Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Verdirb dir mal nicht den erreichten Stand deiner Verlagerung indem du EasyBCD benutzt, wenn du dein Windows-10 auf die im Partitionsstil GPT partitionierte SSD-M.2 hast, dann nutze ESYUEFI für die Manipulation im Bootmanager.
zum Beispiel von hier:
http://www.easyuefi.com/

Hier EasyUEFI mit Abbildungen und deutschsprachiger Beschreibung:
http://winfuture.de/downloadvorschalt,3488.html

Euch allen Danke für Euer Interesse an der Problemlösung

Bei Windows ist vieles extrem umständlich weil alles einen sehr starren Weg verlangt.
Für die nächste Neuinstallation auf einen neuen Datenträger: vorher alle anderen Platten abstecken. Das erspart zwar nicht unebdingt ein Backup aber zumindest kann man nix versehentlich löschen und Windows kann auch nix überschreiben was nicht da ist.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo TO1
Warum was entfernen? Setze in den Optionen zum Gerätemanager die Warteoption einfach auf 0 Sekunden, dann bekommst du das Bootmenü gar nicht zu sehen.
Es muss aber die richtige Version an Erster-Stelle stehen.
Ist aber auch wieder dir überlassen was du unternimmst.


« Samsung Laptop Display bleibt schwarz nach aufklappenNach update Bildschirm schwarz und schrift gelb »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Bootmanager
Als Bootmanager bezeichnet man ein Programm, das man verwendet, wenn mehrere Betriebssysteme auf einem Computer installiert sind, z.B. Windows ME und Windows xp. Mit eine...

Backup
Als Backup bezeichnet man eine Sicherheitskopie einer Datei oder der ganzen Festplatte. Diese lassen sich von Hand oder mit Spezialprogrammen automatisch anfertigen und a...

Beta Version
Unter einer Beta Version versteht man ein Programm, das sich in einer Testphase, also noch vor der finalen Version, die veröffentlicht wird, befindet. Allgemein wird...