Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows 98: internet seiten sperren

Hallo zusammen,

die Beschreibung im Forum zu Internetseiten sperren ist
eigentlich gut verständlich. Bei mir hat es aber nicht
funktioniert.

Mein PC:
   Pentium III, 128MB RAM
   Windows 98 SE
   Firefox 1.06
   ELSA-Modem 56K Internet (Einrichtung über Verbindungsassistent Windows)

Ich habe gem. der Beschreibungen im Forum meine Datei hosts verändert.
   Öffnen über Editor
   Zeilen hinzugefügt:   127.0.0.1 beispiel.de
                        127.0.0.1 www.beispiel.de

Speichern unter:
   C/Winndows (darunter befand sich auch die ursprüngliche Datei hosts)
   Dateiname:    hosts
   Dateityp:        Alle Dateien (unter Typ erscheint
                    dann „Textdokument“)

Die gleichen Eintragungen nahm ich auch in der Datei lmhosts vor. Anschließend wurde der PC neu gestartet.


Die Seite www.beispiel.de läßt sich aber nach wie vor
öffnen.


Die Zeilen
   # End of entries
   # …
Waren bei mir in der ursprünglichen Datei hosts nicht
vorhanden. Eingaben nach „#“ sind gem. verschiedener
Anmerkungen ja auch nicht von Bedeutung, sondern dienen
lediglich der Information. Ich hatte versuchsweise aber
auch dies Variante gewählt,ohne Erfolg.

Was sind ggf. für weitere Einstellungen nötig, um die
Seite sicher zu sperren?
Kann es sein, daß der Browser Firefox 1.06. die Datei
hosts umgeht?
Sind Veränderungen in regedit notwendig?
Sind Veränderungen in der Internetverbindung
(Modemeinstellung) notwendig?

Im Voraus schon mal vielen Dank für die Hilfe.

Mit freundlichem Gruß

J


--------------------------------------------------------
Beispiel meiner Datei hosts

# Copyright (c) 1998 Microsoft Corp.
#
# This is a sample HOSTS file used by Microsoft TCP/IP stack for Windows98
#
# This file contains the mappings of IP addresses to host names. Each
# entry should be kept on an individual line. The IP address should
# be placed in the first column followed by the corresponding host name.
# The IP address and the host name should be separated by at least one
# space.
#
# Additionally, comments (such as these) may be inserted on individual
# lines or following the machine name denoted by a '#' symbol.
#
# For example:
#
#      102.54.94.97     rhino.acme.com          # source server
#       38.25.63.10     x.acme.com              # x client host

127.0.0.1 localhost

127.0.0.1 beispiel.de
127.0.0.1 www.beispiel.de
 



Antworten zu Windows 98: internet seiten sperren:

Beispiel :
127.0.0.1  http://www.abcfefg.de
127.0.0.1   www.abcfefg.de
127.0.0.1   die IP - Adresse ggf auch sperren
 

Hallo Ava-Tar,

vielen Dank für die rasche Antwort.
Woher bekomme ich die IP-Adresse?

Sind meine anderen Fragen für die
Sperrung nicht von Bedeutung? Bitte
kurz Info.

Mit freundlichem Gruß

J


« Windows XP: Nach Virus - Neuinstallieren, was vorbereitenWindows XP: ich hab mein admin konto in ein eingeschränktes umgewandelt »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
D-RAM
Die Abkürzung steht für D-RAM. Dies ist der Dynamic Random Access Memory - der dynamische Arbeitsspeicher oder dynamisches RAM. RAM gehört zum Hauptspeiche...

DVD RAM
DVD-RAM ist eine der drei wiederbeschreibbaren DVD-Formate, deren Daten sich wieder löschen und neu beschreiben lassen können. Das RAM steht für random-acc...

RAM
Die RAM-Module (RAM steht für Random Access Memory) sind die Speichermodule des Rechners, die zusammen den Hauptspeicher (auch Arbeitsspeicher genannt) ausmachen. Di...