Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: Boot Menü MBR fehlt/defekt?

Hallo Gemeinde,

PC: AMD 64 Athlon X2 von Hyrican
Motherboard: M2N-MX SE/S  Rev. 2.01G
Kein Diskettenlaufwerk
Software: Win XP Prof.

Es geht um den PC einer Freundin. Bootet nicht aus dem BIOS.
Wie wirkt sich das aus?
PC Power Knopf gedrückt. Hardwareseitig scheint alles anzulaufen, sprich Lüfter der Grafikkarte, Netzteil, CPU. Festplatte knattert.Pieptöne gibt es keine weil kein Lautsprecher an dem Motherboard angeschlossen ist.
Auf dem Bildschirm bekomme ich ein Signal, sprich ein Courser Blinkt oben links in der Ecke, sonst passiert nichts. Weder sehe ich die Auflistung der Hardwarekomponenten, Ram ect. noch kann ich mit F8 in den abgesicherten Modus oder mit "entfernen" ins Bios selbst.
Ein bekannter hatte den PC einige Zeit vorher neu aufgesetzt und hat mit DriveImage von Powerquest ein Backup auf einer weiteren Partition abgelegt. Soweit so gut. Jetzt als der PC Probleme machte und er zur Hilfe kam, hatte er unter DOS im Abgesicherten Modus den MBR neu geschrieben. So hat er es mir erklärt. Nun haben wir dieses Resultat.
Was habe ich bisher gemacht? Versucht Windows neu zu installieren. funktioniert nicht, weil die Installation ab einer bestimmten Stelle eine Schleife hat. Also immer wieder von vorne anfangen will zu installieren.
Ich habe hier eine so genannte "BART PE" CD mit der ich zumindest ein paar Programme nutzen kann, unter anderem "cmd" also DOS bzw. Total Commander. Unter Dos habe ich versucht die DriveImage.exe zu starten um das Backup herzustellen. Geht nicht "runtime Error" dann habe ich mir über Tipps im Internet Versucht einen USB Stick mit den Bios update Daten zu bestücken und versucht die aus DOS zu aktivieren, geht auch nicht.
Auch der Versuch mit fdisk /mbr hatte ich keinen Erfolg, weil ich ja nicht wie bei neiner Startdiskette über den Stick gebootet habe?? Bin mir aber nicht sicher ob ich das alles überhaupt richtig interpretiere. Ich weiss nicht weiter, möchte meiner Bekannten aber auch aus Kostengründen etwas Geld für den Fachmann sparen insofern das möglich ist.
Wisst ihr hier weiter? Ich bitte höflichst um hilfe.

Liebe Grüße manamana ???


« Letzte Änderung: 08.09.12, 13:41:23 von manamana »


Antworten zu Win XP: Boot Menü MBR fehlt/defekt?:

Lies mal bei Microsoft und ziehe Schlußfoögerungen zu / vergleiche mit deinen Handlungen:
 http://support.microsoft.com/kb/314058/de

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo noch einmal...

Vielen Dank für den Tipp. Ich komme aber leider nicht wirklich weiter. Ich bin den Anweisungen von der Microsoft Support Seite
gefolgt um die Wiederherstellungskonsole zu nutzen.
Was habe ich gemacht?: FIXBOOT und FIXMBR Erfolgreich ausgeführt, weil ich davon ausgegangen bin das da meine Problem liegt. Scheint aber nicht wirklich...
Mit weiteren Erklärungen der Seite, wie ich das System wiederherstelle, habe ich so meine Probleme. Warum kann man im Schritt "R" für Reparieren und nach der Angabe wo sich die Windows Installation befindet nicht Windows starten, oder einen Wiederherstellungspunkt abrufen.
Da ich ja nicht weiß (weil keine Fehlermeldung) was dem System fehlt, weiss ich leider auch nicht was ich reparieren soll, oder mit welchen weiteren Befehlen ich was prüfen soll??
Habt ihr noch eine Idee?

 edit on"
Ich habe jetzt einmal meine Festplatte angeschlossen, sind beide eSata. Da kam zwar im normalen Start von Windows ein Bluescreen jedoch konnte ich im Abgesicherten Modus den Rechner hochfahren.
Was mir aber aufgefallen ist, ist das das Bootmenü immer noch fehlt. Liege ich den richtig in der Annahme das das mit dem Bios des Motherboardes zusammen hängt oder was verstehe ich nicht???
edit off"

« Letzte Änderung: 08.09.12, 22:13:15 von manamana »

Hallo TE!
 

