Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

eine email habe ich auch noch bekommen Sie schrieben
 Kundennummer:
| Anschlussinhaber:

Sehr geehrte Kundin,
sehr geehrter Kunde,,

wir schreiben Ihnen heute aus einem unerfreulichen Grund, denn wir
haben Hinweise erhalten, dass von Ihrem Anschluss unerwünschte Zugriffe
auf fremde Rechner erfolgt sind ("Hacking"). Das bedeutet konkret:
Unbekannte Personen nutzen möglicherweise Ihren Internet-Zugang
missbräuchlich. Eventuell sind diesen auch bereits Passwörter,
Kreditkarten-, Bank- und sonstige Daten bekannt!

Es besteht kein Zweifel daran, dass Ihr Internet-Zugang die Quelle ist,
denn bei jeder Einwahl ins Internet wird Ihrem Router eine IP-Adresse
zugewiesen. Wir haben verlässlich ermittelt, dass die genannte
IP-Adresse zu dem Zeitpunkt Ihrer Zugangsnummer zugeordnet war:

IP: 79.233.203.104
Zeitangaben: 08.03.2013, 20:23:29 (MEZ)

WICHTIG: Bitte prüfen Sie Ihre Rechner und beheben Sie umgehend die
Ursache der missbräuchlichen Nutzung. Außerdem raten wir Ihnen
dringend, abschließend alle Passwörter zu ändern, um sich und Ihren
Internet-Zugang, die Infrastruktur der Telekom sowie anderer
Internet-Nutzer nicht weiter zu gefährden. Denken Sie dabei auch an das
Zugangspasswort in ihrem Router und die Passworte für alle ihrer
E-Mail-Adressen. Vergessen Sie dabei nicht etwaige Passwörter für
Onlinebanking, eBay, Amazon usw., falls Sie solche Dienste nutzen.
(Wichtig: Dies darf nur von einem Rechner aus erfolgen, der garantiert
frei von Viren oder Trojanern ist, sonst werden die neuen Passwörter
gleich wieder von dem Angreifer ausgelesen!)

Kostenfreie Informationen zu dieser Sicherheitswarnung können Sie unter
folgender E-Mail Adresse abfragen: <abuse@telekom.de>. Geben Sie dabei
unbedingt auch die oben genannte Zugangsnummer an, damit wir Ihre
Nachricht richtig zuordnen können. Unsere Mitarbeiter werden sich
umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Benötigen Sie professionelle Unterstützung beim Entfernen der
Schadsoftware? Für einmalige 79,90€ entfernen wir Ihnen unter der
Rufnummer 0800 330 3279 die Schadsoftware von ihrem PC. Per Fernzugriff
entfernen wir die Schadsoftware, dazu installieren wir Ihnen das
Sicherheitspaket Norton 360 (1) und führen mit Ihnen einen Virencheck
durch. Sie erreichen uns in der Zeit von Montag bis Freitag 8-20 Uhr
und Samstags 9-16 Uhr.

Wenn Sie das Problem auf ihrem Rechner nicht beseitigen, müssen wir
Ihren E-Mail-Versand einschränken, denn der Missbrauch Ihres Zugangs
ist eine Verletzung vertraglicher Pflichten gemäß unserer Allgemeinen
Geschäftsbedingungen.

Welche Ursachen hat die missbräuchliche Nutzung Ihres Zugangs?

- Infektionen durch Schadsoftware wie Viren, Würmer oder Trojaner
- unbemerkte Zugriffe von Dritten über eine offene WLAN-Verbindung oder
  ungewollte Kenntnis Ihrer Zugangsdaten
- erlaubte Nutzung Ihres Netzwerkes durch ihre Gäste mit infizierten
Rechnern

Wie können Sie sich vor den Gefahren aus dem Internet schützen?

Einen umfassenden Schutz vor Viren, Würmern, Trojanern und unerlaubten
Zugriffen auf Ihren Computer bietet ein aktueller Virenscanner, der
Ihren PC und eingehende Dateien überprüft.

Bitte fragen Sie sich daher:

1. Sind Betriebssystem und installierte Software auf dem aktuellsten
Stand?
2. Ist mein Virenscanner aktiviert?
3. Benutze ich die aktuellste Version meines Virenscanners?

Sollten Sie noch keine Schutzsoftware haben, empfehlen wir Ihnen unser
Sicherheitspaket mit Norton 360 für nur 3,95 im Monat. Diesen
TÜV-geprüften Rundumschutz finden Sie unter:
http://www.telekom.de/sicherheitspaket.

Nützliche Informationen zum Thema Internet-Sicherheit haben wir auch im
beigefügten Merkblatt und auf unseren Internet-Seiten unter
http://www.t-online.de/abuse für Sie zusammengestellt.

