Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Konnte ich noch nicht testen, da ich im Moment nicht daheim bin. ^^

Du meinst doch einfach f12 und ich kann dann auswählen oder?

Ja genau das meine ich, könnte auch eine andere Kombination sein. Steht im Handbuch des PC. Wenn es nicht geht, im Bios unter Advanced nachsehen ob Key Boot oder so ähnlich aktiviert ist.
Oder Maninboard Namen und Type posten.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ich glaub hannibal geht von anderen Vorraussetzungen als wir aus.

korrigier mich hannibal, aber Deine Annahme ist die, daß beim Installieren die Festplatte 1 dran war und die zweite nicht oder per Bios ausgeschaltet. Bei der Installation von Windows 7 hingegen war dann die 1. Festplatte abgeklemmt oder per Bios ausgeschaltet.
Wenn dies der Fall ist würde tatsächlich alles was beim Booten notwendig ist auf den jeweiligst separaten Partitionen existieren und ein Bootmanager von Windows würde nicht funktionieren. Es könnte natürlich sein, daß der Bootmanager mitlerweile so mächtig geworden ist, daß er es dennoch schafft, da würde ich mich aber nicht aus dem Fenster lehnen und das behaupten.

Ein Alternativer Bootmanager würde Dir allerdings helfen, genannt grub oder Grub 2. Dieser muss nur im Masterbootrecord der ersten Festplatte installiert werden und dann einfach auf die jeweiligen Partitionen zeigen. Das gibts aber alles im Internet zu finden.

Der einfachste Weg wäre allerdings Dein Bootmenü mit der Taste F12, da brauchst Du nichts mehr umstellen ;-)

Gruß Maddin 

 

Zitat
Deativieren ich die entsprechende Festplatte startet auch das System auf der anderen Festplatte.
Ist halt nur nervig immer die Festplatte im Bios zu deaktivieren.
 

Genau so hat es der TO geschtieben, und auf dies beziehen sich meine Antworten.
Das mit Grub und wie diese Tools alle heisen wollte ich hier gar nicht erwähnen. F12 habe ich bereits mehrmals angeboten.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

deshalb hab ichs ja auch nochmal hingeschrieben ... als Nachdruck zu Deinem Hinweis. Daher wollt ich mich diesem Vorschlag ja auch anschliessen, denn da kann man am wenigsten verkehrt machen

Falls er dennoch ein grafisches Menü haben möchte würde ich ihm (aus meiner Sicht) Grub empfehlen ... (ich bin allerdings voreingenommen, da ich hauptsächlich mit Linux arbeite) :-)

Gruß Maddin

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Jetzt verwirrt ich mich aber langsam alle.

Also nochmal zum mitschreiben. ^^

XP auf der einen Fesplatte installiert.

Die Andere eingebaut und dann dort Windows 7 installiert.

Festplatten hatte ich deaktiviert um halt mit dem entsprechenden OS zu arbeiten, da ich mit Windows 7 irgendwie noch nicht ins Inet kommen.

Bei der Installation von Windows 7 war aber keine Festplatte deaktiviert. Hatte ich aber auch nicht geschrieben. Vllt hab ich mich ein bissel unglücklich ausgedrückt. ^^

Ich hoffe, jetzt ist es klar.

Ich bin aber mittlerweile soweit alles nochmal neu aufzusetzen. Was wäre dann der beste Weg?

Also beide OS auf je einer Festplatte oder nicht und in welcher Reihenfolge die OS installiere?
 

« Letzte Änderung: 24.11.09, 14:07:09 von MAC »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

gut ... auch nochmal zur Aufklärung:

gehen wir vom Normalfall aus ohne daß man Festplatten deaktiviert ...

Vorgehen: Du hast zwei Platten, jeweils 1 Partition drauf. Platte 1 (Master) ist Laufwerk C und Platte 2 (Slave) ist Laufwerk D. du installierst nun Windows XP auf C.
Bei diesem Vorgehen kopiert XP alles auf C (Systemdateien, Programmdateien, Bootdateien, einfach alles), schreibt in den MBR von der ersten Platte seinen Bootloader und fertig.