Zitat
Es geht um den PC einer Freundin. Bootet nicht aus dem BIOS.
Wie soll dies verstanden werden? Du bekommst keine Bios-Postangaben am Bildschirm?
Dann starte doch das Bios und mache mal ein Bios Rest (mit F%)
Nun mal nachsehen ob alle Festplatten erkannt werden und richtig angeschlossen sind.
Im Bootmenü die richtige Reihenfolge einstellen,
1. CD/DVD LW
2. Systemplatte
Dies alles mit F10 abspeichern
Nun mit der XP Install CD starten. mit dieser eine Installreparatur nach dieser Anleitung durch führen.
http://www.supportnet.de/faqsthread/878

Wobei jedoch zu beachten ist, wie die vorherige XP Version installiert wurde. Ist im Bios bei SATA der AHCI Mode aktiviert, benötigt auch deine Rep-CD einen integrierten SATA Storage Treiber.
Ich habe jetzt einmal meine Festplatte angeschlossen, sind beide eSata. Da kam zwar im normalen Start von Windows ein Bluescreen jedoch konnte ich im Abgesicherten Modus den Rechner hochfahren.
h geht.
 
Edit: Wenn du mit < ENTF> nicht das Bios Menü aufrufen kannst, könnte sein, dass deine Tastatur eine Macke hat. Versuche eine andere Tastatur. Wenn es eine USB ist nimm eine PS2.
Hier bekommst du das Handbuch zum Board

http://www.hyrican.de/cms/upload/Download/Handb%C3%BCcher/Mainboard-Handbuch/ASUS/ASUS%20M2N-MX%20SE/M2N-MX_SE_deutsch.pdf

 
« Letzte Änderung: 08.09.12, 18:43:18 von J.Walker »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
http://support.microsoft.com/kb/314058/de

Boote  von der XP-System-CD  / und wähle bei der ersten Möglichkeit R.
Hier gelangst du in die Wiederherstellungskonsole.
Dort anmelden und dann:

C:\ = Partition C

Master Boot Record (kurz: MBR)  =
fixmbr c:\


Bootsektor  =
fixboot c:\

Evtl danach noch die boot.ini neu erstellen lassen
bootcfg /rebuild
« Letzte Änderung: 08.09.12, 18:53:09 von Ava-Tar »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo und danke ersteinmal,
Zu folgenden Kommentaren...

 @J.Walker

Wie soll dies verstanden werden? Du bekommst keine Bios-Postangaben am Bildschirm?
Ja genau, keinerlei Angaben.Nur der blinkende Courser.

Dann starte doch das Bios und mache mal ein Bios Rest (mit F%)
Wie oben beschrieben kommt es dazu garnicht erst.
Das ist ja meine Problem, ich habe keinerlei Auswahlmöglichkeit.

Ich habe jetzt einmal meine Festplatte angeschlossen, sind beide eSata. Da kam zwar im normalen Start von Windows ein Bluescreen jedoch konnte ich im Abgesicherten Modus den Rechner Hochfahren.
 
Meine FP ist eine eSata und die meiner Bekannten auch. Da ich nicht mehr wusste was ich machen soll, habe ich meine FP einfach mal an den defekten PC angehangen und neu gebootet. Da kam zwar auch keine, wie nennt man das? BIOS Postangaben! aber ich kam wieder ins Windows XP, wenn auch nur im Abgesicherten Modus. Weil
wie beschrieben beim normalen hochfahren ein Bluescreen kam.
 
 
Zitat
Edit: Wenn du mit < ENTF> nicht das Bios Menü aufrufen kannst, könnte sein, dass deine Tastatur eine Macke hat. Versuche eine andere Tastatur. Wenn es eine USB ist nimm eine PS2.
Auch hier ist es so das ich garnicht bis zu dieser Auswahl komme.
Dazu noch folgendes. Ich habe leider nur USB Tastaturen und auch die Mouse. Ich habe zwar mit einem Adapter USB/PS2 die Tastatur versucht, jedoch reagiert die nicht. USB Tastatur geht.

