Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Hast Du denn überhaupt WinUAE installiert?
Es gibt auch einige Programme auf dem PC die lha packen können, schau mal bei Wikipedia rein, gebe lha ein und dann nehme den Link zur Übersicht der Dateipacker. Alternativ kannst Du auch lzh, lzx oder tar nehmen, irgendeiner dieser Formate wird schon auf unter 720kb kommen. Dann einfach entsprechendes programm aus dem aminet, c-Verzeichnis usw...
Hat bei mir auch geklappt, also nicht verzweifeln. Ansonsten pack ICH die Datei für Dich und maile sie Dir ;-))

sry bei mir hat es nicht funktioniert. Wenn es aber gehen soll sag mir bitte genau den befehl nochmal so das es übersichtlich aussieht. Vielleicht wäre es ganz nett die LHA software mal zu schicken oder mir die Seite zu geben, um sicher zu gehen das es die richtige ist.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Zitat
ich habe bisher keine datei gefunden die zutreffend ist.

Warum klickst du nicht einfach auf den Link ?


 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich habe für euch alle 3 Nächte fast durch gemacht um das hier alles raus zu kriegen!

Ein Tip für alle schliesst euch das Nullmodemkabel an bei größeren Daten könnt ihr ohne CDs zu verschwenden daten einwandfrei senden.
Als erstes ladet ihr ADF Sender Terminal Version 1.5Download-Link[/color] runter.
Dann installieren und Starten.

Transfer vom PC zum Amiga:
Voraussetzung:
Nullmodemkabel für PC seite 9 polen weiblich Amiga 25 polen weiblich
ADF Sender Terminal wird benötigt
Auf dem PC startet ihr ADF Sender Terminal
Screenshot:

Com Port 1
Baudrate 19200
Eingangspuffer 2048
Protokoll RTS/CTS
Parität None
Daten Bits 8
Stop Bits 1
Echo aus


Vorausetzungen beim Amiga:
Empfohlen viele Disketten je nach stückzahl die du benutzen willst oder sogar musst wenn ein Spiel mehr als 1 Disk zu Verfügung hat.
Amiga 1200 + Festplatte mindestens 2mb Ram.
Dateien die gebraucht werden in bestimmten verzeichnisen:
C/TranswarpDownload-Link
C/TransdiskDownload-Link
devs/BaudBandit.device
Devs/Trackdisk.device
Alle Daten die ihr braucht findet ihr hier:)
Download-Link[/color]

Wenn ihr alles habt schaut zunext unter folgenden Verzeichnis nach:
Prefs/Serial
Screenshot:

Baudrate 19200
Eingangspuffer 2048
Protokoll RTS/CTS
Parität keine
Bits/Zeichen 8
Stoppbits 1
[/color]

Beim Amiga solltne folgende Befehle eingegeben werden.
Startet in DH0:System/Shell
Gebt in Shell folgenden Befehl ein:
DH0:>transwarp -w ser: -b 19200 -r 2048[/color] Die Übertragung brauch zwischen 5 - 10 minuten.
Mit der Einstellung habe ich einige ADF Disketten ohne Fehlermeldung auf den Amiga rüber in die echte Diskette kopiert. Alle Spiele haben bisher Fehlerfrei funktioniert.[/color]
!!!ACHTUNG FEHLERHAFTE DATENÜBERTRAGUNG FOLGT BEI MEHR BAUDRATE!!!
Wenn ihr mehr als 19200 baudrate und mehr als 2048 puffer müsst ihr mit fehlerhaften Datentransfer rechnen.
Erfahrungsbericht:
Mit dem Befehl ab -b 28800 - 115200 puffer -r 4096 - 8192 ist ADF auf die Amigadiskette leider fehlerhaft übertragen worden, aber dafür schneller.:)
Hinweis ihr solltet den langsamen Weg einschlagen der oben in den Shell Befehl enthalten ist..;)

Falls ihr meine erklärung nicht verstanden habt hier ist eine viel größere detailierte Erklärung, aber allerdings was den Befehlen an geht ist hier nicht der Empfohlene Baudrate und Puffer enthalten, nur die Erklärung was benötigt wird und wie es geht ist dort Wichtig.
Genaue Beschreibung hier klick link für Amiga und PC Nullmodem
Hinweis wer Workbench 3.0 und 3.1 mit Amiga 1200 hat muss keine Amiga Workbench1.3 und Extra1.3 haben.