Wenn Du nun den Rechner startest geht der davon aus, Platte 1 soll er starten, schaut in den MBR und findet den Code von XP und startet diesen. alles I.O.

Windows 7 Installation (Normal)

Nun installierst Du Windows 7 auf die zweite Platte (OHNE eine Platte zu deaktivieren oder auszubauen).
Windows 7 kopiert nun alle seine Programmdateien, Systemdateien und und und auf Laufwerk D, die Bootdateien und ein paar wichtige Systemdateien hingegen auf Laufwerk C. Zusätzlich sucht Windows 7 nach alten Windows versionen, schreibt die in seinen Bootmanager ein und schreibt seinen Bootcode in den MBR der ersten Platte.

Nun startest Du Deinen Rechner, Bios sagt: starte von 1. Platte, dort findet er den Code von Windows 7, startet dessen Bootmanager (Code steht vermutlich auf Platte 2) und gibt Dir Dein bekanntes Menü zur Auswahl.

Windows 7 Installation (mit deaktivieren)
Du kannst jetzt auch die Platte 1 deaktivieren und Windows 7 installieren. Das Resultat ist, daß hierbei wie bei der XP Installation alles von Windows 7 auf die vorhandene Platte (Platte 2) geschrieben wird. Systemdateien, Programmdateien, Bootdateien, etc. einfach alles. Der Bootmanager von Windows 7 sucht nach vorhandenen Windows Installationen, findet keine und schreibt somit den Bootsektor der Platte 2 mit seinem Code voll.

Resultat, wenn Du die erste Platte wieder anstöpselst:
Platte 1: Bootsektor von XP mit Menü von XP und Systemdateien von XP
Platte 2: Bootsektor von Win7 mit Menü von Win7 und Systemdateien von Win7 (ohne Eintrag von Windows XP)

Wenn Du jetzt Deinen Rechner starten lässt will das Bios wissen, von welcher Platte (standardmäßig die 1.) hier findet er Windows XP Boot Code, der ja aber nichts von Windows 7 weiß ... demzufolge deht Windows 7 nicht. Sagst Du hingegen dem Bios er soll von Platte 2 starten (durch deaktivieren von PLatte 1 oder durch ändern der Bootreihenfolge oder durch drücken der Taste F11 oder F12 beim start) dann findet et den Bootcode von Windows 7 OHNE Windows XP ...

so scheints jetzt bei Dir zu sein, eine ganz saubere Trennung, was auch nicht verkehrt ist!

Jetzt etwas klarer?

Gruß Maddin

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
gut ... auch nochmal zur Aufklärung:

gehen wir vom Normalfall aus ohne daß man Festplatten deaktiviert ...

Vorgehen: Du hast zwei Platten, jeweils 1 Partition drauf. Platte 1 (Master) ist Laufwerk C und Platte 2 (Slave) ist Laufwerk D. du installierst nun Windows XP auf C.
Bei diesem Vorgehen kopiert XP alles auf C (Systemdateien, Programmdateien, Bootdateien, einfach alles), schreibt in den MBR von der ersten Platte seinen Bootloader und fertig.

Wenn Du nun den Rechner startest geht der davon aus, Platte 1 soll er starten, schaut in den MBR und findet den Code von XP und startet diesen. alles I.O.

Windows 7 Installation (Normal)

Nun installierst Du Windows 7 auf die zweite Platte (OHNE eine Platte zu deaktivieren oder auszubauen).
Windows 7 kopiert nun alle seine Programmdateien, Systemdateien und und und auf Laufwerk D, die Bootdateien und ein paar wichtige Systemdateien hingegen auf Laufwerk C. Zusätzlich sucht Windows 7 nach alten Windows versionen, schreibt die in seinen Bootmanager ein und schreibt seinen Bootcode in den MBR der ersten Platte.

Nun startest Du Deinen Rechner, Bios sagt: starte von 1. Platte, dort findet er den Code von Windows 7, startet dessen Bootmanager (Code steht vermutlich auf Platte 2) und gibt Dir Dein bekanntes Menü zur Auswahl.
...

