Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

A1200 mit CD-ROM ?

Hallo Leute,

ich gehöre noch zu den "alten" Amiga-Freaks, aber es ist schon verdammt lange her, als ich meinen A1200 in- und auswendig kannte *seufz*
Mein Bruder hat nun vor kurzem mal wieder die "Freundin" ausgegraben und wir haben uns gemeinsam alte MOD's angehört und alte Games gezockt (Sensible Soccer ist immer noch Kult !).
Dummerweise hat unsere Festplatte nun irgendwie ein Problem mit der Validierung.
Leider haben sämtliche Versuche, dieses Problem zu beheben nix gebracht.
Zum Glück hatte ich damals verschiedene Startups eingerichtet, so dass wir immer noch auf die Daten zugreifen können, aber allerdings nur über das "Spiele-Startup".
Mein "Workbench-Startup" funzt nicht mehr.
Ok, will ich über den AmigaXL-Emulator meine alte Platte auf eine andere sichern usw.

Naja, ich will zum Punkt kommen:
Wir möchten unsere derzeitige Workbench-Installation irgendwie auf CD-ROM sichern, damit wir im Notfall unsere Installation schnell wieder aufspielen können.
(Die Installation ist nämlich echt heavy - ich glaube kaum, dass ich die jetzt noch zusammenbekommen, was ich da damals alles ausgetauscht und gepackt und optimiert habe.
Da brauche ich bestimmt wieder ein paar Monate, bevor ich da wieder durchsehe...)
Jedenfalls weiß ich echt nicht, wie ich ein CD-ROM an meinem A1200 anschliessen soll.
Wir hatten damals ne 3,5" Festplatte intern "reingequetscht" und haben im Erweiterungsslot ne MTEC-030er Turbokarte mit 8 MB RAM drauf.
Was würdet ihr mir empfehlen, wie ich am besten ein CD-ROM-Laufwerk an den Amiga anschliesse kann ?
Was für Möglichkeiten gibt es denn da ?
Externes Laufwerk per paraleller Schnittstelle oder doch lieber über IDE.
Ich weiß leider nicht, was es derzeit so alles auf dem Amiga-Markt gibt.
Platz für diverse Erweiterungskarten habe ich jedenfalls nicht mehr.
Und ich weiß auch nicht, ob die heutigen CD-ROM's überhaupt noch mit meinem Amiga funktionieren.

Könnt ihr mir da ein paar Tips geben samt evtl. ein paar nützlichen Links usw.
Wäre auch schön, wenn ihr ne Idee habt, wie ich meine Installation auf CD-ROM gebrannt kriege.
Vielleicht gibts da ja irgendwelche Tricks, aber ich wollte mir nun nicht noch extra nen Brenner an den Amiga anklemmen.
Wäre ganz gut, wenn man das evtl. über nen Emulator auf dem PC machen könnte usw.

Ich danke euch schon mal im voraus...

Gruß, DTC


Antworten zu A1200 mit CD-ROM ?:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Cross-Posting ist ganz mieser Stil.

http://www.amiga-news.de/forum/thread.php3?id=10726&BoardID=1

Gruß Thomas

du kannst im internen ideport des a1200 auch 2 geräte anschliessen, also hdd und cdrom zB, dann benötigst du noch cdromtreiber wie zB idefix, gibts bei aminet.

wie das mit brennern aussieht weiss ich nicht, sowas hab ich noch nicht probiert.

Allerdings hast du noch ein paar andere möglichkeiten:

1. mit hilfe von linux kannst du amigafestplatten lesen, zumindest bei suse ab 7.0. somit könntest du deine daten sichern, in dem du einfach die hdd in einen pc einbaust.

2. du kannst auch dir eine pcmcia netzwerkkarte zulegen, die meisten funktionieren einwandfrei im amiga. treiber gibts auch bei aminet (cnet.device)

mfg bigred


« Bild zuckt bei Zugriffen auf LaufwerkeEmulator »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!