Ich hoffe das ich euch soweit helfen konnte für die es noch nicht wissen, falls ich was übersehen hab schreibt mir eine e-mail  Miras-Athran@hotmail.de ich habe ca 1 1/2 Stunden gebraucht um diese Nachricht zu schreiben. 

« Letzte Änderung: 03.06.08, 21:29:13 von Xiantrius »

hi

klang ja fast wie ein vorwurf
"Ich habe für euch alle 3 Nächte fast durch gemacht um das hier alles raus zu kriegen"

aber supi, daß dein Problem gelöst ist

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Nein das soll nicht wie ein vorwurf klingen,
Es ist nur so das es viel zu umständlich alles erklärt wird ich hab die Befehle mal etwas deutlicher beschrieben und sogar beschrieben was der Amiga alles für Daten braucht.
Bis ich dahinter gekommen bin hat es ganz schön Zeit gekostet ca 3-4 Tage ....

Aber mal eine andere Frage wie kann ich Kopiergeschützte Disketten in ADF umwandeln? Oder von Amiga zum PC senden und als ADF speichern?
Ich habe heute eine Diskette mit ein Spiel Namens Captive von Amiga zum PC transferiert dieses Spiel konnte nicht auf dem ADF image geladen werden.
Wenn mir da jemand helfen kann wäre ich echt dankbar:) 

« Letzte Änderung: 03.06.08, 23:48:02 von Xiantrius »

naja es geht ja auch umgekehrt. Mit dem Programm adfblitzer (siehe unten) stellst du auf dem amiga ein adf- file her. Das packst Du mit lha oder meit einem anderen Packer (zip usw) und dann ab damit auf den PC.
natürlich gibt es auch elegantere Lösungen, z.B.via PCMCIA-Port (irgendjemand vertickert bei ebay ständig ein PC-Link Set für ca 15-20 euro) den Amiga mit dem PC vernetzen.
Kopiergeschützte Disketten dürfen nicht geknackt werden. Auch nach 10-20 Jahren wäre das illegal. Aber oft haben die Autoren sogar * bitte keine illegalen Tipps *s freigegeben, so auch in diesem Fall:
http://www.thegamearchives.com/?val=0_2_1_0_0_4_17_0_3_0_0

gruß

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ja gut aber irgendwan geht die diskette kaputt und ausserdem habe ich deswegen gefragt weil meine Captive diskette ein bug fix hat.
Die hier angebotenen sind auch mit Kopierschutz entfernung hier als ADF kopiert worden und haben den bug drin das einige lvls bestimmte strichcods und knopfcods fehlen. Sonst kommt man nicht weiter.
Ich will meine Disk wo der fehler beseitigt ist auf dem WinUAE bekommen.

Das weis ich bereits, dass man mit ADF Sender Terminal ADF dateien erstellen kann und die Diskette von Amiga zurück ins ADF zurück schreiben kann. Gibt es irgend ein Programm wo man den Kopierschutz mit rüber kopieren kann? Wenn der Kopierschutz nicht beim Kopieren entfernt werden darf, kann man ihn wenigstens mit kopieren so das die Kopie auch funktioniert?   

« Letzte Änderung: 04.06.08, 21:02:40 von Xiantrius »

den kopierschutz darfst du mit kopieren, ansonsten kann ich Dir nun nicht weiterhelfen, aber vielleicht jemand anders, ansonsten: google oder www.amiga-news.de/forum/

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ja aber mit wie kann ich den mit kopieren. Ich habe keine Software auf den Amiga dazu ausser X-Copy diese hat eine Cyclone Software.
Diese erlaubt mir folgende Kopiermöglichkeiten:
Standard Nibble Mode
Deep Nibble Mode
APWM Deep Nibble Mode
aber sobald ich irgend ein Modus benutze verlangt mein Amiga eine Hardware mit dem Namen Cyclone MFM keine Ahnung was das ist. Vielleicht kann man damit den Kopierschutz mechanismus mit kopieren. ???
Amiga anschliesen muss, allerdings weis ich immer noch nicht ob es dann klappt. Ich werde mich mal auf deiner vorgeschlagenen Seite umhören.
X-Copy kann mit den normalen Nibble Kopiervorgang nicht richtig kopieren. Der Kopierschutz wurde nicht richtig rüber auf die andere disk übertragen ... 