Aber genauso habe ich es doch gemacht oder habe ich immer noch nicht alles verstanden?

XP war ja schon auf dem Rechner drauf. Hab dann halt noch eine Festplatte eingebaut und da dann 7 drauf installiert.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Zitat
XP nach Vista installieren

Wenn Vista auf dem PC eingerichtet ist und man sich nachträglich Windows XP
installieren will geht das nicht einfach so. Windows XP kennt das viel jüngere Vista nicht
und überschreibt die Startumgebung von Vista.
Um Vista zu reanimieren, muss man von der Vista DVD booten.
Klick im ersten Fenster auf Weiter dann Computerreparaturoptionen.
Bei Systemwiederherstellungsoptionen Microsoft Windows Vista wählen dann Weiter
und Systemstartreparatur.
Vista stellt daraufhin die Startumgebung wieder her. Diesmal mit Windows XP eintrag.

Quelle: PC Welt Nr. 03/2007 Seite 66

ist eigentlich für den Fall gedacht, daß Du erst Vista und dann XP installierst, aber dürfte in diesem Fall auch funktionieren (sofern nicht meine Variante 2 beim Installieren genutzt wurde)
Gruß Maddin 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Mit EasyBCD wäre das Problem schon gelöst. Einfach mal damit beschäftigen.

@opelmeister, das geht nicht.
Wenn du mir nicht glaubst, dann mache einen Versuch.
Nimm von einem anderen PC die Festplatte mit Vista oder Win7 klemm diese in einen PC wo XP VISTA oder WIN7 auf HDD 0 installiert ist. Wenn du nun EasyBCD verwendest wird dieses immer nur ein System anzeigen, eben jenes welches auf der HDD 0 installiert ist.
Bei dem TO befindet sich auf HDD 0 kein bootmgr, sondern nur die boot.ini von xp. Aber auch wenn nun Vista installiert wäre,mit einem bootmgr würde EasyBCD nur Vista anzeigen, da ja Win7 auf einem ganz anderem Bootmedium komplett installiert ist.
Und genau diese Situation haben wir hier.
Windows7 wurde auf der 2. Festplatte installiert, ohne dass die 1. Festplatte mit dem BS erkannt wurde.
Oder wenn du dies mal geschafft hast, bitte um genaue Beschreibung wie das geht. Ich lerne gerne, auch mit meinen 70 Lenzen, dazu.
Ausserdem könnte ich es gebrauchen.
Meine Situation; ich habe auf einem USB Stick ein BS installiert welches ich aus div. Gründen nur für I-Net verwende. Ich boote auch vom Stick, habe leider kein Bios eigenes Menü. Daher jedesmal der Weg ins Bios. Nun wäre es ja eine Supersache wenn dies tatsächlich mir EasyBCD zu schaffen wäre, diesen Stick beim Start von Vista auf HDD C:, starten zu können.
Danke
Danke  

« Letzte Änderung: 25.11.09, 06:50:44 von hannibal624 »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich habe jetzt einfach alles neu installiert.

Erst XP auf der einen Festplatte, dann 7 auf die Andere.
Problem gelöst. ^^

@Hannibal
F12 hat auch nicht geklappt. Hab zwar das Bootmenue, kann aber nicht zwischen allen Festplatten wählen.

Trotzdem danke nochmal an Alle.

« Letzte Änderung: 25.11.09, 06:43:29 von MAC »

« Win XP: Just-In-Time-Debugger von Visual Studio - HILFE!!Vista: Explorer wird beendet »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
BIOS
Das BIOS (Basic Input Output System) ist ein Programm in jedem PC, auf einem EPROM eingebrannt auf dem Mainboard. Dadurch bleibt es auch nach dem Ausschalten des Rec...

High Key
Der Begriff High-Key wird im Bereich der Fotografie verwendet. High-Key beschreibt einen technisch-gestalterischen Stil, bei dem das Bild absichtlich etwas überbelic...

Keylogger
Keylogger, übersetzt Tasten-Rekorder, ist eine Hard- oder Software, die dazu verwendet werden kann Eingaben der Benutzer zu kontrollieren. Mit ihnen können Hack...