Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Dokumente lassen sich nicht speichern

Hallo
Ich kann seit kurzen keine Word, Excel oder andere Dokumente mehr speicher. Wenn ich ein Dokument erstelle und dann speichern will ,bekomme ich die Fehlermeldung das die Datei nicht gefunden wurde und ich den Namen überprüfen soll. Auch eine Umbenennung der Datei oder die Änderung das Speicherzielorts bringen nichts.
Viele Grüße
Heiko


Antworten zu dieser Frage:

Welches Office-Paket ist bei dir installiert?
OpenOffice / LibreOffice / MS-Office ?
Reparaturinstallation der Software hast du erfolglos durchgeführt

Gib bitte auch bekannt welche Hrdware (Herateller und Modell) du nutzt und welches Betriebssystem installiert ist.

Betrifft deine Fehlerfeststellung nur Office-Software oder auch andere Programme?
Gibt es Verdachtsmomente, daß die eingetretene Änderung nach einer bekannten Aktion begann?

Hallo
Ich habe Windows 10 installiert und benutze Open Office 4.1.3. Das Problem ist zum erstenmal aufgetreten als ich einen neuen Drucker installiert habe. Ich habe ein Dokument eingescannt und wollte es speichern, da habe ich die Fehlermeldung zum erstenmal bekommen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

OpenOffice gilt es veraltet. Du solltest es deinstallieren und durch ein aktuelles LibreOffice ersetzen. --> https://de.libreoffice.org/download/libreoffice-fresh/

Dort gibt es häufig Updates, es empfiehlt sich, alle installierten Programme und damit auch libreoffice über die Paketverwaltung chocolatey zu installieren.

Berichte ob das eigentliche Problem mit LibreOffice noch vorhanden ist.

...
Das Problem ist zum erstenmal aufgetreten als ich einen neuen Drucker installiert habe.
Ich habe ein Dokument eingescannt und wollte es speichern, da habe ich die Fehlermeldung zum erstenmal bekommen.

Mit welcher Software lief denn der Scan? - Scan erfolgte als Bild ? und es sollte eine Bilddatei gespeichert werden?
Für diesen Fall wäre aber kein Office-Programm zuständig.

Ich würde die komplette Installation der Druckertreiber und eventuell zusätzlich installierter Software nochmals neu durchführen und im Nachgang feststellen ob die gestörten Programmfunktionen vielleicht behoben sind.
(Deinstallation vor der Neuinstallation.)

Ob du nun die aufgedrängte Umstellung auf LibreOffice realisierst - das mußt du selbst entscheiden, du hattest vermutlich vor der Druckerinstallation keine Beanstandung an Open Office 4.1.3

Hat dir diese Antwort geholfen?

Ob du nun die aufgedrängte Umstellung auf LibreOffice realisierst - das mußt du selbst entscheiden, du hattest vermutlich vor der Druckerinstallation keine Beanstandung an Open Office 4.1.3

Leider schreibt der TO viel zu ungenau wie er denn genau womit was speichert. Es ist ein dicker Unterschied ob der Scannerr schon die Datei nicht ablegen oder das Office nix speichern kann.

Dass man Umstieg von OpenOffice auf LibreOffice auch völlig unabhängig von diesem Problem macht, hab ich übrigens begründet. Hat auch nichts damit zu un ob man was zu beanstanden habe oder nicht. Es gibt auch noch welche die Windows ME oder XP verwenden und nichts zu beanstanden haben, dennoch verwendet man so ein altes Zeugs besser nicht mehr!

Apache OpenOffice 4.1.5 ist verfügbar!
https://www.openoffice.org/de/download/

Was ist daran "altes Zeug"?
Im Wesentlichen geht es nur um den Zuständigkeitsstreit und die Herausgabe von
Quellcodes an "die andere Seite":
https://de.wikipedia.org/wiki/OpenOffice

Hat dir diese Antwort geholfen?

1. die Version die er hat ist veraltet
2. OpenOffice hat mW eine erheblich kleinere Anzahl an Entwickler (als LO), daher wohl auch viel längere Zeiträume bis endlich mal Updates herauskommen
3. JEDE große Linux-Distro hat OpenOffice schon lange rausgeschmissen, LibreOffice ist der Standard

edit: typo

« Letzte Änderung: 08.06.18, 18:16:07 von aha! »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Hallo!
Was mich stört ist dieser Satz bei der Speicherung
 

Zitat
Ich kann seit kurzen keine Word, Excel oder andere Dokumente mehr speicher. Wenn ich ein Dokument erstelle und dann speichern will ,bekomme ich die Fehlermeldung das die Datei nicht gefunden wurde und ich den Namen überprüfen soll.
Diese Meldung wird an und für sich nur beim Öffnen einer Datei aber nicht beim Speichern angewendvet. Oder liege ich da falsch und habe nur andere Anwendungen?
Hallo TO!
Schau dir dieses Bild an, wenn du eine Datei erstellst und auf SPEICHERN klickst wird diese Maske angezeigt. Wenn du nun auf >speichern> klickst kommt besgte Meldung?
...
3. JEDE große Linux-Distro hat OpenOffice schon lange rausgeschmissen, LibreOffice ist der Standard

Der TO hat gar nichts verlauten lassen, daß er mit dem Gedanken schwanger geht, auf eine "große Linux-Distro" umzusteigen.
Es sollte nicht zwanghaft darauf "rum geritten" werden.

@Frosta
Ist auf deinem System vielleicht "IrfanView" installiert?
Wenn ja - scanne mal mit der Benutzeroberfläche und den zu deinem Drucker installierten TWAIN-Treibern. Lassen sich diese Scanergebnisse speichern?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Du hast das Argument nicht verstanden bzw willst absichtlich falsch verstehen. Oder willst du nur trollen?
Es wurde wurde nirgends geschrieben, der TO möchte doch zu Linux wechseln. Damit du es auch verstehst: wenn alle großen Linux-Distros von OpenOffice zu LibreOffice wechseln, wird das ja wohl triftige Gründe haben.

Hallo nochmal
Wollte nur schnell bescheid geben das das Problem gelöst ist. Ich habe den PC zurückgesetzt und nun funktioniert das Speichern wieder.Danke für eure Hilfe
Gruß
Heiko


« .dat in .mpg umwandelnVHS Digitalisieren. Welche Software? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!