Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows 7: Windows startet nicht - ntkrlstaforce.exe

Hallo,
mein PC wurde immer langsamer.
Daraus resultierende Handlung: alles was an Wartungsprogrammen da ist durchlaufen lassen.
Unter anderem AVG(neuste Version). Dieses hat 115 Bedrohungen gefunden - diese hab ich nur überflogen - davon viele im Windows-Ordner. Ich hab mir nichts weiter dabei gedacht, auf Entfernen geklickt, Windows-Updates heruntergeladen und den PC heruntergefahren. Am nächsten Tag hatte ich dann eine Endlosschleife vom Windows Startup repair: Diese war der Meinung alles sei in Ordnung und hat den PC neugestartet....woraufhin sich das Startup repair sofort wieder öffnete. Nach mehrmaligem durchführen vom Chkdsk, Reparatur mit Windows 7 CD und mehreren Festplatten Scans, zeigt mir das Windows-Startup repair jetzt an, dass das Problem darin liegt, das die für den Systemstart wichtige Datei ntkrlstaforce.exe beschädigt ist. Alles was ich über google gefunden habe hat nicht funktioniert/war nicht hilfreich. Jetzt wollte ich einfach eine Ubuntu 12.10 CD reinschieben, die Daten von der Festplatte kopieren und Windows 7 Home Premium neu installieren. Bevor ich auch nur zum Loadingscreen von Ubuntu komme werde ich schon mit Fehlermeldungen überhäuft. Meine Frage also: ist es möglich ohne das OS zu starten ntkrlstaforce.exe zu reparieren? Wenn nein, wie komme ich noch an meine Daten?
Im vorraus Danke für Antworten!


Mein Computer-System:
   
Mein PC ist etwa 0-2 Jahre alt.


Auftretende Fehlermeldung:

Ich erhalte eine Fehlermeldung direkt beim PC-Start.
Die Fehlermeldung lautet: Windows startup repair: ntkrlstaforce.exe ist Fehlerhaft



Antworten zu Windows 7: Windows startet nicht - ntkrlstaforce.exe:

Russischer Hacker-Virus,den beim Start den Speicher modifiziert,eine formatierung ist ebenfalls nicht möglich,das aufspielen von Win sicher nicht.

Schwierig die Daten zu sichern,dazu solltest Du die Festplatte abklemmen,mit einer anderen Ubunto-USB/CD DVD sonstiges starten ohne HD.

Im Laufenden Betrieb dann die Festplatte anschliessen,mounten und hoffen die Daten ohne Absturz zu bekommen.

Im Laufenden Betrieb dann die Festplatte anschliessen,mounten und hoffen die Daten ohne Absturz zu bekommen.
Gehst du davon aus, daß sich jede Festplatte in ein gestartetes Linux-System integrieren läßt?
"Hot-Swap" unter Linux... das mußt du näher erklären!
Zitat
das mußt du näher erklären!
Sorry,erklär Ver-sagern nichts,die den ganzen Tag die Leute hier anpöbeln und keinerlei Lösungen bieten.

Hm, ich hab jetzt Opensuse 10.irgendwas laufen, hab das mit der Festplatte so wie gesagt auch getan, und hab jetzt ein paar Probleme mit dem mounten...dazu sei gesagt: ich kenn mich nur stark begrenzt mit Linux etc. aus.
Ich hab das Terminal offen und bin als root user bei:
linux:/#
Jetzt hab ich unter MNT eine directory "disk2"erstellt und wollte jetzt wie folgt mounten:

linux:/# mount -t ntfs /dev/sda /mnt/disk2

Problem: mount: No medium found
Ich hab bei google nachgelesen das der Eintrag "sda" im Bereich "dev" meine festplatte sein sollte, da dort nichts weiter von wegen hda1 o.Ä. steht....

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hoffentlich hat die "Hot-Plug"-Aktion nicht noch mehr zersemmelt!

Poste mal bitte die Ausgabe von fdisk -l
Schaun wir mal, ob da überhaupt noch Partitionen erkannt werden.

Ok, ich bin so blöd das es wehtun sollte...ich hab es jetzt, es war
mount -t ntfs-3g /dev/sde1 /mnt/disk2

;) Vielen Dank bis hierher - ich versuch jetzt also die Dateien zu kopieren...es wurde allerdinge erwähnt das ich mit dem virus weder windows neuinstallieren, noch formatieren kann, also was mach ich jetzt mit der Festplatte? Mülltone oder gibt es Alternativen?
Grüße

Achja, hab grad die nächste Antwort gelesen, bei fdisk steht jetzt die Festplatte drin und ich seh in cd /mnt/disk2 ls   alle meine ordner :) Jetzt werd ich noch die 2. Festplatte dazumounten und probieren darauf zu kopieren

Zitat
Hoffentlich hat die "Hot-Plug"-Aktion nicht noch mehr zersemmelt!
Dann wird E-Sata,externe Usb,Plug and Play wohl auch wieder abgeschafft.

Kannst die Festplatte genauso löschen,nur mitstarten darf sie nicht,anschliessend nach löschen ,shreddern dann müsste der Spuk vorbei sein.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Zitat
Dann wird E-Sata,externe Usb,Plug and Play wohl auch wieder abgeschafft.
Da ist die Hardware dafür auch ausgelegt, was bei internen HDD's nicht zwangsläufig der Fall ist - kann im E-Fall zu Schäden führen.
Oder aber im Glücksfall(wie hier) funktionieren.
Wäre aber vorsichtig mit solchen Ratschlägen ohne Kenntnis der verbauten Technik. ;)


« audio device on high definition audio busVista: Kenndaten eines deinstallierten USB-Sticks lassen sich nicht löschen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Unterlänge
In der Typographie lassen sich die einzelnen Buchstaben des Alphabets in ein sogenanntes Linienraster oder Liniensystem vertikal einfügen. Nun lassen sich drei versc...

Beta Version
Unter einer Beta Version versteht man ein Programm, das sich in einer Testphase, also noch vor der finalen Version, die veröffentlicht wird, befindet. Allgemein wird...

Bulk Version
Eine Bulk-Version ist nicht für den Einzelverkauf gedacht, sondern für Händler, die daraus ein Komplettangebot zusammenstellen. Oft erhält man nur die...