Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Wie Uefi auf eine Andere SSD verlagern?

Mein Laptop hatte Hersteller seitig 2SSD's(2x128GB) im Riad 0 Mit installiertem Betriebssystem und UEFI aktiv.

Dann habe ich eine neue 500GB SSD eingebaut und dort neu Win10Pro installiert. Das neue Betriebsystem ist nun leider in der Startoptinen des Raid Verbund eingetragen.
Wie bekomme ich es hin das der Laptop nach entfernen der 2 alten SSD's wieder startet. Ohne Windows neu installieren zu müssen.

Vielen Dank schon mal im Voraus

Thomas



Antworten zu Wie Uefi auf eine Andere SSD verlagern?:

 

Zitat
Mein Laptop hatte Hersteller seitig 2SSD's(2x128GB) im Riad 0 Mit installiertem Betriebssystem und UEFI aktiv.

Wie kann man als Hersteller nur so bl.öd sein und ein System auf nem RAID0 installieren???  :o

Meinst du echt RAID0 oder RAID1?

Ja es ist ein MSI GT80 und da MSI die NR. in Performance sein möchte wurde das Betriebssystem auf RAID 0 bei sehr vielen Systemen vorinstalliert. Der Verbund der beiden SSD's schafft auch ca. 1000MB/s Datenrate.
Es lassen sich bis zu 4 M.2 Sata SSD einbauen. Eine 1TB SATA 2,5"HD von HGST ist auch noch verbaut.

Und dem Hersteller ist klar, dass dann DOPPELTES Ausfallrisiko da ist?  :o>:(
Da muss nur eine der Platten im Verbund ausfallen und das System ist Matsch. Genaugenommen ist RAID0 gar kein RAID, weil ja garkeine Redundanz da ist. RAID0 nimmt man heute eigentlich nur noch in Kombination mit RAID1, also meistens RAID10. Aber egal, du willst das RAID0 ja auflösen.

Hast du eine W10-DVD zur Hand? Wenn ja, dann nimm beide SSDs raus, boote vom W10-Setup, geh in die Computerrepaturoptionen und dann ne Startreparatur. Schlägt die fehl müssen wir über die Kommandozeile ran. Das ist aber nicht ganz einfach also versuch erstmal den einfacheren Weg.

Hast du eine W10-DVD zur Hand? Wenn ja,
     dann nimm beide SSDs raus,
boote vom W10-Setup, geh in die Computerrepaturoptionen und dann ne Startreparatur. Schlägt die fehl müssen wir über die Kommandozeile ran. Das ist aber nicht ganz einfach also versuch erstmal den einfacheren Weg.

Wenn beide SSDs aus dem Notebook entfernt sind und das Notebook wird von der Windows-10-DVD gestartet - wie soll dabei eine Startreparatur auf SSD möglich sein?
Eine Migration der Partition 'System' (von tst2210 'UEFI' genannt) von der 128 GB SSD (alt) auf die 500 GB SSD (neu) mit anschließender Startreparatur bei nur eingebauter 500 GB SSD wäre vielleicht eine lösung.
Es gibt ja Partitionierungsprogramme, mit denen solche Migration möglich ist.

Die Systempartition auf der 128 GB SSD könnte dann gelöscht werden.
Das ürsprünglich erstellte RAID ist doch durch den Ausfall einer SSD sowieso aufgelöst.

Beitrag komplett mal lesen? ::)

- zwei 128 GB SSD im RAID0-Verbund
- eine 500 GB SSD auf die Windows installiert ist

---> er sollte die beiden 128er SSDs einbauen, die 500er drinlassen und dann ne Startreparatur machen...

