Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Installation von Suse 9.2 hängt sich auf

Hallo und Guten Abend!
Ich hab die Suse 9.2 DVD von easy-linux und es klappt nicht. Die Installation bleibt hängen.

Bei der "einfachen" Installation sieht es am Schluss so aus:
 >>> SUSE linux installation
 starting hardware detection
 Activating usb-devices ... done
 Searching for info file ...
_

Wenn ich "manuell" installieren will hängt es sich auf, mit dem Hinweis
 "Versuche, die CD-Rom zu mounten."

Woran liegts?
(Sempron64 2800, 512MB, die Festplatte habe ich mal in 3 Teile partitioniert, WinXP)


Antworten zu Installation von Suse 9.2 hängt sich auf:

Hallo,

Was heißt das "habe die Festplatte in drei Teile" partitioniert?

Was sind für Festplatte drin?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich kann da nur mal von der Rechnung ablesen:
HDD Western Digital 80GB WD800BB/BA IDE

Mit Partition Magic in drei primäre Laufwerke geteilt.
C: 10MB (XP)
D: 10MB (soll Linux drauf)
E: 56MB ?? für daten

alles FAT32

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

10 GB natürlich!

Hallo,

Linux ist ein Betriebssystem.

Es kann seine für den Betrieb notwendigen Partitionen selbst anlegen!!!

Also laß es das auch tuen.

Linux benötigt zur Installation freien unbenutzen Festplattebereich.
stelle diesen zur Verfügung.

Partitionen für Linux anlegen, mit all den tollen Windowstools ist unsinnig, laßt es Linux machen.

Deine E:-Partition ist die leer?

WinXP unter FAT ist genauso sinnfrei!!

Damit setzt du das Rechtesystem von Windows ausser Kraft!!


Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Auf E: habe Daten (Fotos, Musik, ...)

Was mach ich dann mit FAT und XP?
Und wie krieg ich Suse überhaupt drauf?
Die Installation beginnt ja gar nicht.

Hallo,

hast du gelesen was ich geschrieben habe?

Was verstehst du nicht?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Geht das ? Mit PM wieder "freien" Platz zu schaffen?
Da würde ich dann D: mal löschen. Oder freimachen? Ich probiers mal.

Den Rechner hab ich übrigens erst neu. Also komplette Neubespielung wäre (bei dem Wetter) nicht so dass große Problem.

Hallo,

Richig, für Linux freien, unpartitionierten Bereich schaffen.

10 GB geht schon.

Also löschen der Partition D:

dann Linux-CDROM einlegen und von CDROM booten.

Bei der Partitionierung entweder automatisch, oder per Hand(manuell) partitionieren(Wenn du weißt was du machst)
ansonsten ist automatisch die bessere Wahl.

vorher Datensicherung durchführen! ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

So, D: ist nicht mehr existent, aber "the same procedere ...."

Ich bleib hängen bei
  Searching for info file ...
  _

Das LAufwerk dreht sich die ganze Zeit ...
Sollte es an der CD liegen?

Hallo,

hast du eine onboard Netzkarte drin - 1.000 MB?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

alles "onBoard"
Grafik, Sound und LAN (nutze aber WLAN)
aber 1000MB????

Hallo,

Die Onboardkarte ist das eine 100MBit oder eine 1GBitkarte?

Die WLAN-Karte was ist das für eine?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

WLAN ist ein USB-Stick:
DWL-122

und LAN onBoard? Wo find ich das?

Hallo,

Die LAN-Schnittstelle sieht man hier

http://www.alternate.de/pix/faq/mainboard/mainboards_panel_server.jpg

sie heißt RJ-45


Im Netzwerk hat USB nichts zu suchen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ja, ja,
den Anschluss hab ich dran. Aber ob 1GB oder 200 MB??
Wird jedenfalls nicht benutzt. Ich bin nicht vernetzt.
WLAN ist nur des DSL wegen und der baulichen Gegebenheiten. Kabel geht schlecht.

Hallo,

es geht nicht darum ob es benutzt wird, sondern es ist da und dann wird es versucht zuerkennen, wenn Suse keinen Treiber findet kann es zu solcher Fehlermeldung kommen.

Gleiches gilt für USB

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo!
Bei USB und LAN sind Treiber installiert.
Trotz aller Tests bleibt es bei
  "Versuche, die CD-Rom zu mounten ..."
hängen.
Der Kernel wird installiert, aber dann ...
Irgendwie klemmts beim Zufriff auf die DVD.

(Ich hab auch zwei verschiedene Knoppixe. Eins geht, eins nicht.) ???

Hallo,

ist das ein Desktop oder Laptop?

Wenn die USB-Treiber installiert sind heißt das noch lange nicht das die Treiber für dein USB-W-LAN installiert sind!

