Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Suse: Error 17, keine Install CD vorhanden, WIndows Vista wird nichtmehr gebootet

Nachdem ich mir openSuse v.11.2 runtergeladen habe kahm ich zunächst auf die grandiose Idee, sie einfach von meiner Festplatte (D:) auf C: ( auf welcher sich meine Vista Systempartition befindet) zu installieren. Die Installation ging schief eine Datei wurde nicht gefunden, ich brach ab und dachte mir ok dann brennst du dir sie morgen eben auf CD. So heute nun gelange ich beim hochfahren in grub4dos mit der auswahl zwischen Windows Vista und opensuse 11.2 egal für was ich mich entscheide ich gelange zum opensuse 11.2 installer (net) und von da aus zu dieser fehlermeldung:

(hd0,1)
Filesytem type is ntfs, partition type 0x7
kernel/openSuse/linux devfs= mount dall ramdisk_size 65536 install=ftp://ftp4.gwdg.de/pub/opensuse/distribution/SL-OSS-factory/inst-source/server=ftp4.gwdg.de lang=de splash=silenced vga=0x31A

Error 17 : File not found

Da ich mich ja vorher nun schon ein wenig umgesehen habe versuchte ich den Installer zu editieren und root auf hd0,0 zu setzen.
Das Problem ist wenn ich dies tue bekomme ich Error 12.

was nun?
Ich habe keine Install-CD.


Antworten zu Suse: Error 17, keine Install CD vorhanden, WIndows Vista wird nichtmehr gebootet:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Versuch mal mit irgendeinem Schenllstart Linux vom USB Stick zu booten oder die Festplatte an einen anderen PC anzuschließen. Jetzt löschst du von deiner Platte alles Linuxmäßige. Versuche nun ob Vista wieder startet. Wenn nicht schau dir deinen Bootloader an, vielleicht wurde der von der fehlerhaften Linux-Installation beschädigt. Google dir was da eigentlich stehen müsste und vergleich es mit dem was da steht (sry bin kein Experte in dem Bereicht, deswegen googlen). Nun das richtige reinschreiben und einen neuen Versuch wagen.
Jetzt das Problem an der Änderung der Booteinstellungen. Während man unter dem guten Windows XP noch ganz normal eine boot.ini bearbeiten konnte muss man, soweit ich weiß, für Vista ein extra Tool benutzen, da der so genannten Boot Configuration Data Store (in Windwos XP boot.ini) im Binärcode gespeichert wird. Du brauchst also einen Speziellen Editor dafür. "bcdedit" nennt sich eine Varianto von Editor, die ich bei Google gefunden habe. Wie genau das funktioniert... frage mich nicht. gidf
Ich hoffe andere können diese Idee fortführen und eine Lösung daraus basteln  ;D

mit freundlichen Grüßen

hallo, boote deinen PC mit einer Linux-CD, zu empfehlen: Ubuntu, Kubuntu, Linux Mint, PCLinuxOS sind alle sehr anwenderorientiert. Nun installier das System, wähle bitte nur eine Partititon, wo kein NTFS-Dateisystem drauf ist. Nach Abschluss startest du neu und im bootloader sollten alles Einträge vorhanden und auch startbar sein.
Ich halte es für sehr mühselig zu versuchen eine unterbrochene Installation zu reparieren........
gruß
L.


« Suse: MP3 normalisieren mit AudacitySuse: Frozen Bubble stürzt bei Online-Spiel ab »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

Auslagerungsdatei
Die Auslagerungsdatei ist der virtuelle Speicher von Windows. Wenn der RAM-Speicher nicht ausreicht um mit den geöffneten Programmen weiter zu arbeiten, werden Daten...

Dateiendungen
Die Dateiendung, auch Dateierweiterung oder einfach "Endung" genannt, besteht aus meistens drei oder vier Buchstaben und wird mit einem Punkt an den Dateinamen angehä...