Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Riesen Problem mit Amiga1200

 ???
Hallo Zusammen!
Ich hoffe,ihr könnt mir,bzw.meinem Mann helfen.Er hat seinen alten Amiga A1200 HD40 mit Diskette vom Speicher geholt.Leider ist das Handbuch weg.Wenn man ihn einschaltet,erscheint ein grauer Bildschirm,wo oben links irgendwas mit Workbench Screen steht.Wenn man Spiele Disks einlegt,tut sich nix.Der will irgendein Command Befehl haben,um zu starten.Mein Mann kannte diesen Befehl mal,hat es aber vergessen.
Was wir noch haben,ist eine Install Disk.Kann man damit irgendwie neuinstallieren?Wenn ja wie?Vieleicht kenn ja auch jemand diesen Befehl.LG Tanja


Antworten zu Riesen Problem mit Amiga1200:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das sieht so aus als wenn Die Startup-sequence auf der festplatte nicht in Ordnung ist. Mit der Installdisk müßtet ihr auf jedenfall den Rechner schon mal starten können. Damit sollte man auf jedenfall auf die Oberfläche gelangen.
Als nächstes schreibt doch mal bitte ob die Festplatte dann zu sehen ist und ob dort noch was installiert ist.

Hallo Andreas!
Auf die Oberfläsche kommt man nicht.Da muß man irgendwas eingeben.Damit ging es dann,aber das Wort hat mein Mann vergessen.Er hat jetzt eben die Install Disk eingelegt,und dann System Request eingegeben.Dann wollte der Compi die Workbench Disk haben,und dann erschien Wrong number of arguments.LG Tanja

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Nein das war nicht ganz richtig.
Die Installdisk sollte startfähig sein, also disk rein, Warmstart ( beide Amigatasten und ctrl). Danach sollte der A1200 von der Diskette starten. jetzt müßtet ihr bis auf die Oberfläche kommen.

Der Anfangsscreen den ihr jetzt habt ist die normale Dosshell die erscheint wenn an der Festplattendatei zum starten was defekt ist.

Nein,er startet dann leider nicht von Diskette!

Nach langem suchen bin ich auf den Befehl loadwb gestossen.Damit sind wir jetzt zumindest auf die Oberfläsche gekommen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Auf jedenfall könnt ihr schon mal hier schauen;

http://www.computerhilfen.de/amiga_dos_befehl_uebersicht.php3

Da sind schon mal alle gängigen Befehle aufgelistet.

Das erste was ihr probieren könnt;
Rechnes ausschalten, dann beide Maustasten drücken und Rechner einschalten. Nach kurzer Zeit solltet ihr in die EarlyStartup kommen, dort kann man zwischen drei Menüpunkten wählen.
bei "boot options" solltet ihr dann auf der linken fensterseite die laufwerke sehen die startfähig sind, also die floppy (dh0) und die festplatte.
Wie heist die denn bei euch?
Auf der rechten seite seht ihr dann die sämtlichen partitionen der Platte.
Danach den Menüpunkt verlassen und unten links auf "boot" drücken. Jetzt kommt ihr wahrscheinlich wieder in da shellfenster.

Versucht mal in dem fenster einzugeben "ed abcd"
Es sollte sich dann der editor öffnen, danach kann man dann mit der rechten maustaste im menü eine neu datei öffnen. Da geht ihr dann erst  mal auf laufwerke, dann auf die festplatte und dort sollte das verzeichnis "S" zu finden sein.
Dort sollte es eine startup-sequence geben.

Wenn die Datei vorhanden ist schreibt doch bitte mal was drin steht.
Wenn nicht dann machen wir dann noch mal weiter.

Hihi,mein Mann ist grad ganz erstaunt,welche Funktionen sein Amiga hat.Also,in dieser Datei S,dann Startup steht:Projekt,Open esc.,Save,Save as,About,Quit,Movement,Stop,Bottom,Find,Backwards Find,Edit,Dilete,Query-Replaze,Redis Play.Und dann jeweils noch was dahinter.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Also, da kann was nicht stimmen, hier mal die Standard Startup-sequence:

; $VER: Startup-Sequence_HardDrive 45.1 (25.11.00)
; Startup-Sequence for hard drive systems

If Exists C:IDEFix
;  C:IDEFix
EndIf

C:SetPatch QUIET

C:Version >NIL:
C:AddBuffers >NIL: DF0: 15
FailAt 21

C:MakeDir RAM:T RAM:Clipboards RAM:ENV RAM:ENV/Sys
C:Copy >NIL: ENVARC: RAM:ENV ALL NOREQ

