Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows 10 friert nach Neuinstallation ein und schwarzer Bildschirm

Guten Tag,

seit ich mir eine neue Grafikkarte gekauft habe friert mein PC gerne kurz nach dem Windows 10 ein. D.h. ich kann weder Maus noch Tastaturbefehle eingeben und der Bildschirm wird nach wenigen Sekunden schwarz, der Bildschirm verliert dann das Signal. Dies war aber nicht nach jedem Start so, also vielleicht einmal von drei Starts.
Aus diesem Grund habe ich mir die Samsung 970 Evo zugelegt und Windows 10 neu installiert, um evtl. ein Treiberproblem durch den Grafikkartenwechsel auszuschließen.

Nun hat sich das Problem aber verstärkt, ich kann überhaupt nichts mehr machen. Nach dem Start friert Windows 10 wie oben beschrieben immer nach kurzer Zeit ein.

Ich habe bereits Windows 10 neu installiert von zwei verschieden ISO's per USB Stick.
Auch habe ich schon meine alte Grafikkarte eingebaut und getestet, Fehler bleibt.
Auch habe ich meine alte SSD gelöscht und Windows 10 darauf neu installiert, Fehler bleibt.

Meine Hardware:
AMD Ryzen 3 1300X
G.Skill Aegis 8GB 2400Mhz
Gigabyte GA-AB350M-DS3H
Be Quiet Pure Power 10 400 Watt
MSI R9 270 aufgerüstet auf Asus RX 580 8GB
Kingston A400 120GB SSD aufgerüstet auf Samsung 979 Evo 250GB

Ich vermute deshalb ein Fehler am RAM, Mainboard oder CPU? Oder ein generelles Windows 10 Problem mit der Hardware?

Vielen Dank für eure Hilfe!



Antworten zu Windows 10 friert nach Neuinstallation ein und schwarzer Bildschirm:

Bei Gigabyte hast du das aktuelle EFI-BIOS geladen und deinen Chip geflasht?
Ich würde die Gesamtstrommenge mal durchrechnen, um festzustellen ob ein 400 Watt Netzteil diesen Komplex ausreichend versorgen kann.
Angaben zum Strombedarf sind sicher beim Hersteller von Motherboard, Grafikkarte und weiterer Peripherie zu finden.

In deinem Falle hilft nur:
weiter testen bis du die Komponente mit Fehlern erkannt hast und austauschen kannst.
Der Beginn der Testreihe sollte der Test der RAM-Bausteine sein.
(Test mit jeweils nur einem RAM-Modul - und dieses Modul nacheinander in den  vierfach vorhandenen Steckplätzen.)
  <<  Klick zu größerem Bild

AMD Ryzen: AGESA 1.0.0.4(a) verbessert RAM-Kompatibilität
http://www.pcgameshardware.de/Mainboard-Hardware-154107/News/AMD-Ryzen-AGESA-1004a-RAM-Boot-Zeit-1226360/

und das EFI-BIOS "F23" ist so beschrieben, daß dadurch AGESA 1.0.0.4 anders behandelt wird.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das aktuelle F23 Uefi ist von Werk auf dem MB geladen und auf dem neusten stand.

Nach meiner Berechnung sollten 400 Watt reichen. 225W Grafikkarte + 65W CPU + 50W MB und Peripherie = 340 Watt. Und das nur unter maximaler Volllast.

Ich werde den neuen AGESA Code mal ausprobieren, allerdings hat das System anfangs ja auch ohne Probleme funktioniert.

 

Das ist doch schon eine recht gute Untersuchung des Problemd...
"allerdings hat das System anfangs ja auch ohne Probleme funktioniert"
oder?
Hardware kann nun mal nicht per Zauberspruch aus der Ferne instandgesetzt werden.


« Wie startet man ativir nach dem Herunterladen unter Knoppix?Schrift / Schriftart, die wie ein Stempel aussieht »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Tag
Ein Tag ist ein englischer Begriff und bedeutet so viel wie Etikett, Mal, Marke, Auszeichner und Anhänger. Generell ist Tag eine Auszeichnung eines Datenbetandes mit...

Grafikkarte
Mit der Grafikkarte werden die Bildsignale an den Monitor weitergegeben, das heißt er steuert bei einem Personal Computer die Bildschirmanzeige. Bei der Ausfüh...

VGA Grafikkarte
VGA ist eine Abkürzung und steht für Video Graphics Array und sind analoge Grafikkarten für Personal Computern, die über einen eigenen Bildspeicher ve...