Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Internes Laufwerk funktioniert nicht mehr Richtig...

Hallo,
das Interne Laufwerk als DF0: funktioniert sehr sporadisch, es hat oft Lesefehler was die Externen laufwerke nicht haben, und das problem dadran ist das ist der Amiga 1000, der ist auf DF0: Angewissen, weil er davon dei Kickstart "Bootet" und auch nur von dort aus Starte, was kann ich machen? ich habe es schon aufgemacht und sauber gemacht hat aber nicht viel gebracht, gibt es eine Modifizierte Kickstart die den MAiga sagen das er von DF1: oder DF2: auch lesen soll?? bei mein AMiga 600 damals kann ichmich erinern, der hat imemr alle Laufwerke durchgeprüft und dan davon gestartet ( p.s ich rede jetzt nicht das ich eine kickstart probiert habe im a 600 zu booten )

kann mir jemand helfen?


Antworten zu Internes Laufwerk funktioniert nicht mehr Richtig...:

Hi

Du hast hinten rechts neben dem Kabel ein Jumper, so wie bei den Festplatten.
Den steckst Du einfach so um, das er für DF0 ist. Wäre ja sonst zu blöd wenn
eines Tages die DF0 Laufwerke alle sind und nur noch für DF2 und DF3. ;)

        MfG Hennig

« Letzte Änderung: 09.10.06, 16:40:22 von Hennig »

also ich schraube den amiga auf, und dan neben den DiskettenLaufwerk sehe ich ein Jumper den stecke ich um und schon Bootet er auch von den anderen Laufwerken oder habe ich das falsch verstanden?

Hi

Ups, sorry, sollte es doch genauer formulieren. Am Diskettenlaufwerk hinten ist das Einstellen möglich.
Ob es DF0, DF1, DF2 usw. sein soll.

           MfG Hennig

echt? mm... also bei den externen laufwerken geht das leider nciht zumindest habe ich keien schalter gefunden

Hi

Das ist jetzt blöd für Dich, hatte jetzt noch mal geschaut
in den beigefügten Büchern zu den Amiga, da steht aber nichts
dazu drin. Ich habe noch im Keller 1, 2 Bücher zum Amiga.
Werde sie morgen zur Arbeit mitnehmen und studieren ob ich
was dazu finde. Das ist so lange her....  :(

Wenn ich mal große Langeweile habe, zugeschneit werde, könnte
ich auch die alten Amiga-Magazinhefte durschsehen.

      MfG Hennig

Hallo.

Es gab im Amiga-Magazin November 1989 einen Artikel für einen Umbau, um die Laufwerksadressen von df0: auf df2: zu ändern. Somit kann der Amiga mit Laufwerk df2: booten

Dazu werden einfach die Adressen Sel0 und Sel2 mit Hilfe eines Umschalters am Portbaustein 8520 vertauscht. Beim Amiga1000 ist es der Baustein U6S.

Hierzu ist Lötarbeit und Fingerfertigkeit gefragt. Wenn du dir das zutraust, sende ich dir den Artikel zu.

Ich übernehme keine Haftung, wenn dieser Tip zu Hardwareschäden durch unsachgemässe Ausführung führt.

Übrigens. Ab Kickstart2.0 ist es möglich von sämtlichen Diskettenlaufwerken zu booten. Entweder durch Drücken von beiden Maustasten während des Einschaltens, oder einfach in ein beliebiges Diskettenlaufwerk die Startdiskette einlegen.

Gruß: Stefan

Nachtrag:

Ich muss gestehen das ich nicht weiss, ob es für den Amiga1000 Kickstart2.0 oder höher überhaupt gibt. Da dieses Kickstart bei diesem Model ja von Disk geladen wird....

Gruß: Stefan

Hallo,

also erst mal danke für eure hilfe, löten zutraun würde ich mir das, aber ich möchte den Amiga absolut Orginal lassen, weil ich ihn so behalten will wie er mal gebaut wurde, deswegen möchet ich da ncihts ändern, was nicht vorgsesehen war. Leider ist die größte mir bekannte Kickstart 1.3 weil der Amiga hat nur 256 kilobyte Speicher für die Kickstart und alle die neuer sind also z.b 2.0 die haben dan 512 kb und das funktioniert nicht.Dan werde ich ich schaun was ich mache, das 2te problem was ich habe, ich habe hier ca. noch 300 Disketten alles DD Disketten, aber sehr viele von den gehen nicht mehr, gibt es noch DD Disketten zu kaufen? HD Disketten kann das DF0: Laufwerk garnicht lesen, ich würde wenn es die noch Neu zu kaufen gibt mir einige hollen und alle Wichtigen "Daten" und Spiele mal auf neue Disketten Kopieren. Auch mein geliebtes Silent Service II ist kaputt der Startet es nicht mehr, als ich es dan ausm Internet geladen habe und die ADF rüber kopiert habe dan Startet der Amiga aber irgendwan kommt lesefehler weiss nicht warum habe es ungefähr auf 5 verschiedenen Disektten kopiert aber immer nur fehler :-( kann mir da jemand ein Tipp geben warum das so ist? liegt das ma Laufwerk oder ist das ein fehler der ADF?

Also wenn der Amiga anfängt von der Diskette zu starten, die du aus der ADF-Datei erstellt hast, und dann erst Fehlermeldungen schreibt, kann meiner Meinung nach nicht die ADF-Datei defekt sein. Sonst wären beim übertragen der ADF-Datei schon Fehler aufgetreten.

