Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Wie bekomme ich Ubuntu mit ner Fritz WLan Karte und einem O2 Router online ?

Für einen Freund versuchen wir schon seit Abenden, dessen etwas älteres Notebook mit Ubuntu über einen Fritz WLan Stick mit dem O2 Router (NEU geliefert) online zu bringen. Leider funzt der Geheimtipp mit Adresse in die Suchleiste eingeben (Mozilla) ganz und gar nicht, denn das wird mit Seite kann nicht angezeigt werden zunichte gemacht.....die Leute von O2 sind ratlos und in diversen Foren habe ich auch nichts gefunden, was uns weiter hilft, leider, somit bin ich für ALLES SEHR DANKBAR, Eure Andi, die sich nun wirklich nicht mehr zu helfen weiss.... P.S:: den WLAN Stick erkennt die Kiste... :-[


Antworten zu Wie bekomme ich Ubuntu mit ner Fritz WLan Karte und einem O2 Router online ?:

Woran hakt es denn genau? Kommt der Router ins Netz? Hast Du die Zugangsdaten angegeben? Ist Ubuntu per DHCP konfiguriert? Lässt sich per Webinterface oder so auf den Router zugreifen?

*lochindenbauchfrag*

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
P.S:: den WLAN Stick erkennt die Kiste...

Ja, und das seit Gutsy sogar von ganz alleine...
Ne, mal ernsthaft, wo is das Problem?
Wenn der Stick eingesteckt ist, kannst du oben in der Menuleiste auf das Netzwerkverbindungstool klicken und dein WLan - Netzwerk auswählen. Ubuntu ist mittlerweile sogar so freundlich und fragt nach dem Kennwort, sofern das Netz verschlüsselt ist! Hierzu musst du natürlich die eingestellte Verschlüsselungsart eingeben.

Sollte das Netzwerk nicht aufgeführt sein (dafür aber andere?) hast du vielleicht die SSID-Übertragung vom Router ausgeschaltet?
Dann hilft nur von Hand einrichten mittels klick auf "manuell einrichten".

Sollte gar kein Netzwerk aufgeführt sein ist entweder wieder die SSID-Übertragung deaktiviert (und es gibt in näherer Umgebung einfach keine ANDEREN Funknetze) oder aus irgendwelchen Gründen der Stick doch nicht anständig konfiguriert.
In dem Fall öffne mal die Konsole und schau was die Ausgabe von:
lsmod | grep fwlanusb
und ggf. von
ifconfig
und
iwlist wlan0 scan
sagt.

Du siehst also, es ist ein relatives Ratespiel was wir hier grad betreiben.
(Was auch unschwer an der Fragen von @grupiuskalle zu erkennen war).

Mein Vorschlag:
Erstmal kurz Kabel ziehen und somit sichergehen, dass der Rechner überhaupt ins Netz kommt (und auch der Router die richtigen Zugangsdaten hat)!
Dann Router wie folgt konfigurieren:
DHCP an
WLAN: SSID - Übertragung an und Verschlüsselung aus.

Danach Fritz-Stick wieder rein, versuchen zu verbinden. Wenn läuft, Verschlüsselung wieder einschalten unnd ggf. SSID-Übertragung aus.

mfg
tremor4fun

 

Wie tremor4fun schon schrieb, unter Kubuntu ist die Installation des FRITZ! Sticks leichter als unter W. So wie immer unter Linux, wenn passende Treiber vorhanden sind. Schade das Du den Geheimtipp nicht weiter gibst, so können willige Helfer nur raten, und auch sonst hältst Du Dich  ja ziemlich bedeckt, was Dein Problem angeht. Vermute mal der Geheimtipp bezieht sich auf die Anwahl des Routers über einen Browser. Aber so geheim sind die Adressen nun auch wieder nicht. Bei der FritzBox lautet die Adresse http://192.168.178.1/. Von einer SpeedBox und einem Arcor WlanModem 200 könnte ich Dir auch noch die Adressen geben. Ist also nicht alles so geheim, wie Du meinst. Ist eher Standard.

Hier die Installations-Anleitung des Fritz! WLAN Stick, unter Kubuntu, in Verbindung mit der Fritz!Box WLAN 3170, in Kürze:

-Stick in den USB-Anschluß des FRITZ! Routers stecken und synchronisieren lassen

-WPA Modus: WPA  + WPA2

-WPA-Netzwerkschlüssel notieren

-Kubuntu Live-CD starten

-Rechtsklick auf den KNetworkManager

-Linksklick auf die mit Sicherheit erkannte Fritz!Box, sofern Du eine solche hast.

-im sich nun öffnenden Fenster Einstellungen auf WPA1 lassen

-Passwort (WPA-Netzwerkschlüssel) eingeben

-Fertig. Alles in Allem eine Sache von ein paar Minuten. Ist aber wohl immer so, wenn man weiß, wie es geht und wenn man die richtige Hardware hat.

Und nicht vergessen ein Passwort für die Digitale Brieftasche zu vergeben, diese kann nachher, bei Bedarf, deaktiviert werden.

Gruß
 

Ihr seit echt spitze, ich werde es weiterhin versuchen und hier Bericht erstatten !!! Vorerst mal vielen vielen ganz lieben Dank !!! Mein Mann möchte auch gerne auf Linux umsteigen, ich bin zur Zeit mit dem Umstieg von "Windows" auf den Apfel ein "gebranntes Kind" und dann noch unser Freund mit dem Linux Problemen. Das eigentlich wirklich schlimme Problem ist halt, dass sein Laptop  nicht manuell  an den O2 Router angeschlossen werden kann, da der Anschluss selbst fehlt.... ich melde mich wieder, Vielen ganz herzlichen Dank, Andi

Da wirst Du wohl zum konfigurieren einen anderen Rechner nehmen müssen. Ich habe mir mal diesen O2 Router angesehen, ist ja wirklich nicht das Wahre. Sollte evt. ein ZyXEL Router sein. Mein Arcor WLAN Modem 200 ist auch ein ZyXEL Gerät und wird über die Adresse http://192.168.1.1 angewählt. 


« Suse: 10.2 Kann man externen Monitor am Laptop konfigurieren?openSUSE 10.3: Keine Internet-Verbindung mit FRITZ WLAN Stick möglich »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Notebook
Ein Notebook ist ein kleiner, zusammklappbarer Computer für unterwegs. Er besteht aus Tastatur, Touchpad oder ähnlichem Mausersatz, Bildschirm und dem Innenlebe...

Ubuntu
Ubuntu ist eine Linux-Version, die auf Debian aufbaut. Der Der Name Ubuntu stammt aus der südafrikanischen Zulu-Sprache und lässt sich mit „Menschlichkeit...

Fritzbox
Die Fritzbox (auch Fritz!Box oder Fritz Box genannt) ist ein beliebter Router des Berliner Hersterllers AVM. Neben der Fritzbox in verschiedenen Varianten zum Beispiel f&...