ADF am PC zu Amiga

Moin.

Ich würd gern mal wissen ob es möglich ist direkt am PC ADF Files in Amigadisketten umzuwandeln. Ich habe in meinem Amiga leider keine Festplatte und habe Workbench 1.2 . Ich habe auch kein Nullmodem Kabel oder irgendsowas. Ich bin wirklich am verzweifeln.

MfG
Bastian

Antworten zu dieser Frage:

Hat dir diese Antwort geholfen?


Einzige Möglichkeit, Amiga-Disketten am PC zu schreiben: http://www.vesalia.de/d_catweaselmk4.htm

Gruß Thomas
 

hmmm, also ich komm ja aus dem Atari St Lager -grins-.
hatte mal vor Jahren ein Programm, mit dem man st und Amiga Images unter win98 direkt auf ne Diskette schreiben konnte. 
Ich denke Kabelverbindung oder extra hardware sind unnötig. Google is your friend. Such auch mal in atari foren. Sollte ich das Programm nochmal finden, werd ich mich nochmal melden.gruss

Hat dir diese Antwort geholfen?

1 Leser hat sich bedankt
Zitat
hmmm, also ich komm ja aus dem Atari St Lager -grins-.

Dann solltest du dich vielleicht nicht so weit aus dem Fenster lehnen...

Zitat
hatte mal vor Jahren ein Programm, mit dem man st und Amiga Images unter win98 direkt auf ne Diskette schreiben konnte. 

Das hast du geträumt. Es gibt kein Programm, das Amiga-Disketten schreiben kann. Das ist eine Hardwareeinschränkung, da kann man mit Software nichts dran ändern. Der Floppy-Controller hat das Low-Level-Format der PC-Disketten fest eingebaut, der kann keine Amiga-Disketten schreiben.

Atari-Disketten sind anders. Die benutzen das gleiche Low-Level-Format wie PC-Disketten. Deshalb kann man sie auch am PC schreiben. Aber Amiga-Disketten benutzen ein anderes Low-Level-Format. Die kann der PC-Controller nicht schreiben. Dafür braucht man einen frei programmierbaren Controller wie den o.g. Catweasel.

Gruß Thomas
 

Es gibt doch eine Möglichkeit, Amiga- Disketten mit dem PC zu lesen, Voraussetzung ist aber ein zweites Floppy- Laufwerk.
Mehr dazu findet man im WinUAE- Tutorial:
"Direct Copy
If you have a PC with 2 floppy drives then you can use Disk2FDI which will allow you to read an Amiga disk in A: and read and transfer the contents to the B: drive. The FDI files can then be directly read with WinUAE."
Also benötigt man zwei Diskettenlaufwerke am PC sowie das Programm Disk2FDI , getestet habe ich das allerdings nie.

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Zitat
Es gibt doch eine Möglichkeit, Amiga- Disketten mit dem PC zu lesen

Hier geht's aber ums Schreiben, nicht ums Lesen.

Gruß Thomas
 
Zitat
Hier geht's aber ums Schreiben, nicht ums Lesen.
Stimmt, lesen müßte man können ;-))

Aber ihm gings ja darum irgendwie vom PC adf-Files auf Diskette zu bringen, damit er sie an seinem Amiga spielen kann. Das müßte doch auch ohne Kabel und Catweasel gehen, allerdings am Amiga und nicht am PC.
Also man nehme eine PC-DD Diskette (oder HD, dann Loch zukleben) und formatiert diese am PC als MSDOS- DD-Diskette. Dann zieht man ein entsprechendes adf-File auf die Diskette, passt knapp drauf. Wenn nicht, nochmal packen, das bringt zumeist ein paar Kilobyte.
Dann installiert man amigaseitig ein Programm wie CrossDos (funktioniert wohl auch unter OS 1x, ist ab Workbench 2.1 im Lieferumfang) oder MessyDOS (keine Ahnung obs unter OS 1x funktioniert) , welches PC- Disketten lesen kann. Da dooferweise keine Festplatte vorhanden ist, muß es eben auf Diskette geschrieben und entpackt werden, müßte auch gehen, ich hoffe es ist jedenfalls ein zweites oder drittes Diskettenlaufwerk vorhanden, sonst kann man sich gleich erschiessen. Nun wird die PC-Diskette erkannt und das adf-File kann in das ram kopiert oder (wenn zu gering) auf eine weitere Amiga-Diskette gelegt (und ggfs entpackt) werden. Dann ein Programm wie adf-blitzer
(läuft glaube ich auch unter OS 1x) starten und das adf-File auf Diskette schreiben. Folgende Programme habe ich diesbezüglich im Aminet gefunden:

http://aminet.net/disk/misc/MSH-1.58.lha (allerdings müßte ja auch dieses Programm irgendwie auf den Amiga)
http://aminet.net/docs/misc/MSHTut30.lha
http://serpens.de/~zza/amigafaq/AmigaFAQg_84.html (also Fish-Disk 382)
http://aminet.net/disk/misc/adfblitzer.lha

Ich würde mir an Deiner Stelle einen A600HD (ebay ca 25-40 Euro) besorgen, da ist dann entweder die WB 2.1 mit CrossDOS schon dabei (oder aber bei ebay für 1-3 Euro kaufen), so daß alles problemlos funktioniert, hast dann sogar einen PCMCIA- Port. Und für den Fall, daß die Spiele mit dem A600 nicht laufen, hast Du ja Deinen A500. Ist vielleicht etwas kostengünstiger als der Catweasel- Controller und ist VIEL bequemer als es mit deinem A500 zu versuchen.

Gruß
Arnim

Hat dir diese Antwort geholfen?

Passt knapp NICHT auf eine 720k-Diskette vom PC. Amiga formatiert seine Disketten mit 880k = 901120Bytes als ADF-Datei.
Packen ist also ein Muß.

Tomcat
 

Zitat
Passt knapp NICHT auf eine 720k-Diskette vom PC. Amiga formatiert seine Disketten mit 880k = 901120Bytes als ADF-Datei.
Packen ist also ein Muß.
Stimmt, fällt mir auch wieder ein. lha müßte aber ausreichend sein
 

Gibt eine einfachere lösung, man benutzt einfach ein gotek floppy emulator.

Man kann aber auch mit hilfe von winuae bilder (amiga iff format) oder daten (die der amiga auch lesen kann) kopieren. Dateien dürfen aber nicht größer als die dd diskette sein.
1. Einfach dateien per brennprogramm als iso speichern.
2. Winuae einrichten und cd-laufwerk mit einrichten
3. Winuae mit workbench starten und eine adf datei im disettenlaufwerk einlegen und unter workbench formatieren.
4. Winuae das erstellte iso image einbinden und im workbench dateien auf die formatierte diskette kopieren.
5. Erstellte adf datei kann per gotek floppy emu im amiga gelesen werden

Hat dir diese Antwort geholfen?

stimmt, allerdings hat sich in 8 Jahren auch ne menge getan.


WINUAE - Hanse - Die Expedition startet nicht »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!