- zwei 128 GB SSD im RAID0-Verbund
Aus dieser Ausgangslage
Mein Laptop hatte Hersteller seitig 2SSD's(2x128GB) im Riad 0 Mit installiertem Betriebssystem und UEFI aktiv.
hatte ich nicht abgeleitet, daß die 128 GB SSDs vom Typ M2 sind.
Aus der Spezifikation zum GT 80 geht auch nicht hervor, daß die "Bis zu 1024GB Super RAID 3" nur durch SSD-M.2 erreicht werden.
https://de.msi.com/Laptop/GT80-2QE-Titan-SLI-5GEN.html#hero-specification
Vermutlich hanelt es sich dann bei der nachträglich eingebauten 500 GB SSD auch um eine M.2

Ja, aber man kann die beiden 128er SSDs doch rausnehmen. Dann macht man ne Startreparatur buw ein bootrec /rebuildbcd wenn nur die 500er drin ist und fertig sollte der Lachs sein.  8);D

@cosinus

Den Vorschlag mit Ausbau der 2 Raid 0 SSD und anschließendem Starten von Win10 DVD und Start-Reparatur hab ich Gestern bereits durchgeführt.
Läuft ohne Fehlermeldungen durch.
Im Bios lässt sich aber weiterhin die 500GB SSD nicht im UEFI Mode als Startplatte auswälen.
Im Legacy Mode kann ich Sie zwar auswählen aber sie wird nicht als startfähiges Medium erkannt.

An alle Anderen ihr habt recht das Ausfallrisiko ist doppelt so hoch bei Raid 0. Bei einer SSD ist das Ausfallrisiko im Vergleich zu einer mechanischen HD jedoch erheblich geringer. Ausderdem kann man so 2 schon fast unverkäufliche kleine SSD's zu einer großen machen(Ich denk das war Hier der Plan von MSI).

vielen Dank für die Antworten die bis jetzt eingegangen sind

Thomas

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Entschuldigt, wenn ich mich hier einmische.
Hallo tst2210!
Du schreibst,
 

Zitat
Dann habe ich eine neue 500GB SSD eingebaut und dort neu Win10Pro installiert.
Was spricht dagegen, die beiden kleinen Platten zu entfernen und Windows 10 neu zu installieren. Hast es ja schon mal getan ohne die Raid 0 auf die 500er zu klonen und ausserdem willst du ja die 2 kleinen Platten entfernen. Dauert ja keine Ewigkeit.
Oder was genau hast du vor? Kannst du dies näher beschreiben?
Raid 0 fasst zwei Platten gleicher Größe zusammen. Es entsteht eben mehr Speicherplatz, wobei abwechseln auf diese oder jene Platte geschrieben wird. Fällt nun eine Platte aus, geht das System baden. Wurde ja scchon erwähnt. Unter MBR haben wir unter Windows 7 ein Raid 0 auf eine größere Platte geklont. Ob dies auch unter UEFI möglich ist, noch nicht versucht.
http://extreme.pcgameshardware.de/ssd-hdd-laufwerke-und-speicher/96874-raid0-auf-ssd-klonen.html
Ist aber für Windows  10 sicher besser wenn neu installiert wird. Die Aktivierung, wird wenn Windows 10 bereits aktiviert war automatisch durchgeführt. Installation nach Hardwarewechsel.
https://www.deskmodder.de/blog/2016/06/23/windows-10-neu-aktivieren-nach-hardwarewechsel/
Edit: Oder wird die 500er solo von der Installroutine nicht erkannt? Dann solltest du mal die Bioseinstellungen durchforsten, wie der Hardware-Raid beendet und die 500er als Bootplatte einzustellen ist.
« Letzte Änderung: 22.08.17, 20:32:56 von Hannibal624 »

Du hast da ne richtig blöde Konstellation hinbekommen, weil du vor dem Setup gepennt hast...aber das Windows-Setup ist auch absolut starr und unflexibel!  >:(
Vermutlich hat dem W10-Setup die EFI-Systempartition auf dem RAID0 gelangt, sodass er keine auf der 500er SSD erstellt hat.

Wenn dem so ist kannst du nur umständlich umpartitionieren, vorher Image von C: machen, dann alles neu installieren, anschließend das Image von C recovern. Und frag jetzt nicht wie das im Deatil geht, das hängt vom eingesetzten Image-Tool ab. Dazu müsstest du das Handbuch lesen.

Aber nein, Hauptsache man spart eine einfache Neuinstallation, egal wie groß der Aufwand der Alternative ist ;D

Danke für die Anregungen.
Ich werde als nächstes versuchen die 2 kleinen Partitionen vor der Systempartition des Raid 0 Verbundes.
vor meine neue Win10 Systempartition zu klonen.
Anschließend entferne ich nochmal das Raid 0 und versuche die Reparatur des Systemstarts mittels Win-DVD.