Resident >NIL: C:Assign PURE
Resident >NIL: C:Execute PURE

Assign >NIL: ENV: RAM:ENV
Assign >NIL: T: RAM:T
Assign >NIL: CLIPS: RAM:Clipboards
Assign >NIL: REXX: Sys:rexx
Assign >NIL: PRINTERS: DEVS:Printers
Assign >NIL: KEYMAPS: DEVS:Keymaps
Assign >NIL: LOCALE: SYS:Locale
Assign >NIL: LIBS: SYS:Classes ADD
Assign >NIL: HELP: LOCALE:Help DEFER

BindDrivers
C:Mount >NIL: DEVS:DOSDrivers/~(#?.info)

C:LoadMonDrvs

;IF EXISTS DEVS:Monitors
;  IF EXISTS DEVS:Monitors/VGAOnly
;    DEVS:Monitors/VGAOnly
;  EndIF

;  C:List >NIL: DEVS:Monitors/~(#?.info|VGAOnly) TO T:M LFORMAT "DEVS:Monitors/%s"
;  Execute T:M
;  C:Delete >NIL: T:M
;EndIF

SetEnv Language "german"
SetEnv Workbench $Workbench
SetEnv Kickstart $Kickstart
UnSet Workbench
UnSet Kickstart

C:AddDataTypes REFRESH QUIET
C:IPrefs
C:ConClip

Path >NIL: RAM: C: SYS:Utilities SYS:Rexxc SYS:System S: SYS:Prefs SYS:WBStartup SYS:Tools SYS:Tools/Commodities

SYS:System/REXXMast >NIL:

IF EXISTS S:User-Startup
  Execute S:User-Startup
EndIF

Resident Execute REMOVE
Resident Assign REMOVE

C:LoadWB
EndCLI >NIL:


So versucht die mal auf dem Amiga unterzubringen.
Am besten so wie ich das beschrieben hab den editor öffnen.
DAnn alles abtippen und im Verzeichnis "C" auf der Festplatte
als Datei mit dem Namen "startup-sequence" sichern.
Eventuell kommt dann noch ne Meldung das die Datei schon existiert und überschrieben werden muß.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@Mav: Ich glaube, sie hat das Datei-Menü beschrieben, was sich auftut, wenn man mit der Maus oben klickt...

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Stimmt nico, hast recht, das ist das Menü der Editors.
Also seit ihr schon mal soweit gekommen das der gestartet wird. Jetzt auf der FEstplatte so wie ich es oben schon mal beschrieb im Verzeichnis "S" die "startup-sequence" öffnen.

 :-[Ich bitte tausendmal um Entschuldigung,daß ich so lange nicht geschriben hab.Aber hatte beide Kids krank,und das war mehr als stressig.Mein Mann hat sich kurzerhand einen neuen alten Amiga geholt.Somit wäre das Problem vom Tisch.Aber mal eine ganz andere Frage.Es ist wieder ein 1200,und er hat nun etliche 500er Spiele bekommen.Wie kriegen wir die denn da ans laufen?LG Tanja

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wie, weil ihr die Festplatte nicht zum laufen bekamt habt ihr euch nen neuen A1200 geholt.  ???

Nun, naja, gottseidank sind die Preose ja nicht mehr so hoch.

Also, es gibt zwar diverse Tools um A500 Spiele (leider nicht alle) zum laufen zu bekommen auch ein paar Tricks an dem normalen Rechner.
Aber, wenn ihr die Festplatte schon nicht hinbekommt und dann genervt einen  neuen Rechner kauft, glaub ich nicht das ihr euch da mit A500 Spielen auf dem A1200 rumschlagen möchtet.
Aber schreibt ruhig nochmal.

Na,genervt war das eher nicht!Ungeduld würd ich das eher nennen.Aber nicht bei mir,sondern bei meinem Mann.Da kam dann das Kleinkind durch.Für so Tools bin eh ich zuständig!LG Tanja

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Gut, versuchen wir erst mal die einfachen Sachen.
Rechner einschalten,
beide Maustasten drücken.
Nun sollte das Bootmenü erscheinen, was ja schon in den anderen Postings stand. jetzt gibt es dort drei Punkte.
1. Boot Options
2. Display Options
3. Expansion Board Diagnostic.

Der 2. ist wichtig, dort auf Pal und Orginal stellen.
Dann auf "Use". Jetzt in Boot Options DF0 auswählen wieder auf "Use" Eventuell noch disable Cpu Caches.

Diskette mir dem Spiel sollte schon in der Floppy stecken. Als letztes auf Boot.
Jetzt müßte der Rechner das Spiel von diskette versuchen zu starten.

Versucht das erst mal mit allen spielen, testet durch welche dann laufen und welche nicht.

Wenn ihr wißt welche nicht laufen, meldet euch nochmal.


« TV Modulator, kein Sound...Frage betreffs MOOVID und mpega.library »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!