Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Win2000: Windows Server 2003 mit Raid 5 langsam

Hallo liebe leute,

Ich habe leider ein Problem mit meinem Raid 5. Ich habe einen S-ATA Raid Controller von Dawicontrol (Produkt: DC-154 Raid). Benutzt werden 4x 500GB Festplatten (ich glaube von Hitatchi) mit jeweils 8MB Cache.

Ich habe ein Raid 5 mit diesen Festplatten/Controller erstellt, dies ging relativ schnell. Ich habe dann den Raid verbund formatiert und für mein Netzwerk ein paar freigaben eingerichtet. Ich habe dann auf meinen Clients (Windows 7 und XP) diese Netzwerkfreigabe eingerichtet und habe erstmal mit einem Image das 600MB Groß war angefangen zum kopieren. dies ging mit sage und schreiber 100MB/s über das Netzwerk (1gigabit). Ich dachte mir super das dass so schnell ist.

Zu früh gefreut!

Als ich begonnen habe ein größeres Image (3GB) oder mehrere GB von musik zu kopieren geht die geschwindigkeit auf 3MB/s runter! Ich dachte mir das es eventuell am Client liegt also habe ich auf dem Server einen FTP Server erstellt nur für das LAN und habe die selbe datei mit Filezilla angefangen zu kopieren. zuerst die 3GB Datei (mitgeschaut habe ich im Task manager bei der Netzwerkauslastund und im FTP Server Tool) die ersten 10-20 Sekunden war die auslastung des gigabit netzwerk bei ca 20% laut FTP Server wurde das File mit ca 20-25MB/s raufkopiert. das ja völlig in Ordnung ist! nach diesen 20 Sekunden ist die geschwindigkeit plötzlich gefallen bis auf 400kb/s ist diese gefallen! Die Netzwerkauslastung lag nur noch bei 1%.

Komisch ist wenn ich die übertragung für einige Sekunden Stoppe kann ich dann wieder ein paar sekunden (3-4) mit 25MB/s raufladen.

Ich habe dann mal mit HD Tune den Raid verbund gebenchmarkt und habe gesehen das gleich nach dem Hochfahren die geschwindigkeit bei 50MB/s liegt. wenn die übertragung stattfindet und die geschwindigkeit rapid in den boden sinkt ist die übertragungsrate der Festplatten nur noch bei 0,2MB/sec.

Meine Auslastungen laut Task Manager sind:

CPU auslastung 2%
PF Auslastung 147MB
Handles 6107
Threads 359
Processes 33

Commit Charge (K)

Total 151192
Limit: 9262332
Peak: 157856

Physical Memory (K)
Total: 2087088
Availible: 86400 (schwankt)
System Cache 1834072

Kernel Memory (K)

Total: 37200
Paged 16128
Nonpaged 21120

Die Auslagerungsdatei des Raid verbunds und der C Platte habe ich auf 4096 MB angehoben.
Formatiert ist alles auf NTFS

Mein Server System:
Windows
Server 2003 Enterprise 32 Bit SP2
Intel Penitum D 2,8GHz
2GB Ram
1x S-ATA Platte (80GB) direkt am MB angesteckt das ist die Systemplatte


Es währe echt super wenn jemand einige Lösungsvorschläge hätte wie ich das Problem lösen kann.

Falls jemand weitere Infos braucht bekommt er diese Natürlich

lg
Patrick
 



Antworten zu Win2000: Windows Server 2003 mit Raid 5 langsam:

Hallo,
ist ein Virenscanner installiert?
Irgendwelche Fehlermeldungen?
Was sagt die Ereignisanzeige?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Es ist kein Virenscanner installiert. Fehlermeldungen gibt es keine. In der Ereginisanzeige steht auch nichts hilfreiches drinnen

lg und danke für die schnelle antwort

Stell mal testweise auf half-Duplex, ob's dann immer noch so ist.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Übertragungsrate zwischen 8MB/s und 10MB/s bei einem 600MB File.

