Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows XP: Defragmentierung dauert ewig

Hallo,

kann mir jemand weiterhelfen ?
PC,
Festplatte, nur eine Partition, soll Defragmentiert werden.
Festplattengröße 60 GB ... davon 53% belegt.
XP Home Edition mit SP3.
Nach Überprüfung kommt die Meldung das nicht Defragmentiert werden muss.
Will es aber trotzdem mal wieder tun ... aber dauert ewig.
Erst 10% nach ca. 1 1/2 Stunden ... ist doch nicht normal sowas ???
Habe gerade die RAM von 768 auf 1536 MB erweitert ... war aber beim letzten mal schon genau so langatmig.
WAT KANN DAT SEIN ... fragt

Anton


Mein Computer-System:
   
Mein PC ist etwa 5-6 Jahre alt.


Letze Aenderungen bevor der Fehler auftrat:

Ich habe neue Hardware installiert: Andere Hardware



Antworten zu Windows XP: Defragmentierung dauert ewig:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo
Probiere mal, ob es mit einem anderen Defrag-Programm besser klappt oder ob der gleiche Fehler auftritt:

http://jkdefrag.8qm.de/

 

Zitat
WAT KANN DAT SEIN
Nix is dat,ganz normal.
Und wenn die Meldung kommt,mut net Fragmentiert werden
das muss dann och net sein.Dort steht auch wie stark
die Hd Fragmentiert ist in %.Und je nach Programm dauert
dat eben.

benutz einfach mal tune up 2009
oh gleich giebt es schelte,
defrag bei ner 200 gb platte in 10 min, nur selbst bei ner 60 gb wiest ca 100 mb gewinnen, ergo mehr als flüssig
kannst auch händisch die temp ordner löschen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ein pogramm instalieren,welches eien zweifelhaften nutzen hat.dann doch besser ein pogramm,was sich aufs defragmentieren versteht und kostenlos ist:
http://www.withopf.com/tools/hdiskdefrag/

Das sollte eigentlich reichen.Aber da schlichte oberfläche,wohl nicht besonders modern...

ich wusste es, w2 sagt etwas dazu  ;D;D;D;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ist die alternative nicht genehm?
andere hätte ich auch zur hand,diese brauchen dann aber noch page defrag von systernals.

ne aw ist ok, nur das du gegen tuneup wetterst war klar.  ;D;D;D;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Nun,ich betrachte angesichts der probleme,die tuneup bislang hier verursacht hat,solche pogramme als überflüssig.
Nachweislich läuft ein system nicht schneller.
ich kenne auch pogramme,die haben einen wirklichen mehrwert.die sind aber für anfänger ungeeignet.
hier wärem fast alle tools von systernals zu nennen,die sind immer recht durchdacht.Aber welcher anfänger will solche pogramme haben?
Oder sowas wie Xsetup.Auch sehr fein,aber nix für anfänger.

lol, tuneup ist eigentlich auch nix für daus., aber doch recht einfach 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hab auch noch nie Probl. mit TU gehabt.

Zur Frage,wenn es sehr lange dauert mit dem Defrag. hast du wahrscheinlich das auch länger nicht mehr gemacht.

Defragmentieren hat auch nix mit Löschen irgendwelcher Tempordner zutun,sondern zieht die Dateien wieder enger auf der HD zusammen und kann sehr wohl einen Geschwindigkeitsvorteil bringen.

Defragmentieren hat den Sinn, das z. B. eine Datei die auf der Platte verstreut ist wieder zu einer ganzen zusammengesetzt wird damit beim Zugriff auf die Datei nicht immer die ganze Platte abgesucht werden muss. Logischerweise geht das schneller wenn die Datei in einem Stück ist.

Sandra

 

Zitat
,sondern zieht die Dateien wieder enger auf der HD zusammen
funktioniert bei FAT(32)!, aber bei NTFS? sehr zweifelhaft!

 
Zitat
kann sehr wohl einen Geschwindigkeitsvorteil bringen.
funktioniert bei FAT(32)!, aber bei NTFS? sehr zweifelhaft!

 
Zitat
Defragmentieren hat den Sinn, das z. B. eine Datei die auf der Platte verstreut ist wieder zu einer ganzen zusammengesetzt wird damit beim Zugriff auf die Datei nicht immer die ganze Platte abgesucht werden muss. Logischerweise geht das schneller wenn die Datei in einem Stück ist.

FAT(32)Dateisysteme fragmentieren start!, aber NTFS-Dateisysteme kaum!
Und kann die Datei die per Defrag so herrlich zusammengefasst wurde, auch in einem Stück gelesen werden? Man bedenke große Dateien?

Auch wenn es Festplatte heißt gibt es in der Festplatte rotierende Teile und ist der Schreib/Lesekopf tatsächlich in der Lage in einem "Überflug" die gesamte Datei zu lesen? - Kaum!

also mehrere "Überflüge" nötig und das geht dann schneller?

Außerdem bemüht sich NTFS die Datei  zusammenhängend auf der HDD abzulegen!
Kleine Dateien gelangen gar nicht "direkt" in das Dateisystem! - können also gar nicht fragmentieren!

Desweiteren ist, wie wir wissen NTFS ein Journal-Dateisystem! hier werden Änderungen/Transaktionen erstmal in's Journal geschrieben und dann später zurück in's Dateisystem!

Danke erst einmal für Eure klärenden Antworten ... hat ja leider nur bedingt was gebracht ... und zum eigentlichen Problem wenig ausgesagt.
An "Sandra-W" ... mache das auf den Rechnern meiner Töchter so alle 4 Wochen, nur der eine macht es seit einiger zeit so langsam.

Ansonsten scheint in dieser Frage ja so ein kleiner Kriegsschauplatz hier statt zu finden ... da kann und will ich mich aber nur raushalten.

Gruß,    Anton

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Wenns nur schnell gehen soll, das hier ist es

http://www.chip.de/downloads/Disk-Defrag_23295464.html


Wenn der zu defragmentierende Datenträger fast voll ist, hat jedes Defrag-Tool (auch Disk-Defrag) viel "Schreibarbeit" und kann nur ganz geringe Datenmengen zeitweilig umlagern.

Die Einschätzung kann nur der TO vornehmen, der sieht mit wieviel Prozent die Platte vollgestopft ist oder nicht.
(Es tritt doch nur bei dem einen PC auf.)
 
 

« Computer wurde zurückgesetzt oda so Warum kommt der Bildschirm nicht wieder »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

Partition
Eine Partition ist ein eigenständiger Bereich auf der Festplatte. Festplatten lassen sich in mehrere Partitionen unterteilen, die dann wie eigene Laufwerke behandelt...

Partitionieren
Unter Partitionieren versteht man das Erstellen verschiedener Partitionen auf der Festplatte des Computers. Das Programm "fdisk" auf einer Windows-Startdiskette kann Part...