Ich vermute vielmehr das dein Diskettenlaufwerk entweder defekt ist; da du es ja wie du sagst schon gereinigt hast, oder das Spiel evtl. nicht läuft mit Kick1.2. Vielleicht ist dieses Spiel vorgesehen für neuere Kickstartversionen?

Vielleicht beschreibst du mal die Spiele die nicht laufen und vor allem die Fehlermeldungen.

Was die DD-Disketten betrifft, fällt mir nur eBay ein. Dort werden massenweise diese Disketten angeboten. Allerdings musst du dir im Klaren sein, das die meistens Daten enthalten. Die musst du löschen, sofwern du nicht im Besitz der Originalsoftware bist. Ansonsten machst du dich strafbar, wegen Nutzung von Raubkopien

Vielleicht bekommst du ja auch ein heiles Laufwerk bei eBay.

Viel Erfolg

Gruß: Stefan

Hmmm. Nun war ich wieder zu voreilig. Okay. Silent Service müsste eigentlich laufen. Naja. Versuch einfach mal eBay

Gruß: Stefan

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Also wenn du hilfe bei einem A1000 suchst würde ich dich einfach mal an http://a1k.org weitergeben.
Da gibt es auch diverse Projekte extra für den Amiga 1000.

Hi

So habe ich über die Disklaufwerke nichts gefunden.
Da ich aber mehrere Disklaufwerke besitze habe ich
mal aufgeschraubt.
Auch ein Paar, welches DF2 und DF3 ist. Aber natürlich
unterschiedlich in der Art. Dort sind die steckbaren Jumper
an jeweils wo anders. Aber da muß der Schlüssel
zu finden sein.

Rufe doch mal bei Vesalia an, die können, konnten Disk-
laufwerke reparieren. Die müßten doch was wissen.

           MfG Hennig

@henning

Der Amiga vergibt automatisch die Laufwerksbuchstaben. Die Reihenfolge ist egal wie die Laufwerke angesteckt werden. Das letzte Laufwerk in der Kette ist immer das mit der höchsten Ziffer.

An den Jumpern bei den Laufwerken braucht man nichts zu ändern. Es gibt Laufwerke z.B. von Chinon, die kann man mit dem PC nutzen wie auch mit dem Amiga. In diesem Fall müssen die Jumper hier umgesteckt werden....

Gruß: Stefan

Hi

Hi Stefan

Stimmt Amiga vergibt automatisch bei externen Disklaufwerken die Nummern
automatisch. Aber nur wenn ich es den Amiga vorher sage!

Ich habe jetzt das von mir gesuchte Buch gefunden und kann es erklären.

Für die Disklaufwerke sind folgende Datenleitungen reserviert: für DF1 die 21,
für DF2 die 9 und DF3 die 20 jeweilige Pinbelegung des Stecker. So hier im Buch,
beim A500 ist es anders.
Diese Datenleitungen dienen als Takt, der positiv ein Motor On Signal bewirkt.
Was dem Amiga weitergegeben wird. Bei dieser positiven Rückmeldung
wird für das Laufwerk 20kbyte Speicher reserviert.

Jumpere ich nun bei allen! Laufwerken DF2 und DF3 beide zusammen, wird der
Amiga bei einem Tausch der Laufwerke untereinander in der Reihenfolge immer
das erste als DF2 und das zweite als DF3 erkannt.

Dadurch glaubt man einer Selbsterkennung des Amiga. ;)

Ich habe im Selbsttest bei meinen A4k so ein Laufwerk,welches entsprechend der
Reihenfolge als DF2 oder DF3 erkannt wurde als DF0 gejumpert.

Es geht also, wenn man die richtigen Jumper abzieht sollte das Laufwerk nicht mehr
erkannt werden vom Amiga. Oder mit einem Durchgangsprüfer die entsprechenden
Jumper finden. Aber vorher ins Handbuch schauen wegen den Pinbelegungen.

Nachtrag:

Habe das ganze nochmal ausführlicher getestet.
Wenn der Jumper falsch gesteckt ist, also ein DF0 bei einem externen Laufwerk oder DF2
und! DF3 an dem internen Anschluß, dann erscheint die Anzeige DF0 zum Bsp. ist nicht lesbar.
Aber! sobald ich da mit dem Befehl Format für das Laufwerk auswähle ist ein Zugriff möglich.
Die Abfrage ist gescheitert, konnte nicht funktionieren. Da die "Weiche" nicht gestellt war,
der entsprechende Jumper nicht gesteckt war.
Danach konnte ich auf nur diese Diskette zugreifen, ein Wechsel der Diskette wurde logischer
Weise nicht erkannt. Da das Laufwerk nicht vorhanden ist für den Amiga.

Mit diesen Jumpern ist nur die genaue Abfrage gewährleistet. Durch ein falsches stecken wird
nur die Diskette nicht erkannt.
Ist keine! Diskette beim Start im Laufwerk und wird auch kein DF unlesbar angezeigt,ist das Lauf-
werk scheinbar richtig gejumpert. Wird dann die Diskette erkannt und danach der
Wechsel einer anderen Diskette erkannt ist alles klar.


        MfG Hennig

« Letzte Änderung: 14.10.06, 22:13:08 von Hennig »

« Batteriewechsel bei Logitech FunkmausHilfe mit DMS Dateien »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!