Lenovo z50-75: Windows 10 lädt nicht richtig / kein Bild - nur Maus / abgesicherter Modus nicht mögl

Hallo werte Community,

ich stehe aktuell vor folgendem Problem:
Ein Lenovo z50-75 (FX7500 8G 500G+8G 8M 80EC00AEGE), ausgeliefert mit Windows 8.1, geupdatet auf Windows 10, lief bis vor zwei Wochen recht zuverlässig. Nach einem Absturz im laufenden Betrieb ist es jetzt allerdings so, dass der Laptop hochfährt (Lenovo Symbol wird angezeigt) und dann nach ein paar Sekunden zu den typischen rotierenden Punkten von Windows 10 wechselt und die Maus anzeigt, danach passiert aber nichts mehr.
Schaltet man den Computer dann in den Energiesparmodus und holt ihn anschließend wieder zurück, werden meistens wieder die Punkte angezeigt. In einigen Fällen kann es aber vorkommen, dass die Punkte nicht erscheinen und man beispielsweise blind mittels Tastatur zum CMD navigieren und den Computer durch Eingabe von Befehlen z.B. herunterfahren kann. Aber bis auf die Maus ist währenddessen nichts auf dem Bildschirm zu sehen, man tastet also im Dunklen.
Mein erster Gedanke war, jetzt über den abgesicherten Modus an die Sache heranzugehen. Leider funktionieren die bekannten Tastenkombinationen beim Start des Laptops nicht und eine entsprechende Eingabe bei Windows gestaltet sich aufgrund des fehlenden Bildes schwierig.
Mein zweiter Gedanke war, über eine Notfall-DVD mein Glück zu versuchen. Trotz entsprechender Einstellung im Bios (über die Novo-Taste kommt man zumindest dorthin), bootet das System aber nicht von der DVD.
Leider ist es auch so, dass der Besitzer über keine aktuelle Datensicherung verfügt...

Hat jemand irgendwelche Ansätze, was man noch versuchen könnte? Ich bin ziemlich ratlos...

Vielen Dank vorab!


Antworten zu dieser Frage:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Festplatte ausbauen und per adapter an anderem rechner unter linux live cd auslesen. Dann Platte bügeln und win8.1 neu instalieren.

Danke für Deine Antwort!
Wieso unter Linux Live CD auslesen? Müsste man die SSD nicht auch mittels Adapter quasi als externe Festplatte an einen anderen Rechner anschließen können?

Ein mit Windows-10 erfolgreich nutzbares Notebook würde ich (trotz des aufgetretenen Schlamassel) nicht wieder auf ein früheres Windows zurückdrücken.

Auch Windows-10 läßt die "Reparaturinstallation" (Inplace-Upgrade) zu - und wenn dazu ein erforderliches Installationsmedium fehlt, kann man sich das kostenfrei bei Microsoft downloaden.
Nutze dazu das "Mediacreation-Tool", das Microsoft auf der Downloadseite bereitstellt.
Diesers Tool sorgt dafür, daß ein bootfähiges Medium sowohl für UEFI-Boot als auch für CSM-Boot erstellt wird (USB-stick oder DVD) - damit kannst du Windows-10 reparieren und auch neu installieren.
https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

Falls mehr Hintergrundwissen gewünscht wird zu "Inplace-Upgrade" - lies bitte dort:
https://www.deskmodder.de/wiki/index.php/Windows_10_reparieren_wiederherstellen_mit_DISM_Inplace_Upgrade_und_vielen_weiteren_Varianten

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke für Deine Antwort!
Wieso unter Linux Live CD auslesen? Müsste man die SSD nicht auch mittels Adapter quasi als externe Festplatte an einen anderen Rechner anschließen können?

Kann auch funktionieren. Wenn das Dateisystem aber korrupt ist, kriegt Windows nix mehr auf die Reihe, zumal der Win-Explorer so ziemlich der unfähigste Dateimanager weit und breit ist. Linuxsysteme bzw- Linux-Dateimanager sind hier wesentlich flexibler und werden daher bevorzugt für Datenrettung eingesetzt. Ist das Dateisystem aber nachhaltig beschädigt, nützt das auch nichts mehr. Dann müssen Datenrettungstools ran!

Wenn ich mir deine Fehlerbeschreibung im Eröffnungspost so anschaue, würde ich fast auf einen Hardwaredefekt tippen. Auch hierzu ist ein Linux Live-System zunächst gut geeignet. Läuft es normal, scheidet der HW-Defekt aus. Läuft es auch nicht, bzw. mit den gleichen/ähnlichen Fehlern, dann hast du ein Problem (mehr).

Gruß

Hallo zusammen,

vielen Dank für die bisherigen Antworten!

Ich habe die Festplatte nun ausgebaut und ausgelesen. Letzteres hat in dem Fall auch unter Windows funktioniert, sodass ich nicht auf Linux zurückgreifen musste.
Da der Laptop wie zuvor erwähnt nicht von einer CD o.ä. booten will, würde ich die Festplatte jetzt erstmal formatieren und danach mit der Windows-CD arbeiten. Spricht etwas dagegen, die Festplatte mit Hilfe des anderen PCs, an den ich sie angeschlossen habe, zu formatieren? Oder besser gefragt: Gibt's da überhaupt eine Alternative?

Beste Grüße

Hat dir diese Antwort geholfen?

Hallo!

Zitat
Spricht etwas dagegen, die Festplatte mit Hilfe des anderen PCs, an den ich sie angeschlossen habe, zu formatieren? 
Nein, spricht nix gegen!
Zitat
Oder besser gefragt: Gibt's da überhaupt eine Alternative?
Die gibt es meist:
Eine andere Software auf dem anderen Windows-PC.
Das Installationsprogramm auf dem originären PC.
Ein Linux-Live-System auf dem originären PC.

Beachte bei Neuinstallation, dass das ein UEFI-Rechner ist. Wurde am Set-UP (UEFI/BIOS) nichts verändert (Wichtig!), sollte es so gehen: http://www.trojaner-board.de/51262-anleitung-neuaufsetzen-systems-windows-10-uefi.html

Viel Erfolg!

Gruß

« Letzte Änderung: 17.08.17, 17:42:03 von Klaus P »

« Firefox UpdateWindows Live Mail 2012 »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!