Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

MAC OS 10 auf Intel-Hardware

Hallo,

Hat jemand eine Ahnung ob man
(rein theoretisch) auf einem Pavilion dv8-1050eg
mit Intel® Core™ i7-720QM Prozessor das MAC OS10
zum laufen bringt?
Welche Chipsätze etc. muss ein Intel oder AMD-Laptop
haben dass man MAC OS 10 zum laufen bringt.
(Ich denke nur darüber nach diesen Laptop zu kaufen)

danke
 


Antworten zu MAC OS 10 auf Intel-Hardware:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Auf solch einen Deal würde ich mich nie einlassen. Wenn Du das MAC-OS X willst, warum entscheidest Du Dich nicht gleich für einen MAC?
Fragst Du den Opel-Händler auch, ob Du einen Mercedes-Motor in den Opel einbauen kannst?
Sorry, ist vielleicht etwas hart ausgedrückt. Wenn Du ein ausgebuffter Tüftler bist und Risiken eingehen willst, dann tu's einfach. Wenn nicht, dann erwarte nicht, dass Dir jemand helfen kann, wenn Probleme auftreten.


 

... und welchen MAC oder Laptop soll ich dann deiner
Meinung kaufen?  

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Willst Du ein Desktop oder ein Laptop? Wofür willst Du es einsetzen?
Wenn es wirklich ein Laptop sein soll, dann nimm doch das handliche MacBook mit einer 500GB Disk und 4 GB RAM. Es ist schneller als das Pavilion! Wenn Du wirklich einen grossen Bildschirm und BlueRay brauchst, dann kannst Du einen ext. Bildschirm und BlueRay Player einstecken. 1X500 GB Festplatte sollte genügen und für Backups brauchst Du ohnehin eine ext. Festplatte.
  

« Letzte Ă„nderung: 23.12.09, 14:46:34 von HappyMac »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
..
Fragst Du den Opel-Händler auch, ob Du einen Mercedes-Motor in den Opel einbauen kannst?
...
 

Der Vergleich hinkt gewaltig!
Besser Skoda-Motor im Audi TT, da auch dort die Komponenten aus dem gleichen Regal (hier INTEL - dort Volkswagen) kommen. :-)

Gruß
Jürgen

Also ich habe etwas gegoogelt und einen
MACBOOK gefunden:
Apple MacBook Pro - Core 2 Duo 2.53 GHz - 13.3 Zoll
für 1371.- Euro das sind also 2 Euro mehr wie der
HP-Pavilion dv8-1050eg beim Mediamarkt kostet. Jetzt mal nebeneinander:
HP-Pavilion                      Apple MacBook Pro
18,4 Zoll                        13.3 Zoll
Intel® Core™ i7-720QM            Core 2 Duo 2,53 GHz
4 GB RAM                         4 GB RAM
2 mal 500 GB Festplatte          250 GB HDD
Blu-ray ROM mit SuperMulti       DVD±RW
DVD±R/RW Double-Layer
u.s.w                            u.s.w
Also Ich weiß nicht wie du Bananen mit Melonen
vergleichst aber entweder ist Mac doppelt so teuer
als der HP oder der HP müsste 2800.- Euro kosten
mal abgesehen davon das der HP eine 4-Kern CPU hat.
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Du hast natürlich vollkommen Recht, einen Mac kauft man nicht über den Preis. Du hast leider immer noch nicht geschrieben, wofür Du das Laptop brauchen willst. Pavilion ist primär ein Entertainer-Notebook. Darum BlueRay, grosser Bildschirm und grosse Speicherkapazität.
Da gibt es aber auch noch einige andere Parameter, die verglichen werden sollten:

MacBook Pro 13,3 Zoll      Pavilion dv8-1050
Gewicht: 2,04 kg           Gewicht: 4,06 kg
Batterieleistung 7 Std.    ?
Alu Unibody Gehäuse        konventionell
Bluetooth                  kein Bluetooth
Green Power                ?

Vor allem eine schlechte Akkuleistung wäre für mich ein K.O.-Kriterium bei einem Laptop. Ein grosser Bildschirm und 2 Festplatten dürften recht Strom saugen.
Mac hat für Entertainer-Zwecke nur Desktops im Angebot > iMac. Dieser ist neu als 27" ebenfalls mit Core i5 oder Core i7 Prozessoren erhältlich. Damit hättest Du aber ein grösseres und besseres Display und noch eine echte Tastatur, Maus und das iLife Programmpaket dazu.
http://www.apple.com/de/imac/specs.html  

PS: Bei mir ist ein 8 Jahre altes Mac Titanium Laptop noch täglich im Einsatz. Wie lange hält wohl das Pavilion?

« Letzte Ă„nderung: 27.12.09, 10:59:26 von HappyMac »

hallo,

Zitat
Pavilion ist primär ein Entertainer-Notebook. Darum BlueRay
Ok.
Zitat
Mac hat für Entertainer-Zwecke nur Desktops im Angebot > iMac
iMac (und alle anderen Mac´s) = OHNE Bluray.

mfg Zidane 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Der genannte HP ist bei dem Gewicht kaum tragbar und mehr als Desktop-Ersatz zu bewerten.
Also einen mobilen Desktop mit einem auf Mobilität optimierten Macbook zu vergleichen ist auch so ein Äpfel-mit-Birnen-Vergleich.

