Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows XP: Nach Starten der WinXP Boot-CD schwarzer Bildschirm

Hallo, folgendes Problem:
Nach Einlegen und Starten der WinXP Boot-CD kommt nur noch ein schwarzes Bild.
Der Monitor zeigt noch eine Verbindung an (bzw gibt keine "Kein Input"-Fehlermeldung). Der PC ist noch an, läuft (ich höre den recht lauten Lüfter, aber kein Geracker der Festplatte).

Hier die Historie:

Windows XP startete nicht mehr, Fehlermeldung 'NTLDR fehlt'. Okay, ich habe im Internet nach einer Lösung gesucht, und folgendes überprüft:
Es ist nur eine Festplatte angeschlossen. Diese steht auf 'Master'.

Nun bietet sich ja der Schritt an, mal die Boot-CD einzulegen und via Reperaturkonsole die Bootsektoren zu reparieren.
Die Boot-CD wird erkannt, es kommt 'Beliebige Taste drücken zum Starten von CD', erledigt, es wird noch kurz angezeigt 'Hardwarekonfigurationen werden ermittelt', und dann ist Ende.
Schwarzer Bildschirm.

Ich habe über eine halbe Stunde gewartet, immer noch schwarzes Bild. Das ganze noch 2mal wiederholt - gleiches Ergebnis. Um auszuschliessen, dass der deppige PC (ich hab ihn trotzdem lieb) einfach nur viel Zeit braucht, läuft er auch jetzt zu diesem Zeitpunkt noch, momentan seit etwa einer Stunde.
Keine Besserung.

Nach ewigem Googlen, das nicht wirklich zu neuen Erkenntnissen führte nun die Frage hier:
Wisst ihr Rat?
Welche Möglichkeiten habe ich, den PC wieder zum Laufen zu kriegen, ohne gleich Windows neuzuinstallieren (Was ja ohnehin nur schwer möglich ist)?


Mein Computer-System:

Windows XP Home SP2
BootCD und PC von FujitsuSiemens.
Mein PC ist etwa 6-7 Jahre alt.



Antworten zu Windows XP: Nach Starten der WinXP Boot-CD schwarzer Bildschirm:

Schon mal versucht beim Start F8 zu drücken? Kommt da noch das XP Menü?
Ansonsten, bist du dir sicher, dass deine XP CD nicht eine Recovery CD eines anderen Rechners ist?

Denn sollte es tatsächlich eine origan XP CD sein, würde ich nach dieser Beschreibung eine defekt Festplatte vermuten.

Mit einer Linux basierten CD den Rechner starten und mal gucken ob  du auf die Festplatte zugreifen kannst.

F8 tut nichts.

Naja, kaputte Festplatte ist theoretisch möglich (zumindest habe ich kaputte Bootsektoren)... aber hängt das mit dem schwarzen Bildschirm beim Laden der Boot-CD zusammen?
Das läuft dann ja meines Wissens über Bios und CD, nicht über HDD. Bei kaputter Festplatte dürfte mir eine Fehlermeldung angezeigt werden, oder nicht?
(Wirkliche Frage; ich neige dazu, gelegentlich Möglichkeiten zu übersehen oder falsch einzuschätzen)

Was die Linux CD angeht: Ich ruf heut Nachmittag mal meinen Lieblingsinformatiker an, der hat noch ein paar rumliegen.

Die Windows Boot-CD ist original.
Ich habe zwei PCs hier stehen (einen HP und einen Siemens), damit auch zwei Windows CDs. Aber da auf der CD deutlich "FujitsuSiemens" steht, nehme ich mal an, ich habe die passende eingelegt.
Ich probiere gleich noch aus, ob die andere CD vllt funktioniert, Außerdem bau ich mal die andere Festplatte mal ein, um z.B. Grakafehler auszuschliessen (den ich jedoch für unwahrscheinlich halte) und die jetzige HDD mal als Slave laufen zu lassen, d.h. Boot von der anderen und ohne Linux-CD schonmal gucken, ob die Festplatte noch erkannt wird.
Ergibnisse poste ich gleich.

Den Test ob die Festplatte den Bootvorgang so nachteilig beeinflußt mu0t Du nicht mit Festplatte von anderem PC ausführen - das bringt hölchstens noch Probleme für das andere System, wenn die Platte zurück umgesetzt wird.
Booten bei abgesteckter Festplatte und sofortigem Einlegen einer bootfähigen CD sollte ebenso zu einerAnzeige führen.

Ich hatte noch eine alte unbenutzte Festplatte mit WinXp drauf hier rumliegen, also keine Sorge. Mit der darf im Grunde alles passieren.

Ergebnisse:
Die Festplatte funktioniert. Ich kann auf alle Daten zugreifen (nachdem der über eine halbe Stunde mit dem Festplattentestdingens von Windows drüber ging).
Der PC funktioniert ebenso, sobald ich eine andere Platte zum Booten nutze.

Ich versuch nochmal, die alte Platte in den alten Rechner zu packen, und mit der Boot-CD die Bootsektoren zu reparieren.

Aber nochmal zu dem eigentlichen Problem, das juckt mich irgendwie:
Warum war der Bildschirm so ewig lange schwarz, bzw hat nichts mehr angeeigt? Ein paar Minuten, okay, das ist mir bekannt. Aber über 2 Stunden?
Lag das einfach daran, dass der die Festplatte im Rahmen der "Hardwarekonfiguration" überprüfen wollte, und das so lange gedauert hat?

Durch Lesen, Konsultationen mit IT-Mechanikern und bastlerische Tätigkeiten an Rechnern angelernt:
Das BIOS prüft im Rahmen des "PowerOnSelfTest" (auch als "POST" in Dokumenten zu finden) die erkannten Hardwarekomponenten und schaltet sie einer festgelegten Reihe nach dem Gesamtsystem zu - bis das Betriebssystem gestartet werden kann.
Wird eine Komponente beanstandet, erfolgt der Check mehrfach - bis festgestellt wird daß... (ok oder nicht)
und wenn in der BIOS-Datei steht, daß bei einem Fehler..(xyz).. der POST zu unterbrechen ist, dann stoppt dort alles und der blinkende Cursor auf schwarzem Grund wird bis zum Abschalten gezeigt.

Besten Dank, sehr informativ.

Einzige Sache, die nicht so ganz passt: Es war kein blinkender Cursor zu sehen. Nur schwarzes Bild, mehr nicht.
Bildsignal war da, aber nichts zu sehen, und das von dem ersten Moment des "Hardwarekonfigurationen werden ermittelt" (oder wie auch immer die Meldung ist).
Widerspricht das dem, was du schreibst?


« Windows XP: unmountable boot volumeVista: Firewall / Windows Updates »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Bildpunkte
Bilder, die von einem Monitor wiedergegeben werden, bestehen aus einzelnen Bildpunkten (Pixeln). Je höher die Pixelanzahl ist, desto genauer und besser kann das Bild...

Bildschirmschoner
Der eigentliche Sinn des Bildschirmschoners ist, den Bildschirm vor dem Einbrennen des Monitorbildes zu schützen.Während das bei neueren Monitoren auch nach Stu...

Bildwiederholfrequenz
Auf Bildschirmen erscheint ein Bild nur Bruchteile von Sekunden, weil die es erzeugenden Elektronenstrahlen oder Impulse sehr kurzzeitig wirken. Deshalb wird es mit einer...