Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Amiga2000-Startproblem

Hallo, habe nach Testen einer PicassoII und einer SCSI-Karte jetzt plötzlich folgendes Problem: Beim Starten des Amigas erscheint ganz kurz das Workbench-Symbol, danach ist der Schirm nur noch magenta, die Workbench wird gestartet, nach Erscheinen der ersten Fenster verschwinden die wieder und der Bildschirm ist weiß. Es scheint das System zu laufen, aber die Bildschirm-Darstellung ist weg. Habe schon Kick-Rom, 68000er, Denise, Paula und Gary gewechselt - ohne Erfolg.
Hat jemand nen heißen Tip, wa defekt ist?


Antworten zu Amiga2000-Startproblem:

Hi Stabi,

Welchen Monitor/e betreibst Du am Amiga?

Ein normaler Video-Monitor schmiert mit den Standard-Einstellungen der Pikasso II ab, da das Signal ausserhalb seiner Fähigkeiten liegt!

Mit "Glück" geht er auch in die ewigen Jagdgründe...

Ein falsch eingerichteter oder defekter SCSI-Controller kann auch einen Systemstillstand verursachen!(Passiert gerne, wenn der Controller mit einer bestehenden, eingerichteten HD eines anderen Controllers zurechtkommen soll...)

Hast Du die richtige Kickstartversion für den Controller und die Graka?

Was macht Dein A2000, wenn Du die Festplatte und die Picasso herausnimmst?

Startet er dann von Diskette?

Zu empfehlen ist bei einer Picasso II auf jeden Fall ein Scandoubler/Flickerfixer, da dieses Signal in Verbindung mit einem VGA-Kabel durchgeschleift wird, und zumindest das Amiga-Standardsignal dann auch an nur einem Standard-VGA-Monitor sichtbar ist, wenn dieser mit 31,5 Khz klar kommt... (können auch nicht alle...)

Zu empfehlen ist auch nochmal in die Amiga-Tipps zu schauen... da ist zum Thema "Farb-Fehler" und Auflösung etwas zu finden.

Gruß
zappalight



Hallo,
schön, dass sich überhaupt mal jemand meldet. Zugegeben das Problem ist wohl relativ selten, habe in sämtlichen Foren nix Brauchbares gefunden, bis auf diverse Chip-Probleme.
Also, ich habe alles ausgebaut, nehme zum Starten nen Monitor 1084. Beim Einschalten fährt der Amiga hoch, am Bildschirm die übliche GrauFolge, LED wird heller - alles normal, dann kommt manchmal kurz das Boot-Logo für die WB 2.0 (manchmal schon etwas zerissen) und verschwindet von selbst wieder, danach bleibt nur die magenta Bildschirmfarbe. Wenn ich dann die WB2.04-Diskette einlege, wird sie in der Regel gelesen und es erscheint sogar der Workbench-Screen mit den Fenstern. Meist verschwindet er von selbst gleich wieder und es bleibt ein heller Schirm. Manchmal bleibt die Workbench etwas länger und wenn ich dann die Maus benutzen will, verschwindet der Workbench-Screen und der Bildschirm wird hell. Der Amiga schein zu laufe, Tastatur und Maus sind o.k., aber die Bildschirm-Ausgabe kommt nicht wieder. Denke vielleicht ist der FAT-Agnus teilweise, die anderen Custum-Chips und die CIA habe ich probehalber ausgewechselt - ohne Änderung. Habe auch die versch. Jumper auf dem Mainboard mal geändert. auch´ohne Erfolg. Der Amiga hat 1 MB-Chip-Ram und kein Fast-Ram in der Testversion. Vielleicht sind auch manche Jumper jetzt falsch eingestellt.
Werde mir als Nächstes einen neuen FatAgnus (8372A) besorgen und hoffe das dann alles wieder richtig läuft.
Aber vielleicht hat doch jemand noch einen Rat, wäre sehr dankbar dafür.
MFG stabi


« Scando-FF an A2000OS 3.9 Wechsel von 68040 auf 68060 CPU »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Bildschirm
Der Bildschirm, Monitor oder das Display ist das Gerät, auf dem die grafische Ausgabe des Computere zu sehen ist. Bei den aktuellen Flachbildschirmen gibt es die &au...

Bildschirmschoner
Der eigentliche Sinn des Bildschirmschoners ist, den Bildschirm vor dem Einbrennen des Monitorbildes zu schützen.Während das bei neueren Monitoren auch nach Stu...

Betriebssystem
Das Betriebssystem ist das Steuerungsprogramm des Computers, das als eines der ersten Programme beim Hochfahren des Rechners geladen wird. Arbeitsspeicher, Festplatten, E...