Folgender Vergleich scheint mir angemessen:
Hersteller: ........... Apple ...........................   DELL
Modell: ............... MacBook PRO 13,3 Zoll ...  Studio XPS 13
RAM: .................. 4GB .............................   4GB
Festplatte: ........... 250 GB ........................   250GB
Grafikarte: ........... Nvidia 9400M.................   Nvidia 9400M
CPU: .................. Intel C2D 2,53GHZ..........   Intel C2D 2,53GHZ
Display: .............. 1280 x 800 w. LED Backl..  1280 x 800 w. LED Backl.
Opt. Laufwerk: ..... Superdrive......................  DVD+/-RW (DVD & CD read and write)...
Betr. system: ...... MacOS-X 10.6x...............  Windows 7 Home Premium
Preis: ................ 1399,-   ..........................  1248.-

Zum Dell müsste noch ein Virenscanner (in Snow Leopard integriert) und ein Paket wie Magix Video Deluxe (ähnl. iMovie) und Magix MusicMaker (ähnl. GarageBand) dazu erworben werden, um die Funktionalität des iLife-Pakets von Apple zu gewährleisten.
Da erscheint mir der Apple zum qualitativ vergleichbaren DELL doch recht günstig .. ;-)

Dass es für einen vier Jahre alten gebrauchten Mobilmac noch ca. 25 Prozent seines Neupreises auf dem 2nd Hand-Markt gibt, sollte auch ein Argument sein. Nicht jeder behält seinen alten Rechner bei einer Neuanschaffung ... (Ich schon ...).

Und Blueray-Filme wirken eh erst ab einer Diagonalen von 42 Zoll, da kann man am Rechner auch darauf verzichten. Und zur Datensicherung gibt es ja günstige USB-Festplatten.

Gruß
Jürgen

 

« Letzte Ă„nderung: 27.12.09, 17:49:43 von Juergen_H »

Ich wollte ursprünglich nur wissen ob man
(rein theoretisch) auf einem Pavilion dv8-1050eg
mit Intel® Core™ i7-720QM Prozessor das MAC OS10
zum laufen bringt? Jede andere Diskussion wozu,
weshalb, warum führt zu nix. (die Mac-Fanatiker
werden immer ein dafür u.s.w. Argument haben.)
Aber offensichtlich gibt es hier niemenden der
dieses Notebook-Modell vor kurzem gekauft hat...

Nix für ungut.
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Ich wollte ursprünglich nur wissen ob man
(rein theoretisch) auf einem Pavilion dv8-1050eg
mit Intel® Core™ i7-720QM Prozessor das MAC OS10
zum laufen bringt?

Es ist theoretisch möglich, aufwendig, nicht immer stabil und vor allem nicht legal!


Jede andere Diskussion wozu,
weshalb, warum führt zu nix. (die Mac-Fanatiker
werden immer ein dafür u.s.w. Argument haben.)
Aber offensichtlich gibt es hier niemenden der
dieses Notebook-Modell vor kurzem gekauft hat...

Nix für ungut.
 

Wer einen Aplle sein Eigen nennt wird nur in seltensten Fällen wieder zurück zu einem Win-Rechner wechseln wollen ...


Gruß
Jürgen
 

>> Übrigens gerade untwerweg im Web mit einem DELL Studio Notebook unter Windows VISTA ;-)  
« Letzte Ă„nderung: 27.12.09, 18:01:54 von Juergen_H »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
unter Windows VISTA ;-)  

Mein Beileid :)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Mein Beileid :)

Ich kann die negativen Äußerungen über Vista bisher nicht nachvollziehen. Verhält sich genauso wie XP, ist stabil, sieht aber optisch besser aus ... Da würde ich nie auf die Idee kommen, auf dem WIN-Laptop MacOS-X installieren zu wollen.
Das passt rein optisch nicht zur Hardware .. ;)

Gruß
Jürgen 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Ich kann die negativen Äußerungen über Vista bisher nicht nachvollziehen.

Freut mich für Dich. Nicht alle sehen das aber so.
Hier ein Artikel in der heutigen Schweizer Presse.
Ich kann die negativen Äußerungen über Vista bisher nicht nachvollziehen. Verhält sich genauso wie XP, ist stabil, sieht aber optisch besser aus ... Da würde ich nie auf die Idee kommen, auf dem WIN-Laptop MacOS-X installieren zu wollen.
Das passt rein optisch nicht zur Hardware .. ;)

Gruß
Jürgen 


Wenn das rein optisch nicht zu Hardware passt dann
nehme ich eine Flasche weissen Klavierlack und
mal mir dann meinen schwarzen HP-Pavilion eben mit
der richtigen Farbe an....

« I-tunesWie komme ich an meine Daten? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Grafikprozessor
Als Grafikprozessor bezeichnet man hochleistungsfähige Mikroprozessoren, die die großen Datenmengen, die durch eine hohe Auflösung und hohe Bildwiederholf...

Prozessor
Der Prozessor (auch Hauptprozessor oder englisch CPU - als Abkürzung für "Central Processing Unit" - genannt) ist die zentrale Recheneinheit des Computers. Der ...

Soundkarte/ -prozessor
Eine Soundkarte, (auch Audiokarte, selten Tonkarte - im Englischen Sound Card) verwandelt Tondateien in Signale für die Lautsprecher um. Dafür gibt es einen eig...