« Letzte Änderung: 05.06.08, 00:37:14 von Xiantrius »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Mit Cyclone lassen sich auch Disketten kopieren, die so genannte "Long-Tracks" (frag mich jetzt nicht ob die so geschrieben werden) enthalten. Da wurden dann mehr Daten auf eine Spur gequetscht als vorgesehen ist.
Das Amiga-Laufwerk kann diese zu langen Tracks zwar lesen - aber normalerweise nicht schreiben. Mit dem Modul (ich glaube es wurden nur zwei Kontakte vertauscht ;) ) ließen sich diese dann auch schreiben.

Die beiden verwendeten Diskettenlaufwerke sollten möglichst gleich schnell laufen, da die Daten gleichzeitig gelesen und auf das andere Laufwerk geschrieben werden. Das Programm gleicht unterschiedliche Geschwindigkeiten zwar aus, aber je größer die Differenz um so mehr Versuche braucht er bis er die Spur synchron übertragen hat.

Ob sich damit allerdings dein Programm kopieren lässt, kann ich dir auch nicht sagen. Es gab auch Kopierschutzmechanismen die sich damit nicht beeindrucken ließen. 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

okay gibts den noch so ein Gerät wie Cyclone MFM?
Vielleicht kann ich mir ja so ein Gerät zukommen lassen. Mehr als versuchen kann ich es ja nicht.
Ich hab leider keine andere möglichkeit um die Diskette zu kopieren wäre schade wenn sie eines Tages nimmer funktioniert. Das Spiel ist ja auch schon mehr als 15 Jahre alt.
Vielleicht gibts noch mehr möglichkeiten ausser nur die eine.
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Du kannst ja mal versuchen, Kontakt mit den Leuten von CAPS oder SPS, wie sie jetzt heißen, aufzunehmen. Die können dir sicher ein Disk-Image der Originaldiskette erstellen, wenn es das noch nicht gibt. Allerdings läßt sich das dann nicht mehr auf Diskette zurückschreiben, sondern nur im Emulator benutzen.

Oder du schaust mal bei WHDLoad, ob es einen Installer für das Spiel gibt. Dann kannst du es auf Festplatte installieren und archivieren. Die Diskette kannst du dann als Andenken behalten, brauchst sie aber nicht mehr.

Gruß Thomas


 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

aber wie soll das gehen wenn das Spiel ein Kopierschutz hat?
Cyclone MFM muss es ausserdem geben.

@Xiantrius

Ist das noch aktuell?

Also folgendes:

Das was du beschrieben hast, von wegen Bug durch Kopierschutz oder ohne in adf, daß hat nichts mit Kopieren zu tun.

Dieser und noch einige weitere Programmierfehler sind in jeder Version enthalten! Amiga, Atari und auch DOS.

Programmierer Antony Crowther hatte in einem Interview über die damalige Arbeit gesprochen. Zumindest an das, an was er sich noch erinnern konnte.
Dort sprach er unter anderem über den von dir genanten Fehler mit den Clipboard (Zugangscode.)

Mission 2 Planet Phoopel

Ein Programmierfehler der in allen Versionen enthalten ist, hält einen davon ab, eine Wand zu öffnen die nicht zu öffnen ist. Man braucht hier die korrekte Nummer. 15099

Ich verweise hier mal auf diese Seite. Ist Englisch, dennoch eine
Researche die annähernd Perfekt gemacht wurde.

http://captive.atari.org/
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich weis das es nichts mit dem Kopierschutz zu tun hat, worauf willst du genau hinaus?
 

« Letzte Änderung: 11.10.08, 12:15:59 von Xiantrius »

« Kaufberatung AmigaAmiga am Beamer - kein Signal »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Dead Link
Als Dead Link, also einen toten Link, bezeichnet man eine Verlinkung oder Verknüpfung, die ins Leere führt. Der Link bezieht sich auf einen Zielpunkt, der nicht...

Deep Link
Die Begriffe Surface Link und Deep Link (in Deutsch: Oberflächenverknüpfung und tiefe Verknüpfung) sind Begriffe aus dem Webmaster-Bereich und bezeichnen v...

Hyperlink
Ein Hyperlink, kurz Link, ist eine Verknüpfung oder ein elektronischer Verweis in Hypertext-Systemen, die es ermöglicht innerhalb eines Hypertextes einen Verwei...