Ich halte euch auf dem laufenden.

Bei so viel Rumgebastel kannst du Windows ja gleich komplett neu installieren  ::)[???]

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Warum dies? Es wird vermutlich auch nicht klappen. UEFI legt auf GPT mehrere
Partitionen an. Auf einer dieser Partitionen befindet sich der Bootloader und genau diese Partition fehlt auf deiner 500er. Ausserdem muss diese Festplatte im Bios zur Startplatte gemacht werden und die Bootpartition aktiv sein. Ich habe es schon einmal mit Paragon Backup-Revovery geschafft. Mache es aber wegen dem Zeitaufwand nie wieder.
Es muss erst das Raid 0 als Image gesichert werden. Dann auf der anderen Platte alle gesicherten Partitionen genau erstellt werden und Partitionen für Partition zurückgespielt werden. klappt es, dass Windows 10 dann startet, wenn auch alle Partitionen richtig benannt wurden. Wenn nicht muss wieder manuell mit der install DVD manuel nachgeholfen werden. Lohnt den Zeitaufwand nicht.
Alte Platten raus, neue rein, installieren, Treiber aufspielen und fertig. Danach die Anwendungen  welche du ja als Install-Medium besitzen solltest installieren. Zeitaufwand nicht mehr als ca 2 Stunden.
Ist aber deine Sache was du versuchst.

Nach Ausbau der 2 kleinen SSD hab ich erstmal so versucht zu starten.
Die SSD wurde als Startfähig erkannt aber der Windows-Loader meldete das ein Problem vorliegt. Dann hat man die gleichen Reparaturoptionen wie von DVD. Hab dort die Startreparatur laufen lassen. Diese Meldete dann das, der Systemstart nicht repariert werden kann.
Ich hab dann einfach mal neu gestartet und siehe da läuft ohne  Fehlermeldungen hoch.

Zum Kopieren hab ich AcronisDiskDirector12 verwendet.

Windows läuft Problemlos nur noch mit meiner 500GB SSD.
Den zweiten Booteintrag muss ich noch mit EasyBCD entfernen und dann ist es Perfekt.

Partitionen verschieben dauert mit SSD zum Glück nicht lang.
Neuinstallieren hätte länger gedauert. Und macht auch nur begrenzt Spass. Da lern ich lieber mal was neues dazu.

Euch allen Danke für Euer Interesse an der Problemlösung

Thomas

Verdirb dir mal nicht den erreichten Stand deiner Verlagerung indem du EasyBCD benutzt, wenn du dein Windows-10 auf die im Partitionsstil GPT partitionierte SSD-M.2 hast, dann nutze ESYUEFI für die Manipulation im Bootmanager.
zum Beispiel von hier:
http://www.easyuefi.com/

Hier EasyUEFI mit Abbildungen und deutschsprachiger Beschreibung:
http://winfuture.de/downloadvorschalt,3488.html

Euch allen Danke für Euer Interesse an der Problemlösung

Bei Windows ist vieles extrem umständlich weil alles einen sehr starren Weg verlangt.
Für die nächste Neuinstallation auf einen neuen Datenträger: vorher alle anderen Platten abstecken. Das erspart zwar nicht unebdingt ein Backup aber zumindest kann man nix versehentlich löschen und Windows kann auch nix überschreiben was nicht da ist.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo TO1
Warum was entfernen? Setze in den Optionen zum Gerätemanager die Warteoption einfach auf 0 Sekunden, dann bekommst du das Bootmenü gar nicht zu sehen.
Es muss aber die richtige Version an Erster-Stelle stehen.
Ist aber auch wieder dir überlassen was du unternimmst.


« Samsung Laptop Display bleibt schwarz nach aufklappenNach update Bildschirm schwarz und schrift gelb »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Laptop
Veralteter Begriff für einen mobilen Computer. Siehe auch Notebook...

Betriebssystem
Das Betriebssystem ist das Steuerungsprogramm des Computers, das als eines der ersten Programme beim Hochfahren des Rechners geladen wird. Arbeitsspeicher, Festplatten, E...

SSD
SSD ist die Kurzform von Solid-State-Drive und wird auch Halbleiter- oder Festkörperlaufwerk genannt. Die SSD ist ein Speichermedium, das ähnlich wie eine herk&...