Noch ein Tipp: Unter http://www.t-online.de/abuse/faq haben wir für Sie
die häufigsten Fragen und Antworten zusammengestellt.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Telekom
www.t-online.de/abuse

Deutsche Telekom AG
GLS, Group Information Security
SDA-GIS / Abuse
T-Online-Allee 1
D-64295 Darmstadt

E-Mail: abuse@t-online.de
www.telekom.de

Ihre bevorzugte E-Mail-Adresse weicht von Ihrer *@t-online.de
E-Mail-Adresse ab? – Kein Problem: Richten Sie online im Kundencenter
einfach bequem eine E-Mail Weiterleitung für Ihre E-Mail Adresse ein.

(1) Das Sicherheitspaket ist die ersten 30 Tage kostenlos, danach
zahlen Sie monatlich nur 3,95€

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Sollten Sie noch keine Schutzsoftware haben, empfehlen wir Ihnen unser
Sicherheitspaket mit Norton 360 für nur 3,95 im Monat. Diesen
TÜV-geprüften Rundumschutz finden Sie unter:
http://www.telekom.de/sicherheitspaket.


ja ne ist klar....

Aber so einen Brief wie du ihn bekommen hast hab ich noch nie gesehen geschweigedenn davon gehört, sehr interessant!

Falls dein System wirklich so stark verseucht ist empfehle ich dir diese Avira CD, einfach brennen und vor dem Systemstart laden!

KLICK MICH

Viele Grüße!

Hallo,
die Norton-360 Empfehlung ansich ist ja nicht schlecht (Norton 360" nutze ich seit Jahren mit sehr guter Erfahrung) aber das Angebot der Telekom ist einfach zu teuer!! Eine Jahreslizenz für 3 PC´s ist für 39,90 Eur im Saturn oder Mediamarkt zu haben, für einen PC unter 20 Eur !

Zur Empfehlung des Freewaresegments "Avira Antivir" von "Sliderkevin" muß jeder selbst wissen, ich würde es nicht nutzen, da meiner Erfahrung  deren Server für Updates ständig nicht gefunden wurde. Es ist aber besser als "Avast" , bei dieser Antivirensoftware war seiner Zeit mein System binnen kürzester Zeit komplett virenverseucht. Ich empfehle als Freeware Antivirensoftware "AVG" . Es ist aber kein Rundumschutz wie am Beispiel "Norton 360" , da es keine unnötigen Ports schließt und z.B. die Druckerfreigabe nicht verhindert !

Was nun die Sache betrifft, das die Zugriffe von Deinem PC aus geschehen und dieser auf fremde PCs zugreift kann u.U. auch bedeuten, das Dein PC als sogenannte Datenschleuder fungiert. Bsp: Du schaust Dir aus dem Internet einen Film an, dieser nistet sich bei Dir unbemerkt ein und Du verteilst ihn dann unbemerkt weiter, weil Dein PC nun für diesen Inhalt wie ein Server fungiert. Über diesem Wege wäre für mich vorstellbar, das ein Hacker den selben Weg nimmt und als Angreifer nicht sein System auftaucht, sondern Deines. ( ähnlich wie bei Proxys, wo nur die letzte IP protokolliert wird aber nicht zwingend der gesammte Weg des Datenverkehrs)

Systemprüfung und Bereinigung:

Vorab wäre zu prüfen bzw. sich hier mit jemanden zu unterhalten der Windows 8 nutzt. Der dort enthaltene Defender soll Gerüchten zu folge als Antivirensoftware völlig ausreichen. Ob das stimmt entzieht sich meiner Kenntnis, da ich Windows 8 nicht nutze. Insbesondere weis ich nicht, ob sich der Defender Deines Systems mit anderer Antivirensoftware behindert.

Antivirensoftware Deiner Wahl installieren, aktualisieren und vollständige Prüfung ausführen.
Als nächstes "Malewarebytes Antimaleware" installieren, aktualisieren und ausführen.
Im nächsten Schritt würde ich "Vipre Rescure" installieren, aktualisieren und ausführen.
Daraufhin Spybot Search and Destroy installieren, aktualisieren und ausführen. Nach Abschluß System imunisieren.

« Letzte Änderung: 14.03.13, 16:59:01 von Wesley Crusher »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke dir
ich werde es so machen wie du beschrieben hast

!!! Laut Aussage Telekom handelt es sich bei diesen Briefen um eine FÄLSCHUNG !!!
Die Telekom versendet keine Briefe mit der Anschrift Darmstadt.


« Svchost.exe problem nach IMAGE rückspielen!TRIM-Befehl bei normaler HDD (Sata) »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Grundstrich
Der Begriff des Grundstrichs im Bereich der Typografie, bezeichnet den senkrechten Strich der Buchstaben. Bei Schriftarten mit variabler Strichstärke, wie zum Beispi...

USB Anschluss
USB (der Universal Serial Bus) ist ein Standard zum Anschließen von unter anderem Speichermedien, der sich plattformübergreifend - sowohl bei den Windows und L...

Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...