Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows XP: wie kann ich meine kaputten Jpeg-bilder retten?

hallo,
ich habe grad eben von meiner digi fotos auschgeschnitten und auf mein pc hochgeladen. als die im ordner waren gingen sie nicht mehr auf :( vorschau nicht verfügbar sagt es :( es muss doch eine möglichkeit geben die wieder zu retten oder?? hilft mir bitte, die fotos sind wichtig, und weil ich sie ausgeschnitten habe sind sie auch nicht mehr auf der speicherkarte *heul*
ihr seit meine letzte hoffnung.
habe mich auch im internet durchschaut aber nichts wirklich nützliches gefunden, wie irgendwelche programme.
wieso passiert das überhaupt?
sind übrigens JPEG-Bilder.
ich freue mich auf eure antworten
liebe grüße..


Mein Computer-System:
   
Mein PC ist etwa 3-4 Jahre alt.


Antworten zu Windows XP: wie kann ich meine kaputten Jpeg-bilder retten?:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Von der Speicherkarte auf den PC würde ich die Fotos auch "Kopieren" oder "Verschieben".

"Ausschneiden" bedeutet immer den ersten Schritt zum Löschen.

Eins der effektiveren Programme können dir andere User empfehlen, ich musste noch nicht zu selbigen greifen. Bis dahin weder am PC sonderlich viel Programme oder Daten auf der Partition speichern, noch die Speicherkarte nutzen - je weniger darauf rumgeschrieben wird, desto höher die Chancen, die gelöschten Bilder wieder herstellen zu können.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Schau mal im Explorer welche Dateigröße so ein defektes JPEG hat. Vielleicht sind die JPEG's ja nicht richtig defekt.

http://www.piriform.com/recuva
Die Freeware kenn ich. Aber ehrlich gesagt glaube ich kaum dass das Ergebnis zufriedenstellend sein wird.

vielen dank erstmals für die antwort. ja haste eigentlich recht lieber kopieren. meistens hatte ich es auch immer so und ausgerechnet jetzt musste mir sowas passieren :(

ok ich habe noch nichts damit angefangen programme oder ähnliches. werde erst mal schauen was mir so alles empfohlen wird, kann es kaum abwarten.

vielen dank nochmals..

hallo FAIR,
sorry habe es nicht ganz so verstanden? wie meinst du das :S 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

werden die Endungen (jpeg/jpg) richtig angezeigt ?
Evtl mal ein Bild kopieren in xxxxx.jpg und dann testen ?

Lies mal hier die Schritt für Schritt Anleitung - auch ein kostenfreies Tool: http://www.cgsecurity.org/wiki/PhotoRec_DE
Ich konnte damit schon verschiedentlich wunderbar helfen.
Was noch nicht überschrieben war, wurde in ein vorher bestimmtes Verzeichnis übertragen, die Dateiendungen stimmen, die Dateinamen müssen händisch neu eingetragen werden (erscheinen erst mal als Ziffernkolonne).

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
sorry habe es nicht ganz so verstanden? wie meinst du das :S 

Mach mal was Ava-Tar geschrieben hat. Du kannst dann mit Rechtsklick -> Eigenschaften sehen wie viel Speicherplatz das Bild verbraucht. Je nach Kamera müssten dass so 0,5 - 4 MB sein.
Zitat
wieso passiert das überhaupt? 
Es weiß doch niemand wie der gesamte Vorgang (schon zeitlich gesehen) bei Dir ablief.
Wenn das"Ausschneiden" noch in Progress war (Dateinamen waren bereits in Verzeichnisse auf Platte geschrieben, der Datenstrom der zugehörigen Bilder aber noch gar nicht vollständig) und das Medium wurde getrennt - dann kann kein vollständiges Ergebnis zustande kommen.

Wenn Du im Temp-Verzeichnis mal nachschaust, sind da vielleicht auch noch "Teilduplikate"? - Das Wiederherstellen vom Kamerachip aus würde ich trotzdem versuchen, wenn noch kein erneuter Einsatz des Chip für weitere Aufnahmen erfolgte.
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

oder mal mit einem Recovery-Programm versuchen die Bilder auf der Camera-Karte wiederherstellen.

http://www.pcinspector.de/SmartRecovery/info.htm?language=2

Noch was: Traue keinem Computer, deshalb immer erst kopieren, prüfen und dann erst auf dem Original-Datenträger löschen.

« Letzte Änderung: 29.08.10, 12:26:15 von AchimL »

@fair
im durchschnitt sind sie 2,24 MB groß

kann mann denn überhaupt ausgeschnittene bilder wieder herstellen? weil die sind ja nicht gelöscht von der speicherkarte sondern ausgeschnitten. vielleicht denkt ihr jetzt is ja im grunde genommen dasselbe, das weiß ich nicht deshalb frage ich.

weil wenn das so is dann freuts mich ;)
und öffnen mit paint oder einem anderen bearbeitunsprogramm gehts nicht die datei wird nicht unterstützt oder so ähnlich steht dran.

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ausscheiden bedeutet, im Ziel-Ordner einfügen und im Quell-Ordner löschen.

Somit sind sie auf der Karte nicht mehr sichtbar, aber können möglicherweise mit einem Reocvery-Programm (wie oben erwähnt) wieder hergestellt werden.

wwooooooow DANKE achim :D ich hoffe es klappt :)
welches soll ich runter laden? sind alle effektiv oider is einer am besten? mensch gut anstatt zu fragen kann ich ja auch mal los probieren
vielen dank an alle die geantwortet haben, freu mich sehr das so viele helfen  :D


« Text aus video schneidenEOS-60D-und-vier-neue-EF-Objektive »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Speicherkarte
Speicherkarten sind externe Speichermedien, die in verschiedenen Endgeräten und dem Computern benutzt werden. Viele Geräte haben zwar einen internen Speicher, d...

Datenbank
Eine Datenbank (DBS), im englischen database, ist eine strukturierte Datensammlung und fungiert wie ein "digitales Archiv". Datenbanken dienen der effizienten Aufbewahrun...

Datenkompression
Siehe komprimieren. ...