@ Ava-Tar
Zitat
Boote  von der XP-System-CD  / und wähle bei der ersten Möglichkeit R.
Hier gelangst du in die Wiederherstellungskonsole.
Dort anmelden und dann:
Ja soweit war ich schon, also hierzu noch soviel. FIXMBR ohne Angabe der Partition C:, geht ohne Probleme. Wenn ich Fixmbr c: oder c:/ oder c:\ eingebe passiert nichts.
bei der Suche nach Installationen unter "bootcfg" also "SCAN "List" oder "add"
führt das zu der Aussage, das das Dateisystem wahrscheinlich defekt sei. Also mache ich "chkdsk" und da steht: Der Datenträger scheint mindestens ein nicht behebbares Problem zu haben. ??? upps
Ich habe das Gefühl hier schleichen sich immer mehr Fehler ein.
Das war nämlich heute Nachmittag noch nicht der Fall als ich "Chkdsk ausgeführt habe.
Auch bei "fixboot, schreibt er mir das der Startsektor beschädigt sei, Erkennt das Dateisystem =NTFS und schreibt dann " Der neue Bootsektor wurde einwandfrei geschrieben"
 Aber all dieses wirkt sich nicht positive auf das Ergebniss aus.
Aktueller Zustand:
Ich habe C: neu formariert und würde gerne Windows XP einfach neu installieren. Aber da kommt dann nach einem Neustart eine Schleife, sprich die Installationsroutine fängt von vorne an.
Ich bin echt buff... Habt Ihr noch Ideen???
PS:Ich hoffe Ich schreibe nicht zuviel, hab schon angst das es zu undurchsichtig wird.

 edit on"
Hab noch was probiert:
Habe gerade noch einmal die Reihenfolge geändert, also zuerst"FIXBOOT und danach "FIXMBR dann "BOOTCFG und schliesslich /ADD und siehe da eine Windows Installation erscheint auch ohne Fehler.(wobei ich doch c: formatiert hatte) Da hab ich gleich gebootet und dann kam die Meldung:
" invalid partitions table"
edit off:
« Letzte Änderung: 08.09.12, 22:14:19 von manamana »
Zitat
Aber da kommt dann nach einem Neustart eine Schleife, sprich die Installationsroutine fängt von vorne an.

An welcher Stelle geht die Routine in eine Schleife?
Der Hinweis "Zum Booten von CD eine beliebige Taste drücken" darf nur einmal befolgt werden - wenn die Routine anläuft und im Anschluß die Daten liest.

Nach dem automatischen Neustart darf die Aufforderung zum Tastendruck nicht wiederholt werden - sonst landest du an derStelle, die bereits "abgearbeitet" ist.

Alles Andere mit fixmbr usw. hast du ja bereits erfüllt nach Antwort Nr.1 ...  ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das ereignet sich so:
Setup CD einlegen - Neustart - dann erscheint die Meldung
"Setup untersucht die Hardwarekonfiguration ihres Computers"
-Dann werden Setup Dateien installiert - Dann Auswahl
Wilkommen XP Prof. Setup
.Drücke Eingabe für XP installieren...
.Drücke R Taste um mit Hilfe eine Wiederherstellungskonsole zu reparieren...
.Drücke F3 um abzubrechen.
Ich bestätige mit Eingabe um die Installation voranzutreiben.
F8 ich stimme zu - im nächsten Schritt sehe ich die Partition mit deren Größe, (stimmt auch soweit) dann schnelles formatieren mit NTFS, dann warte ich bis die Dateien in den Windows -installationsordenr kopiert werden. bei 100% bootet der Rechner neu und das Ganze geht von vorne los.

 EDIT ON: Aktuell ist es so das wenn ich am Punkt " R für Reparieren" bin fragt er mich auch wieder bei welcher Windows-Installation ich mich anmelden möchte. und auch "CHKDSK" meint auf einmal das alles wieder bestens sei.. Also Wortlaut: Datenträger scheint in gutem Zustand zu sein und wurde nicht überprüft. nun werde ich noch /p durchführen,steht wahrscheinlich für proof. ::)

« Letzte Änderung: 08.09.12, 22:15:22 von manamana »
...dann schnelles formatieren mit NTFS, dann warte ich bis die Dateien in den Windows installationsordenr kopiert werden. bei 100% bootet der Rechner neu und das Ganze geht con vorne los.