Netzauslastung min: 37% max: 93%

es kopiert gerade ein 5GB File dieses schwankt zwar etwas (zwischen 50% und 90%) aber wie ich gerade mitbekomme geht es nach 700MB in die Knie und fällt für eine Sekunde auf netzauslastung von 1% und in der nächsten Sekunde ist die Netzauslastung bei 50 % übertragungstrate ca 3MB/s


Anbei noch ein Bild der netzauslastung

« Letzte Änderung: 08.07.10, 19:37:10 von Patrick1992 »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Mittlerweile sieht die netzauslastung so aus: der kopiervorgang ist immer noch in gange mit maximal 200KB/s stand: 1,1GB

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Update: Kopiervorgang von 1,2GB bis 2GB Netzauslastung siehe anhang

Mit diesem Toolchen kannst Du deine Performance messen Client - Server, vllt könnte man feststellen ob's am Server oder am Client liegt.
http://www.wintotal.de/softwarearchiv/?rb=1038&id=3378
Es misst den Datendurchsatz in Deinem LAN und ist OpenSource.

Defekte Kabel und nicht korrekt aufgelegte Dosen können auch solche "Erscheinungen" auslösen.
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Versuch ich gleich mal! Update in kürze allerdings glaub ich nicht das es an sowas liegt da ich ja die Festplatten geschwindigkeit mit HD tune getestet habe und die bei 0,2MB/S liegt wenn es diese Netzeinbrüche gibt

Hast Du einen DNS-Server am laufen? Fehlkonfigurationen sollen angeblich auch schon solche Probleme verursacht haben (diese Erfahrung habe ich aber selbst noch nicht gemacht)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

dns server ist keiner drauf

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

So.. Log vom Server:

[1864] local 10.0.0.51 port 5001 connected with 10.0.0.5 port 55798
[ ID] Interval       Transfer     Bandwidth
[1864]  0.0- 1.0 sec   289 KBytes  2364 Kbits/sec
[1864]  1.0- 2.0 sec   479 KBytes  3928 Kbits/sec
[1864]  2.0- 3.0 sec  1512 KBytes  12386 Kbits/sec
[1864]  3.0- 4.0 sec   785 KBytes  6434 Kbits/sec
[1864]  4.0- 5.0 sec   819 KBytes  6708 Kbits/sec
[1864]  5.0- 6.0 sec  3928 KBytes  32178 Kbits/sec
[1864]  6.0- 7.0 sec  1620 KBytes  13269 Kbits/sec
[1864]  7.0- 8.0 sec   136 KBytes  1114 Kbits/sec
[1864]  8.0- 9.0 sec  6640 KBytes  54395 Kbits/sec
[1864]  0.0-10.0 sec  25832 KBytes  21162 Kbits/sec



Log vom Client:
[128] local 10.0.0.5 port 55798 connected with 10.0.0.51 port 5001
[ ID] Interval       Transfer     Bandwidth
[128]  0.0- 1.0 sec   296 KBytes  2425 Kbits/sec
[128]  1.0- 2.0 sec   480 KBytes  3932 Kbits/sec
[128]  2.0- 3.0 sec  1512 KBytes  12386 Kbits/sec
[128]  3.0- 4.0 sec   784 KBytes  6423 Kbits/sec
[128]  4.0- 5.0 sec   808 KBytes  6619 Kbits/sec
[128]  5.0- 6.0 sec  3936 KBytes  32244 Kbits/sec
[128]  6.0- 7.0 sec  1608 KBytes  13173 Kbits/sec
[128]  7.0- 8.0 sec   152 KBytes  1245 Kbits/sec
[128]  8.0- 9.0 sec  6592 KBytes  54002 Kbits/sec
[128]  9.0-10.0 sec  9656 KBytes  79102 Kbits/sec
[128]  0.0-10.0 sec  25832 KBytes  21155 Kbits/sec
Done.

 

Gut, dann fällt DNS schonmal als Fehlerquelle aus.
Leider gibt das Log keinen eindeutigen Hinweis.
Nun ist ja RAID-5 zwar als langsam bekannt, aber dies ist extrem.

Wenn Du die bereits besprochenen Fehlerquellen ausschließen kannst, gehen mir langsam die Ideen aus :'( - für den Moment(ich denke aber nochmal drüber nach ;)).
Vielleicht fällt jemand anderem noch was ein.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Okay danke schonmal. Kann das eventuell an den Festplatten liegen? gibt es irgendein tool mit dem ich die Festplatten auslastung (eventuell auch cache) anzeigen lassen kann? Oder kann es auch am PCI Steckplatz liegen???

 

Habe ich selber noch nicht beobachten können und auch keine Hinweise drauf gefunden, aber für unmöglich halte ich das nicht.
Tool würde ich eins vom Hersteller versuchen.


« Windows Vista: Window-SicherheitscenterWin XP: Amerikanische schreibweise auf der Tastatur »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!