Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win7-Supprt ab 2018 eingestellt?

Hallo Leute,

ich habe in der neuesten Ausgabe von @media gelesan, dass für bestimmte Prozessoren (vierstelliger Code beginnent mit 6 = Skylake-Prozessoren)) der Support mit 17.07.2018 eingestellt wird. Begründung: Systemstabilität würde gefährdet werden. Diese Änderung hat Microsoft Anfang Juni vorgenommen. Für Geräte, die vor dem 15.08.2015 gekauft wurden, gelten weiterhin 2020 für Win7 und 2023 für Win8.1.

Diese Situation ist für mich sehr ärgerlich. Vor drei Monaten habe ich mir einen neuen PC zusammengestellt und den i7-6700-Prozesser eingebaut (dieser würde die Einschränkung betreffen) und gekostet hat er auch gerade nicht wenig. Unter diesen Umständen finde ich es als Unverschämtheit, plötzlich eine solche Änderung vorzunehmen - ohne Vorwarnung. Das würde heißen: wenn ich Win7 weiter verwenden will, müßte ich einen anderen Prozessor einbauen oder auf Win10 umsteigen. Aus verschiedenen Gründen (ich habe Programme und Geräte, die von Win10 nicht unterstützt werden) habe ich mich trotzdem wieder für Win7 Professional entschieden.

Eines verstehe ich nicht: bei Win10 gäbe es keine Gefährdung der Systemstabilität. Warum gerade bei Win7. Mir kommt der Verdacht, dass man auf diese Weise - zumindes für einen Teil der Nutzer - Win10 aufzwingen will.....oder? Was sagt Ihr dazu?

Dabnke und Gruß



Antworten zu Win7-Supprt ab 2018 eingestellt?:

Zitat
Das würde heißen: wenn ich Win7 weiter verwenden will, müßte ich einen anderen Prozessor einbauen oder auf Win10 umsteigen. 
Oder Linux nutzen!

Zitat
Mir kommt der Verdacht, dass man auf diese Weise - zumindes für einen Teil der Nutzer - Win10 aufzwingen will.....oder? Was sagt Ihr dazu?
Die ganze Win 10 Einführung ist doch darauf ausgelegt! Ein Musterbeispiel an Kundengängelung eines Fast-Monopolisten.
Das konkrete Problem betrifft überraschender Weise ja auch Windows 8.1 Link!

Gruß

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Na dann warte ich halt, bis der Support ausläuft. Danach wirds wohl oder übel Win10. Ich bin da etwas unbewandert: was könnte passieren, wenn ich weiter Win7 verwende. Hieße das, dass das BS nicht mehr rund läuft und im schlimmsten Fall permanent abstürzt? Welche Komponenten würde es betreffen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Nein es läuft weiter, erhält aber keine großartigen Updates mehr. Sicher einige Zeit noch die wichtigsten Sicherheitsupdate dann aber auch die nicht mehr. Ähnlich wie XP kann man sich ab dann nicht mehr sicher im Netz damit bewegen. Rechner ohne Internet aber können weiter laufen.   

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Frage eines Laien: Was versteckt sich hinter dem Begriff "Sicherheitsupdates"? Ich habe immer geglaubt, dass dafür in erster Linie gute Antiviren- und Sicherheitssoftware ausschlaggebend sind, um sich sicher im Netz bewegen zu können. Oder gibt es da noch andere Faktoren?

AV- / Sicherheitssoftware - erkennt Schadcode und verhindert das Eindringen in's System bzw. kann nach Scan eines Speicherbereiches erkannte Schadsoftware in Quarantäne schieben oder löschen

Sicherheitsupdates von Microsoft = es werden erkannte Lücken in der Betriebssystem-Software geschlossen, die von Schadcode-Programmierern genutzt werden könnten, in ein System einzudringen und Funktionen zu verändern oder sicherheitsrelevante Daten "zu stehlen".

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

OK - danke - kenne mich aus

Um es auf einen Nenner zu bringen! Nutze nie ein Betriebssystem ohne entsprechende/n Unterstützung/Support mit Netzverbindung. Antivirenprogramme etc. gaukeln immer nur eine Sicherheit vor, die es nicht gibt und Windows ist konstruktionsbedingt das berühmte offene Scheunentor. Sicher bist du (mit allen Betriebssystemen) nur ohne jegliche direkte oder indirekte Verbindung zum Netz. Mit einem Linuxsystem z.B. ist man immerhin sicher vor allen Windowsviren, da es immun dagegen ist, was den Löwenanteil ausmacht.

Gruß

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich habe mich jetzt doch entschlossen, Win10 zu installieren – knapp, aber doch noch rechtzeitig (deadline 29.07.2016 für das Gratis-Upgrade). Ich wollte noch abwarten, inwieweit Fehler korrigiert werden, damit das System auch rund läuft. Da hätte es mir auch nichts ausgemacht, zu einem späteren Zeitpunkt für Wuin10 zu löhnen. Aber so wie es jetzt aussieht, dürfte alles im Großen und Ganzen klappen. Außerdem kommt noch dazu, dass in meinem Fall (i7-Prozessor der 6. Generation) ab dem 17.07.2018 keine Sicherheitsupdates mehr geliefert werden (wie ich bereits am Anfang des gesamten Beitrages erwähnt habe).

Zur Installation habe ich als einer, der bei solchen Änderungen immer ein mulmiges Gefühl hat (funktioniert alles gleich beim ersten Mal? Gibt es dabei doch Probleme? Wie kann ich sie lösen?) noch folgende Fragen:

Ich habe mich in dieser Woche mit einem Mitarbeiter eines Elektronikfachhandels unterhalten und er hat Folgendes vorgeschlagen:

-   Upgrade durchführen
-   „Media Creation Tool“ von MS auf einen USB-Stick speichern (ist dabei etwas Besonderes zu beachten?)
-   FP formatieren (unbedingt notwendig, damit das reine Win10 läuft?)
-   Win10 vom USB-Stick installieren

Er meint, dass dadurch Fragmente der vorherigen Win-Version nicht mehr vorhanden sind, was nur bei der Durchführung des Upgrades wahrscheinlich nicht der Fall sein wird. Im Nachhinein ist mir jetzt nicht ganz klar, ob durch das Herunterladen des Media Creation Tools der Produkt-Key gleich automatisch übernommen wird oder dieser erst bei der Neuinstallation eingegeben werden muss.

Danke und Gruß

Bei Microsoft ist da mehr erklärt als der Mitarbeiter im IT-Markt getan hat.
Lies auf dieser Seite:
https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10
und erweitere alle Unterthemen in den Abschnitten:

  • Vorbemerkungen
  • Verwendung des Mediacreationtools
Die Erklärung wann und wo der Produktkey einzutragen ist, ist im Untermenü "Durchführung einer Neuinstallation mit einem USB-Laufwerk oder einer DVD" erklärt.

« Windows 8 , Opera Browser vor die Taskleiste kriegenWindows XP neu aufsetzen aber alter Notebook - Woher treiber ? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Quellcode
Ein Quellcode, auch als Quelltext bekannt, bezeichnet einen unkompilierten Programm-Code einer Software. Der Quellcode ist meist in einer der verbreiteten Programmierspra...

Unicode
Ein Unicode ist ein "Einheitsschlüssel", der als internationaler Standard gilt. Unicode ist ein digitaler Zeichensatz zur Darstellung von weitestgehend jedem Schrift...

QR-Code
Die Abkürzung QR steht für "Quick Response" und besteht aus einer quadratischen Matrix mit schwarzen und weißen Punktren. Zudem sind auch Striche zu sehen...