Hast du im BIOS ACPI aktiviert?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Melde mich aus dem BIOS zurück! ("schwitz")
ACPI kann ich gar nicht direkt aktivieren, wie man es hier z.B. sieht:
 http://www.nickles.de/c/s/7-0006-228-1.htm

Nachdem erstmal kein Zugang zum "Netz" möglich war, hab ich im BIOS alles auf Voreinstellung zurückgestellt, nur das DVD-Laufwerk auf Bootposition 1 gesetzt.
---> Keine Änderung beim Installieren.

Es ist ein PC, kein Laptop.

WLAN geht ja unter XP, also dürften ja auch die USB-W-Lan-Treiber installiert sein. Ich hab - erfolglos - auch die Installation ohne USB-Stick probiert ...

Hallo,


Was hat eine Windows Installation mit Linux zuten ???

Wenn der Treiber unter Windows funktioniert, hat das nichts, aber auch garnichts mit Linux zutuen.

LINUX IST EIN BETRIEBSSYSTEM!!!!
Mit einer eigenen Arcitektur, Treibern, Dateisystem, Rechtesystem oder ganz einfach es hat mit Windows nichts gemein und es braucht auch kein Windows!!!

Hast du deine Partition d: Gelöscht

Beschreibe genau deine Vorgehensweise und an welcher Stelle die Installation hängt.

Und zieh vorallem dein USBW-LAN Ding während der Installation ab!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Servus!

Was hat eine Windows Installation mit Linux zuten ???
... das wäre auch mal ganz interessant!
D: gibts nicht mehr. Der Plat6z wäre frei.
WLAN nehm ich auch raus.
Dann wie folgt:
- Start mit Suse-Maske.
- "Installation"
-> Kernel wird geladen!
-> NAch ESC sieht man Ladefortschritt
-> Es hängt bei "searching for info file"
Es ist also nix weiter passiert. Das Laufwerk läuft die ganze zeit. Irgendwo dort muss der Fehler sein.
Oder:
- Start mit Suse-Maske.
- "manuelle Installation"
-> Kernel wird geladen!
- Sprache einstellen (2x)
- es hängt bei:
"Versuche, die CD-Rom zu mounten ..."
... und das Laufwerk dreht sich. DVD geht nicht raus.

Tja, so siehts hier aus. Gibts da doch noch ne Lösung???

Hallo,

Ich würd' sagen lad dir hier mal die ISO's runter

ftp://ftp.tu-chemnitz.de/pub/linux/suse/ftp.suse.com/suse/i386/10.0/iso/

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich hab mal mit ubuntu 5.10 probiert. Ähnliches Problem.

Beim Partitionieren zeigt es mir übrigens ein 4. Laufwerk an.
An erster Stelle steht das * (primär, verstecktes FAT).
Woher kommt das? Löschen ist fehlgeschlagen. Zusammenführen auch!
Kann es sein, dass es daran liegt.

In der neuen Easylinux startet das Knoppix wieder nicht. Bei Mandriva sah es dagegen gut aus!! Da werd ich das wahrscheinlich erst mal probieren.

Mein Suse 9.0 (eine cd aus der computerbild) staret auch den Yast!!! Wäre es einfach, mit bestehendem 9.0 auf 9.2 "aufzurüsten" oder geht das auch nur aus dem dos-modus, bzw. auto-boot oder wie man es nennt.

Ansonsten würde ich auch nicht zurückschrecken, alles zu löschen. ich hab den pc noch ziemlich neu. alles ist soweit gesichert.

Wie könnte ich sämtliche Partitionen (incl. der ersten versteckten) löschen?
Ach so, die Festplatte ist 80GB. Im PartitionMagic werden "nur" um die 76 angezeigt??

So viele Fragen ...
Ich danke schonmal im Voraus!

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Vielleicht hilft das auch weiter?
Beim Starten von Knoppix 4.02 kommt als letztes diese Meldung

Starting the X Windows system ...
bash:/etc/bash_completion: line1680:
unexpected EOF while looking for matching
bash:/etc/bash_completion: line1681:
syntax error unexpected end of file
[/]root _

 ???  ???  ???

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Noch ´ne Möglichkeit:

Am VIA Raid tool läßt sich nix anzeigen oder verändern.
Es wird nur folgender Text angezeigt:

No stand-alone disk and No useable disk array attached, please check if any disk array is broken.

wieder ??? ??? ???

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 Servus!
Ich wollt mal auflösen!!
Es lag am Brenner/Laufwerk!
Ich hab im Netz einen Beitrag gefunden, da ging es Probs zwischen Linux und BenQ.
Und genau so wars! Mit neuem Laufwerk klappt es.
 
CIAO
Andreas


« UNIXLinux-Mambowurm !! ??? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!