen.
MFG


 



Antworten zu Zu wenig Systemressourcen und Systemwiederherstellung geht nicht:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Was oder Wer sagt dir das du zu wenig Systemressourcen hast?

Gibt es zu den Windows und den Arbeitsspeicher auch mehr zu sagen?

Also wenn ich ein Programm öffne kommt diese Meldung.
Außerdem auch noch das ich zu wenig Quoten hab und was mit Auslagerungsdatei

Inntel Pentium 4CPU
3,06GHz

Was willste noch wissen??

Gesamt realer Speicher : 1.024,00MB
Verfügbarer realer Speicher : 796,68MB

Gesamt virtueller Speicher : 2,00GB
Verfügbarer Virtueller Speicher : 1,96GB
Größe der Auslagerungsdatei : 2,00GB

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Eigentlich ist bei deinem Rechner alles im Grünen Bereich.

Selbst Großvolumige Programme wie Videoschnitt und Co dürften keine Probleme machen. Gehe mal in die Systemsteuerung/ System/ Systemeigenschaften/ Erweitert/ Leistungsoptionen/ Erweitert/ Virtueller Arbeitsspeicher/ Ändern und dort schaust du dir mal die Einstellungen an.

1. Sollte eine Auslagerungsdatei aus Leistungsgründen nicht auf der gleichen Partition sein wie Windows da beide Systeme viel auf der Festplatte herum hantieren.

2. Für Laien sollte die Option "Größe wird vom System bestimmt" ausgewählt sein. Bei zu kleinen Virtuellen Arbeitsspeicher wird aber Windows immer mit einem Dialog nerven (VAS ist zu klein und wurde erweitert) und diesen immer weiter hoch treiben. Komischerweise aber nie zurück.

3. Für "Kenner" stellt man den VAS auf Benutzerdefiniert. Wählt eine Andere Partition der Festplatte wo kein Windows drauf liegt und gibt als Mindestwert die Größe des Arbeitsspeichers an. In deinem Fall 1024MB und Maximal Rechnet sich das Doppelte was man am RAM verbaut hat. In deinem Fall also 2048MB.

Nun sollte dein System Glücklich sein.

Was meinst du mit Partition auf der Festplatte wo kein Windows drauf is??

Also wenn ich jetzt Firefox öffnen will komt immer noch die Meldung zu wenig Systemmressourcen.
Das bei allen...
Ich habe halt bei C: Pavilion jetz auf benutzer und dann min. 1924 und max. 2048 und bei den andren gehts net weil die 0MB bzw. nur 900 haben
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Na gut dann muss es eben auch mit der Systempartition gehen.

Wieso hast du den Anfangswert so sehr hoch genommen? 1024MB am Anfang reichen völlig. Viel Hilft dort nicht fiel.

Ist es nun nur noch bei Firefox oder auch bei anderen Programmen?

Es is bei allen programmen so.
Und ich meinte ja anfangswert 1024 sry^^
Kannste mirvllt noch etwas besser erklären was ich machen kann?
Weil ich will net 59 euro zahln bloß wegen dem zeug da -.-

Kommst du in den Taskmanager? Wenn ja dann schau mal welcher Dienst dich auf 100% Auslastung hoch treibt und schalte diesen mal ab.
Dein Problem riecht stark nach Virus.

Scheinst um eine Neuinstallatiun nicht herumzukommen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Bedenke aber das beim Abschießen von Programmen im Task Manager, den man übrigens mit gleichzeitigen drücken von Strg+Alt+Entf hervor ruft, nicht alles abschießen kann. Wen dein Rechner nur so vor sich hin mummelt wird immer etwas sehr hoch angezeigt und zwar nennt sich das Leerlaufprozess. Wen dieser sehr hoch ist, ist das egal. Ist quasi eine Restanzeige deiner Ressourcen. 


« Win XP: Recovery auf HP xw6000 - Keine installierten Festplatten gefundenWin XP: PC Ruckelt immer, Prozessoren werden ungleich belastet »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Systemwiederherstellung
Microsoft hat mit Windows ME die  Systemwiederherstellung eingeführt: Während des Betriebes lassen sich "Wiederherstellungspunkte" setzen, auf die spä...

D-RAM
Die Abkürzung steht für D-RAM. Dies ist der Dynamic Random Access Memory - der dynamische Arbeitsspeicher oder dynamisches RAM. RAM gehört zum Hauptspeiche...

DVD RAM
DVD-RAM ist eine der drei wiederbeschreibbaren DVD-Formate, deren Daten sich wieder löschen und neu beschreiben lassen können. Das RAM steht für random-acc...