Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: RAM - Probleme

Hi,

finde meinen alten Thread nichtmehr also mach ich einen neuen auf. Windows XP lässt sich nur installieren wenn ich den 2.ten RAM Chip ausbaue
Ohne den 2.ten RAM Chip geht nach der Installation alles gut(normal, abgesichert und so)
Mit dem 2.ten RAM gehts aber nich(abgesichert startet zwar jedoch kein desktop+maus geht nicht und keine Andwendungen) und beim normalen startet er nichtmal... auf 98 und ME gang der ram gut..

woran liegt das?



Antworten zu Win XP: RAM - Probleme:

Wie heißen denn die Rambausteine und die Tktfrequenz bitte.

Alex

beide sind
Infineon
256 MB, Sync, 133Mhz, CL2, Assembled in China(der der draußen ist...)
256 MB, Snyc, 133Mhz, CL3, Assembled in Portugal(der der drinnen ist...)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hast Du  mal versucht im BIOS den Speichertakt höherzustellen, z.B. von 2T auf 3T.

hab im bios noch nie was mit speichertakt und T gesehn

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Weiß nicht, was Du für ein Bios hast, aber irgendwo müßte da ein Punkt sein wie DRAM-Clock,SPD oder Timing.


« Win XP: kann keine Lieder hörenWin XP: Anwendung bricht ab bei Videodatein »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
D-RAM
Die Abkürzung steht für D-RAM. Dies ist der Dynamic Random Access Memory - der dynamische Arbeitsspeicher oder dynamisches RAM. RAM gehört zum Hauptspeiche...

DVD RAM
DVD-RAM ist eine der drei wiederbeschreibbaren DVD-Formate, deren Daten sich wieder löschen und neu beschreiben lassen können. Das RAM steht für random-acc...

RAM
Die RAM-Module (RAM steht für Random Access Memory) sind die Speichermodule des Rechners, die zusammen den Hauptspeicher (auch Arbeitsspeicher genannt) ausmachen. Di...