Bei diesem Vorgang werden die Daten noch nicht in den Windows-Ordner geschrieben - sie werden in einem "tempüorären RAM-Laufwerk" zwischengespeichert.
Es erfolgt ein automatischer Neustart (kann auch manuell beschleunigt ausgelöst werden) -> wenn danach wieder die Meldung angezeigt wird "Zum Booten von CD beliebige Taste drücken" darf gerade das Nicht getan werden!

Jetzt beginnt das Speichern der Daten in den vorgesehenen Verzeichnissen und das Erstellen der Registrierungsdateien.

Wenn nach dem automatischen Neustart die Routine beginnt ohne Aufforderung erneut die Daten einzulesen - dann ist vermutlich die Installations-CD nicht in Ordnung.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

OK Vielen Dank, das werde ich prüfen und melde mich umgehend wieder
zurück.

 EDIT ON:

Habe noch eine zweite XP Prof. hier von meinem Nachbarn getestet.
Mit dem gleichen Ergebniss.
 

Zitat
wenn danach wieder die Meldung angezeigt wird "Zum Booten von CD beliebige Taste drücken" darf gerade das Nicht getan werden!
Diese Meldung kommt leider garnicht erst.
« Letzte Änderung: 08.09.12, 22:30:11 von manamana »

Wenn nach dem automatischen Neustart und der vorgesehenen Speicherung der Systemdaten auf Partition C: vielleicht die Festplatte noch immer nicht erkannt wird (wenn beim Einrichten und Formatieren der Partition Fehler auftraten)
-> dann müßte an der Stelle eine Fehlermeldung ausgegeben werden, daß keine Festplatte gefunden wird.

Bisherige Situationsbeschreibung läßt keinen Fehler erkennen.

Bei:
- Hardware ok
- Installations-Medium ok
sollte eine Systeminstallation nicht automatisch verhindert werden!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ohne Ps/2 tastatur dürfte das ganze nix werden,winXP unterstüzt zwar usb tastaturen,aber nicht im ersten teil des setups.Ist im bios nicht USB lagacy devices aktiviert oder garnicht vorhanden,dürfte es schlecht ausschauen.
Die cds sind orginal oder lagen sie irgendwelchen rechnern bei? OEM cds sind hier unbrauchbar.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo q1

An eine PS2 Tastatur sollte ich ran kommen. Ich meine die Bekannte hatte eine an diesem PC benutzt.
Diese 2 CD's die ich hier habe sind Kopien von was auch immer sind nicht meine. OEM habe ich nur Windows7 hier von meinem eigenen Laptop.
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Man darf gerne weiterbasteln,ist deine zeit,Deine nerven.
Oder man geht gezielt und konzentriert an die sache ran.
Daten retten,sofern nicht sachon erledigt.Dann platte mit einem programm vom plattenhersteller mit nullen überschreiben.
Dann winXP sauber und duchdacht neu instalierne.

Zu USB-Legacy lies bitte da: http://www.computerhilfen.de/hilfen-5-398665-0.html#msg2083870
Im BIOS eingestellt - sollte auch mit USAB-Eingabegeräten brauchbar gehandelt werden können!

Was sonst noch an "defekten Komponenten" die Installation verhindert - das kann in der Ferne niemand erraten. - testen!


« Windows XP: wie kann ich fotos verkleinern?für online-bewerbung - 50kb größe Windows 7: Gar nichts geht mehr... »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
AMD
Die Abkürzung AMD steht für Advanced Micro Devices und ist der Name eines US-amerikanischen Prozessor- und Chipherstellers für Windows-Computer mit dem Sit...

Athlon
Athlon ist die eingetragende Bezeichnung für einen Prozessor der Firma AMD (Advanced Micro Devices, Inc.), einem US-amerikanischen Chip-Hersteller, der den Produktna...

Motherboard
Siehe Mainboard. ...